S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen dürften sich am Montag ein Stück weit von ihrem Kursrutsch vor dem Wochenende erholen.

09.04.2018 - 15:08:23

Aktien New York Ausblick: Erholung vom Freitagsrutsch - Handelsstreit verblasst. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,72 Prozent höher bei 24 106 Punkten. Wieder abklingende Sorgen vor einem ausufernden Handelskonflikt mit China geben dabei die positive Marschrichtung vor. Am Freitag hatte der Leitindex deshalb noch mehr als 2 Prozent verloren.

machen die Aktien von Avexis vorbörslich einen sagenhaften Satz nach oben um 80 Prozent. Die Schweizer bieten 8,7 Milliarden US-Dollar für das US-Unternehmen oder 218 Dollar in bar je Aktie. Die Verwaltungsräte sind sich auf beiden Seiten bereits einig über den Deal, der Mitte 2018 abgeschlossen sein soll.

Im Dow erholten sich mit dem Markt die zuletzt besonders stark belasteten zyklischen Werte. Aktien von Boeing oder Caterpillar rückten vorbörslich um 1,8 beziehungsweise 1,2 Prozent vor, nachdem sie am Freitag mehr als 3 Prozent verloren hatten.

Unter den Nebenwerten gewannen die Aktien von General Motors vorbörslich 1,7 Prozent. Hilfreich war hier zum Einen eine Hochstufung auf "Overweight" durch die Experten von Morgan Stanley. Zum Anderen stützten aber auch Überlegungen von Donald Trump, um dem heimischen Autosektor unter die Arme zu greifen. Das "Wall Street Journal" hatte unter Berufung auf Kreise berichtet, der US-Präsident lasse Möglichkeiten prüfen, um die Einfuhr von Fahrzeugen aus dem Ausland zu verteuern.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Moderates Plus - Renditen bremsen weiter. Die weiter steigenden Renditen für US-Staatsanleihen bremsten die Kaufbereitschaft der Anleger und sorgten dafür, dass die Aktiennotierungen kaum von der Stelle kamen. Im Fokus standen erneut die Geschäftsberichte großer US-Unternehmen. NEW YORK - Die Wall Street hat nach ihrem jüngsten Kursrutsch am Mittwoch nur wenig Boden gutmachen können. (Boerse, 25.04.2018 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York: Kaum Bewegung nach Kursrutsch - Anleiherenditen bremsen weiter. Die nach wie vor hohen Renditen für US-Staatsanleihen bremsten die Kaufbereitschaft der Anleger und sorgten dafür, dass die Notierungen kaum von der Stelle kamen. Im Fokus standen erneut die Geschäftsberichte großer US-Unternehmen. NEW YORK - Die Wall Street hat nach ihrem jüngsten Kursrutsch am Mittwoch keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 25.04.2018 - 19:58) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Verluste - Anleiherenditen steigen weiter. Damit knüpfte sie an den schwachen Vortag an, als zudem Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zum Iran belastet hatten. Im Fokus standen zur Wochenmitte erneut die Geschäftsberichte großer US-Unternehmen. NEW YORK - Die weiter steigenden Renditen für US-Staatsanleihen haben die Wall Street am Mittwoch ins Minus gedrückt. (Boerse, 25.04.2018 - 16:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger wägen ab - Starke Zahlen versus Renditeanstieg. Zudem wird inzwischen zunehmend befürchtet, dass die Wirtschaftsdynamik im Jahresverlauf nachlassen dürfte. Wichtige Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Technologie, die als Frühindikatoren für die weitere Entwicklung gelten, sehen das erste Quartal nämlich bereits als Top-Quartal für das gesamte Jahr an. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften am Mittwoch zwischen starken Quartalsberichten auf der einen Seite und Zinssorgen auf der anderen Seite hin- und hergerissen sein. (Boerse, 25.04.2018 - 14:50) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Talfahrt nach Trumps und Macrons Iran-Aussagen. Schon davor hatten die weiter steigenden Renditen für amerikanische Staatsanleihen, welche die festverzinslichen Wertpapiere als Anlage im Vergleich zu Aktien attraktiver machen. sowie überwiegend negativ aufgenommene Unternehmenszahlen auf die Stimmung gedrückt. NEW YORK - Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zum Iran haben die Wall Street am Dienstag auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 24.04.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Aussagen von Trump und Macron zu Iran sorgen für Talfahrt. Bereits davor hatten die weiter steigenden Renditen für amerikanische Staatsanleihen, der anhaltend starke US-Dollar und überwiegend negativ aufgenommene Unternehmenszahlen auf die Stimmung gedrückt. NEW YORK - Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zu Iran haben die Wall Street am Dienstag auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 24.04.2018 - 20:38) weiterlesen...