S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen durften nach dem durchwachsenen Wochenschluss mit Gewinnen in die neue Woche starten.

08.08.2022 - 15:09:30

Aktien New York Ausblick: Gewinne - Zinspolitik der Notenbanken bleibt im Fokus. Eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenstart am Montag taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial dürfte noch etwas stärker zulegen.

im Fokus. Wie bereits letzte Woche spekuliert, will der Pharmakonzern mit dem milliardenschweren Zukauf von Global Blood Therapeutics (GBT) seinen Geschäftsbereich mit seltener Hämatologie stärken. Die Anteilsscheine von GBT gewannen im vorbörslichen US-Handel nun fast fünf Prozent, nachdem sie am Donnerstag und am Freitag bereits jeweils in die Höhe geschnellt waren. Die Aktien von Pfizer bewegten sich kaum vom Fleck.

Die Aktien von Avalara büßten vorbörslich fast fünf Prozent ein. Die auf Unternehmenssoftware spezialisierte Investmentgesellschaft Vista Equity will das Unternehmen übernehmen, aber die Offerte von 93,50 US-Dollar je Aktie überzeugte die Anleger offenbar nicht. Zudem enttäuschte der im zweiten Quartal erwirtschaftete Umsatz.

Geradezu geschockt reagieren die Investoren auf den Ausblick von Palantir . Die Papiere der Datenanalysefirma sackten vorbörslich um rund 14 Prozent ab. Beim Pharmaunternehmen Biontech liefen die Geschäfte im zweiten Quartal schlechter als gedacht, die Anteilsscheine büßten fast acht Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Rezessionsangst drückt Dow auf Tief seit Ende 2020. Investoren stießen am Freitag erneut im größeren Stil Anteile ab. Der Leitindex Dow Jones Industrial sackte so deutlich unter die Marke von 30 000 Punkten, dass er das niedrigste Niveau seit Ende 2020 erreichte. Seinen Spitzenverlust in Höhe von 2,7 Prozent konnte er aber noch auf 1,62 Prozent reduzieren. Mit 29 590,41 Punkten hat er auf Wochensicht vier Prozent eingebüßt. NEW YORK - Die Angst vor einer Rezession hat die US-Aktienmärkte zu Wochenschluss weiter fest im Griff. (Boerse, 23.09.2022 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Rezessionsangst drückt Dow auf Tief seit Ende 2020. Mit Blick auf eine drohende Rezession verkauften Investoren auch am Freitag Aktien. Dter Leitindex Dow Jones Industrial fiel im frühen Handel mit rund 29 644 Zählern auf ein Tief seit Ende 2020. Zuletzt stand das Börsenbarometer wieder etwas darüber bei 29 693,11 Punkten, das war ein Minus von 1,28 Prozent. NEW YORK - Die Angst vor einer Rezession hat die Aktienmärkte in den USA weiter fest im Griff. (Boerse, 23.09.2022 - 17:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Rezessionsangst drückt Dow unter 30 000 Punkte. Befeuert wurden die Sorgen auch am Freitag von dem resoluten Vorgehen der US-Notenbank Fed, die im Kampf gegen die Inflation auch wirtschaftliche Schäden in Kauf nimmt. NEW YORK - Die Angst vor einer Rezession hat die Aktienmärkte in den USA unverändert fest im Griff. (Boerse, 23.09.2022 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Zinserhöhung drückt Dow kurz unter 30 000 Punkte. Zwar konnten die Kurse die Verluste zwischenzeitlich etwas eingrenzen. Von Schnäppchenkäufen auf niedrigem Niveau oder von einer Gegenbewegung auf die hohen Verluste vom Vortag konnte aber keine Rede sein. Zu schwer wiegen die steigenden Zinsen, die die Konjunktur abzuwürgen drohen. Am Anleihemarkt stieg die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen auf ein Hoch seit elf Jahren. NEW YORK - Die erneute kräftige Zinserhöhung der US-Notenbank Fed vom Vortag hat den Börsianern auch am Donnerstag noch in den Gliedern gesteckt. (Boerse, 22.09.2022 - 22:29) weiterlesen...

New York: Zinserhöhung drückt Dow kurz unter 30 000 Punkte. Im frühen Handel am Donnerstag gab der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,60 Prozent auf 30 002,78 Punkte nach. Kurzzeitig rutschte das Börsenbarometer unter die runde Marke von 30 000 Punkten, erstmals seit Mitte Juni. NEW YORK - Auch einen Tag nach der erneut kräftigen US-Zinserhöhung neigen die Börsen dort zur Schwäche. (Boerse, 22.09.2022 - 19:47) weiterlesen...

Aktien New York: Zinserhöhung droht Dow unter 30 000 Punkte zu drücken. Im frühen Handel am Donnerstag gab der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,45 Prozent auf 30 047,01 Punkte nach und droht nun erstmals seit Mitte Juni wieder unter die runde Marke von 30 000 Punkten zu fallen. NEW YORK - Auch einen Tag nach der neuerlichen Zinserhöhung in den USA neigen die Börsen dort zur Schwäche. (Boerse, 22.09.2022 - 15:58) weiterlesen...