Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen haben am Freitag nachgegeben.

16.07.2021 - 22:43:03

Aktien New York Schluss: Schwächer - Doch Rekorde bleiben in Reichweite. Ein Grund dafür dürfte wohl gewesen sein, dass sich das Konsumklima im Juli überraschend eintrübte. Das Rekordhoch des Dow Jones Industrial aus dem Monat Mai bei knapp 35 092 Punkten bleibt dennoch in Reichweite. Bis Handelsschluss sank der Dow Jones um 0,86 Prozent auf 34 687,85 Punkte, womit im Wochenverlauf ein Minus von einem halben Prozent zu Buche steht.

gab 0,77 Prozent ab auf 14681,38 Zähler. Beide hatten zuletzt in dieser Woche Bestmarken erklommen.

Analysten beurteilen den generellen Aufwärtstrend an den Märkten trotz der aktuellen Verluste immer noch als intakt. Denn die Furcht vor einer schärferen Geldpolitik in den USA angesichts der dort zuletzt deutlich gestiegenen Inflation hat spürbar nachgelassen. Dafür sorgte einmal mehr der US-Notenbankvorsitzende Jerome Powell, der am Mittwoch erneut betont hatte, dass der starke Anstieg der Verbraucherpreise aus Sicht der Fed nur vorübergehender Natur sei.

Mit etwas Sorge wurden indes die Daten der Universität Michigan von den Anlegern aufgenommen. Die Verbraucherstimmung fiel im Monatsvergleich, während Analysten im Mittel mit einem Anstieg gerechnet hatten.

Unter den Einzelwerten rückte am Freitag der Chipriese Intel in den Fokus, denn er steht womöglich vor der größten Übernahme seiner Geschichte: Laut dem "Wall Street Journal" wird derzeit den Kauf des Halbleiterherstellers Global Foundries ausgelotet. Die Aktie gab nach anfänglichen Gewinnen um 1,5 Prozent nach.

Ein solcher Deal wäre dennoch positiv für Intel und in mehrfacher Hinsicht sinnvoll, erwartet Analyst Timothy Arcuri von der Schweizer Großbank UBS. Er würde die Ambitionen des Halbleiterkonzerns in der Auftragsfertigung vorantreiben. Zudem sei Global Foundries regional breit aufgestellt und arbeite in puncto Förderung der Halbleiterfertigung eng mit der US-Regierung zusammen.

Die Papiere des Corona-Impfstoffproduzenten Moderna schnellten an der Nasdaq um 10,3 Prozent nach oben und waren damit Spitzenwert im Nasdaq 100. Sie ersetzen ab dem 21. Juli im S&P 500 die Anteilsscheine des Biotechunternehmens Alexion Pharmaceuticals , das vor der Übernahme durch den Konzern Astrazeneca steht.

Biontech gewannen 4,7 Prozent und Pfizer 0,7 Prozent. Das Mainzer Biotech-Unternehmen und sein US-Partner könnten Anfang 2022 in den USA eine reguläre Genehmigung für ihren bislang nur per Notfallzulassung genehmigten Corona-Impfstoff erhalten. Dem Vakzin für Menschen ab 16 Jahren wurde durch die Gesundheitsbehörde FDA ein beschleunigtes Verfahren (Priority Review) für eine reguläre Zulassung erteilt.

Um 2,9 Prozent legten zudem die Aktien von State Street zu und profitierten an der NYSE von den besser als erwartet ausgefallenen Zahlen des Finanzdienstleisters zum zweiten Quartal.

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford ruft weltweit knapp 775 000 SUV vom Typ Explorer aufgrund erhöhter Unfallgefahren zurück, was den Aktien ein Minus von 2,9 Prozent einbrockte.

Der Euro hielt sich im späteren US-Handel über der Marke von 1,18 US-Dollar und kostete zum Handelsschluss an der Wall Street 1,1806 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1802 (Donnerstag: 1,1809) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8473 (0,8468) Euro gekostet.

Am Rentenmarkt fiel der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) um 0,01 Prozent auf 133,77 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere lag bei 1,31 Prozent./ck/mis

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Rekordjagd - Snap treibt Social-Media-Aktien an. Der Dow schaffte den Rekord erst in den letzten Handelsminuten. NEW YORK - Starke Quartalszahlen sowohl aus der "Old Economy" als auch aus der neuen Tech- und Social-Media-Welt von Twitter, und der marktbreite S&P 500 schwangen sich zu Höchstmarken auf. (Boerse, 23.07.2021 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Rekordjagd - Snap tritt Hype um Social-Media-Aktien los. Der Dow schaffte den Rekord erst in den letzten Handelsminuten. NEW YORK - Starke Quartalszahlen sowohl aus der "Old Economy" als auch aus der neuen Tech- und Social-Media-Welt von Twitter, und der marktbreite S&P 500 schwangen sich zu Höchstmarken auf. (Boerse, 23.07.2021 - 22:14) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordjagd - Snap tritt Hype um Social-Media-Aktien los. Der Leitindex Dow Jones Industrial blieb ein weiteres Rekordhoch indes noch schuldig. NEW YORK - Starke Quartalszahlen sowohl aus der "Old Economy" als auch aus der neuen Tech- und Social-Media-Welt von Twitter, Index und der marktbreite S&P 500 schwangen sich zu Höchstmarken auf. (Boerse, 23.07.2021 - 20:06) weiterlesen...

Aktien New York: Rally geht weiter - Nasdaq 100 steigt auf Rekordhoch NEW YORK - Starke Quartalszahlen sowohl aus der "Old Economy" wie auch aus der neuen Technologiewelt von Twitter Index erreichte in den ersten Handelsminuten ein Rekordhoch und lag zuletzt noch mit 0,25 Prozent auf 14 979 Punkte im Plus. (Boerse, 23.07.2021 - 16:23) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weiter bergauf - Starke Berichte von Twitter und Snap. Rund eine Dreiviertelstunde vor dem offiziellen Handelsauftakt taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial ein um rund 0,4 Prozent festerer Auftakt bei 14 994 Punkten an, womit das Hoch der vergangenen Woche in greifbare Nähe rückt. NEW YORK - Die Wall Street nimmt auch am Freitag zum Auftakt Kurs Richtung Norden. (Boerse, 23.07.2021 - 15:00) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Nasdaq legt zu und Dow müht sich ins Plus. Die Kursgewinne von Tech-Schwergewichten wie Microsoft mit einem Rekordhoch, Amazon , Apple und Facebook ließen den Nasdaq 100 um 0,66 Prozent auf 14 940,17 Punkte zulegen. Er ist damit nun wieder in Reichweite des Rekordhochs bei gut 15 000 Punkten. NEW YORK - Kursgewinne an der Technologiebörse Nasdaq und ansonsten wenig Bewegung, so haben sich am Donnerstag die US-Börsen präsentiert. (Boerse, 22.07.2021 - 22:23) weiterlesen...