Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen kommen nach den am Vortag früh erreichten Rekorden nicht mehr wieder auf Touren.

17.02.2021 - 17:12:02

Aktien New York: Dow knapp im Minus - S&P und Nasdaq schwächer. Am Dienstag war schon der Schwung verloren gegangen und nun ging es am Mittwoch für die wichtigsten New Yorker Aktienbarometer bergab. Der Dow Jones Industrial fiel eine Dreiviertelstunde nach dem Auftakt aber nur moderat um 0,07 Prozent auf 31 501,30 Punkte. Seine Bestmarke von knapp über 31 600 Punkten bleibt damit locker in Reichweite.

fiel um 0,36 Prozent auf 3918,51 Zähler. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es sogar um 0,87 Prozent auf 13 654,12 Punkte bergab.

Beim Dow wurde der Druck vor allem durch zwei Aktien gemildert, die offensichtlich das Interesse der Investorenlegende Warren Buffett geweckt haben. Papiere des Ölkonzerns Chevron und des Telekomanbieters Verizon stiegen an der Dow-Spitze um 2,6 respektive 3,9 Prozent.

Zuvor war bekannt geworden, dass Buffetts Investmentvehikel Berkshire Hathaway neuerdings auf die beiden Aktien setzt und stattdessen das Engagement in Apple reduziert hat. Die Papiere des iPhone-Herstellers verloren daraufhin 1,8 Prozent an Wert und gaben so in der Tech-Branche die Richtung vor. Anleger werteten es als Signal, dass Buffett in Standardwerte wie Chevron und Verizon umschichtet.

Für Aufsehen sorgte Wells Fargo mit einem Kurssprung um 5,3 Prozent, nachdem es am Markt hieß, das Finanzinstitut mache Fortschritte bei den Gesprächen mit der Notenbank Fed über auferlegte Restriktionen. Dabei soll es um Pläne gehen, das interne Risikomanagement und die Unternehmensführung zu verbessern.

Ansonsten fanden Quartalszahlen und Ausblicke auf einige Unternehmen aus der zweiten Reihe Beachtung. Der Autoverleiher Avis Budget überraschte mit einem höher als erwarteten Nettoumsatz im vierten Quartal, die Aktien brachen aber dennoch um zehn Prozent ein. Börsianern zufolge lag dies an der Tatsache, dass sich das Unternehmen in der Corona-Krise keinen Jahresausblick zutraut.

Der Versicherer AIG indes meldete einen rückläufigen bereinigten Überschuss im abgelaufenen Quartal, was die Aktien im Minus starten ließ. Anleger griffen dann aber plötzlich zu, sie drehten mit ein Prozent ins Plus. Bekannt wurde auch, dass AIG Anfragen von Interessenten für eine Beteiligung am Geschäft mit Lebens- und Ruhestandversicherungen bekommen hat.

Im allgemein schwächeren Technologiesektor gab es aber auch positive Sektorausnahmen wie etwa die fünf Prozent höheren Papiere von Agilent . Das auf Messtechnik spezialisierte Unternehmen beeindruckte mit einem starken Ausblick. Die Bank of America reagierte prompt und empfiehlt die Aktie nun zum Kauf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Anleger machen Kasse vor dem Wochenende. Der Dow Jones Industrial sank am Freitag um 0,39 Prozent auf 4401,79 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,48 Prozent auf 14 975,59 Punkte abwärts. NEW YORK - Nach den jüngsten Rekordhochs haben die US-Aktienmärkte am Freitag etwas an Boden abgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 20:08) weiterlesen...

New York: Dow knapp behauptet - Amazon-Verlust belastet Nasdaq. Die Technologiebörse Nasdaq litt hingegen unter hohen Verlusten der schwer gewichteten Amazon-Aktien . Der US-Online-Handelsgigant hatte die Anleger mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Nach seinem Rekordhoch vom Vortag hat der Dow Jones Industrial am Freitag leicht nachgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 17:02) weiterlesen...

Aktien New York: Dow relativ stabil - Amazon-Verlust belastet Nasdaq. Die Technologiebörse Nasdaq litt hingegen unter hohen Verlusten der schwer gewichteten Amazon -Aktien. Der US-Online-Handelsgigant hatte die Anleger mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Nach seinem Rekordhoch vom Vortag hat sich der Dow Jones Industrial am Freitag im frühen Handel weitgehend behauptet. (Boerse, 30.07.2021 - 16:33) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste - Amazon enttäuscht mit Zahlen. Zudem enttäuschte der US-Onlinehandelsgigant Amazon mit seinem Quartalsbericht. Die Daten zu den Konsumausgaben und Arbeitskosten allerdings sorgten für positive Stimmung, denn der US-Verbrauch entwickelt sich nach einem schwächeren Vormonat im Juni wieder robust. Zudem legten die Arbeitskosten im zweiten Quartal weniger deutlich zu als erwartet. NEW YORK - Nach neuen Höchstständen für den Wall-Street-Index Dow Jones Industrial und den breitgefächerten S&P 500 dürften die US-Börsen am Freitag etwas schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 15:03) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wieder auf Rekordjagd. Neue Unternehmenszahlen brachten Licht und Schatten. NEW YORK - Dank nachlassender Inflationsängste haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag mit Gewinnen geschlossen und weitere Höchststände erklommen. (Boerse, 29.07.2021 - 22:41) weiterlesen...

Aktien New York: Dow erklimmt weiteren Höchststand. Neue Unternehmenszahlen brachten Licht und Schatten. Der Dow Jones Industrial erklomm einen weit*eren Höchststand und stieg zuletzt um 0,62 Prozent auf 4427,98 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,38 Prozent auf 15 075,01 Punkte aufwärts. NEW YORK - Gestützt von sinkenden Inflationssorgen hat die Wall Street am Donnerstag fester tendiert und weitere Höchststände erklommen. (Boerse, 29.07.2021 - 20:05) weiterlesen...