Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen könnten am Montag ihren Rekordlauf womöglich fortsetzen.

13.01.2020 - 14:56:25

Aktien New York Ausblick: Moderates Plus erwartet. Zumindest werden wieder überwiegend steigende Kurse erwartet. Die Anleger sind zuversichtlich mit Blick auf die in dieser Woche anstehende Unterschrift unter das erste Teilabkommen im Handelsstreit zwischen den USA und China. Die am Dienstag startende Berichtssaison in den Vereinigten Staaten stimmt die Anleger indes etwas vorsichtig.

oder Alphabet im Fokus stehen, die allesamt am Freitag ebenfalls ein Rekordhoch verbucht hatten. Unter den Banken dürften wegen der am Dienstag erwarteten Zahlen zunächst die Anteile von JPMorgan , Wells Fargo und der Citigroup von Interesse sein. Am Mittwoch folgen Goldman Sachs und die Bank of America und am Donnerstag Morgan Stanley .

Unter den Pharmawerten dürften die Papiere von Incyte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Vorbörslich legten sie um 0,5 Prozent zu. Der Wirkstoffforscher und Antikörperspezialist Morphosys will mit dem US-Biopharmaunternehmen eine Kooperation für seinen Krebswirkstoffkandidaten Tafasitamab (MOR208) eingehen.

Auch die Papiere von Fiat Chrysler könnten in den Blick rücken, denn die Familie Peugeot will ihre Anteile an dem Autokonzern erhöhen, der durch eine Fusion der Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler entstehen wird. Jean-Philippe Peugeot, Geschäftsführer der Holding-Gruppe Établissements Peugeot Frères (EPF), bestätigte im Interview mit der französischen Regionalzeitung "L'Est Républicain", dass die Familie in den kommenden sieben oder acht Jahren weitere 2,5 Prozent an Anteilen übernehmen wolle. Nach Angaben der Zeitung wird die Familie etwas mehr als sechs Prozent an dem neuen Auto-Giganten halten. Vorbörslich ging es für Fiat Chrysler um 0,4 Prozent hoch.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Starke Zahlen von Apple und Konjunktur stützen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Mittwoch rund eine Stunde vor der Startglocke 0,6 Prozent höher auf 28 900 Punkte. "Die Stimmung hellt sich wieder auf vor der Sitzung der US-Notenbank am Abend", sagte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Anleger fassten angesichts zuletzt starker Konjunkturdaten aus den USA und guter Quartalszahlen von Apple vom Vorabend wieder Mut. NEW YORK - Die Erholung an der Wall Street dürfte sich zur Wochenmitte fortsetzen. (Boerse, 29.01.2020 - 14:31) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wieder auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag um 1,01 Prozent auf 3276,24 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,55 Prozent auf 9090,93 Punkte. NEW YORK - Nach den klaren Vortagesverlusten haben die US-Aktienmärkte am Dienstag Boden gut gemacht. (Boerse, 28.01.2020 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Dow schüttelt Vortagesverluste ab. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag um 0,98 Prozent auf 3275,56 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,44 Prozent auf 9081,10 Punkte. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben nach den klaren Vortagesverlusten am Dienstag Boden gut gemacht. (Boerse, 28.01.2020 - 19:50) weiterlesen...

Aktien New York: Moderate Erholung von Vortagesverlusten. Der Dow Jones Industrial stieg am Dieenstag um 0,71 Prozent auf 3266,75 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,79 Prozent auf 9022,66 Punkte. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Dienstag im frühen Handel ihre klaren Vortagesverluste teilweise wettgemacht. (Boerse, 28.01.2020 - 16:43) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Moderate Gewinne nach Kursrutsch am Montag. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor Handelsbeginn 0,46 Prozent höher auf 28 668 Punkte. Am Montag hatte die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus und deren wirtschaftlichen Folgen den Leitindex fast 1,6 Prozent ins Minus gedrückt. NEW YORK - Die Wall Street dürfte sich am Dienstag zunächst etwas von dem Rückschlag zu Wochenbeginn erholen. (Boerse, 28.01.2020 - 14:50) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Virus-Angst vergrault Anleger. Der Dow Jones Industrial verbuchte den größten Tagesverlust seit Anfang Oktober und verlor letztlich 1,57 Prozent auf 3243,63 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 2,07 Prozent auf 8952,18 Punkte ein. NEW YORK - Die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus und deren wirtschaftlichen Folgen hat der Wall Street einen schwachen Wochenstart eingebrockt. (Boerse, 27.01.2020 - 22:29) weiterlesen...