S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen haben am Donnerstag ihrem jüngsten Rekordmarathon Tribut gezollt.

09.11.2017 - 16:38:44

Aktien New York: Leichte Gewinnmitnahmen nach jüngstem Rekordmarathon. Handelsteilnehmer sprachen von einer gewissen Nervosität unter den Anlegern. Nachdem die Märkte weltweit stark gelaufen seien, bekämen einige nun langsam "kalte Füße" und nähmen sicherheitshalber erst einmal Gewinne mit. Zudem gebe es Befürchtungen, dass die von US-Präsident Donald Trump versprochene Steuerreform nicht so rasch wie erhofft kommen könnte.

verlor 0,38 Prozent auf 2584,49 Zähler. Der Nasdaq 100 büßte 0,60 Prozent auf 6307,85 Punkte ein.

Der US-Dollar schwächelte an diesem Tag wieder, die Ölpreise stiegen. Die aktuellen Konjunkturdaten fielen zwar schwächer als erwartet aus, hatten aber nur bedingt Einfluss auf die Stimmung an den US-Börsen. In der vergangenen Woche waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend deutlich gestiegen.

Die auffälligsten Verluste gab es vor allem im Technologiebereich: Texas Instruments etwa verloren als einer der schwächsten Werte im S&P-100-Index 1,47 Prozent. Im Nasdaq 100 büßten KLA-Tencor 3,22 Prozent ein. Oracle fielen um 0,87 Prozent. Die Investmentbank UBS hatte zuvor die Papiere des Software-Entwicklers von "Buy" auf "Neutral" gesenkt.

Die Papiere von T-Mobile US konnten sich der negativen Gesamtstimmung entziehen und stiegen um moderate 0,44 Prozent. Auftrieb gab eine Studie der Deutschen Bank. Seit April hinke die Aktie der US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom dem marktbreiten S&P 500 deutlich hinterher, während das Wachstum des Mobilfunkanbieters immer noch stärker sei als das der Konkurrenz, hatte Analyst Matthew Niknam geschrieben und das Papier von "Hold" auf "Buy" hochgestuft.

Um 4,81 Prozent sackten dagegen die Aktien von Kohl's ab. Der Einzelhändler hatte mit seinem Quartalsgewinn die Erwartungen des Marktes verfehlt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Steigende Zinsen vermiesen die Stimmung. Die Aussicht auf steigende Leitzinsen in den USA bremste die Aktienkurse im späten Handel komplett aus. Der Dow Jones Industrial büßte am Ende 0,67 Prozent auf 24 797,78 Punkte ein - nachdem er zuvor noch um bis zu 1 Prozent zugelegt hatte. FRANKFURT - Das Fed-Protokoll hat die Anleger an der Wall Street am Mittwoch einige Nerven gekostet. (Boerse, 21.02.2018 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinne nach Fed-Protokoll ausgebaut. Der Dow Jones Industrial legte um 1,00 Prozent auf 25 213,74 Punkte zu. Der Nasdaq 100 Index stieg sogar auf den höchsten Stand seit fast drei Wochen. Aus Sicht der Notenbanker gibt es bislang keine Anzeichen für eine auf breiter Basis steigende Inflation. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Mittwoch nach der Veröffentlichung des Fed-Protokolls auf Tageshöchstkurse gestiegen. (Boerse, 21.02.2018 - 20:26) weiterlesen...

Aktien New York: Solide Konjunktur stützt - Fed-Protokoll im Fokus. Kurz nach der Startglocke veröffentlichte Einkaufsmanagerindizes von Februar übertrafen die Erwartungen und belegten die nach wie vor solide Wirtschaftslage. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,30 Prozent auf 25 045,69 Punkte. Den entscheidenden Impuls könnte das Fed-Protokoll der Sitzung von Ende Januar geben, das zwei Stunden vor der Schlussglocke veröffentlicht wird. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Mittwoch mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Boerse, 21.02.2018 - 16:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert vor Fed-Protokoll zur Zinsentscheidung. Denn erst im späteren Handelsverlauf wird mit dem Fed-Protokoll die letzte von Janet Yellen geleitete Sitzung der US-Notenbank in den Fokus rücken. Erneut dürfte der Zinsausblick ein zentrales Thema gewesen sein. Dieser beunruhigt die Anleger in jüngster Zeit immer wieder, den steigende Zinsen machen über kurz oder lang die Geldanlage in andere Formen als Aktien wieder attraktiver. NEW YORK - Zurückhaltung und Abwarten - das dürfte am Mittwoch zunächst das Motto der Anleger an den US-Börsen sein. (Boerse, 21.02.2018 - 14:58) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwach - Chipbranche stützt Nasdaq. Nach dem feiertagsbedingt handelsfreien Montag büßte der Dow Jones Industrial 1,01 Prozent auf 24964,75 Punkte ein. Anleger könnten Gewinne mitgenommen haben, vermutete ein Händler. Immerhin war der Dow zuletzt sechs Handelstage in Folge um insgesamt rund 8 Prozent nach oben geklettert. Belastet wurde der Leitindex am Dienstag auch vom Kurseinbruch der Aktien von Wal-Mart . Nach schwachen Ergebnissen des Handelsriesen sackten sie um mehr als 10 Prozent ab. NEW YORK - Der Start in die neue Börsenwoche ist den US-Aktien am Dienstag missglückt. (Boerse, 20.02.2018 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Wal-Mart belastet Dow - Chip-Branche stützt die Nasdaq. Während der Dow Jones Industrial um 0,43 Prozent auf 25 110,87 Punkte nachgab, stieg der technologielastige Nasdaq 100 um 0,95 Prozent auf 6835,10 Zähler. Börsainer sprechen in einem solchen Fall von einer "Aufspaltung" des Marktes. Der Dow wurde nicht zuletzt vom Kurseinbruch der Aktien von Wal-Mart belastet. NEW YORK - Nach dem handelsfreien Montag hat sich an der Wall Street am Dienstag keine klare Tendenz durchgesetzt. (Boerse, 20.02.2018 - 20:04) weiterlesen...