S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen dürften am zweiten Handelstag des Jahres an ihren positiven Vortagesverlauf anknüpfen.

04.01.2022 - 14:50:28

Aktien New York Ausblick: Positiver Jahresstart geht weiter. Investoren setzten darauf, dass sich die US-Wirtschaft als robust erweise gegenüber der Verbreitung der Omikron-Variante, hieß es aus dem Handel.

wird mit einem etwas geringeren Plus erwartet.

Die Aktien des E-Autoherstellers Tesla , die am Montag nach starken Auslieferungszahlen um 13,5 Prozent hochgesprungen waren, notierten zuletzt vorbörslich kaum verändert. Ihr Rekordhoch aus dem November von gut 1243 Dollar ist aber nicht weit weg.

Apple hatten bereits am Vortag einen weiteren Höchststand erreicht und als erster Konzern der Welt die Marke von drei Billionen Dollar Börsenwert geknackt. Im vorbörslichen Geschäft am Dienstag ging es nochmals leicht nach oben.

Im Streit um mögliche Störungen im Flugverkehr durch neue 5G-Frequenzen lenkten die US-Mobilfunkanbieter AT&T und Verizon nun ein. Die zusätzlichen 5G-Signale sollten nicht wie geplant an diesem Mittwoch, sondern erst in zwei Wochen aktiviert werden, teilten beide Unternehmen mit. Zuvor hatten die Firmen eine Bitte der Aufsichtsbehörden und des US-Verkehrsministers Pete Buttigieg noch abgelehnt, die Inbetriebnahme der neuen 5G-Frequenzen zu verschieben. Vörbörslich rückten AT&T und Verizon moderat vor.

Aktien von Fluggesellschaften wie American Airlines oder Kreuzfahrtanbietern wie Carnival legten vorbörslich um teils bis zu zwei Prozent zu. Marktteilnehmer verwiesen auf Daten, wonach das Risiko schwerer Krankheitsverläufe mit Omikron geringer ist als bei der Delta-Variante. Dies sorge für Entspannung. Bereits in Europa waren Papiere aus dem Sektor gefragt.

Aktien-Umstufungen bewegten ebenfalls. General Electric etwa stiegen um 1,6 Prozent, nachdem die Credit Suisse die Papiere des Mischkonzerns hochgestuft hatte. Honeywell dagegen sanken um 0,8 Prozent, die Credit Suisse hatte sie abgestuft. Hewlett Packard Enterprise wiederum kletterten dank eines "Overweight"-Votums von Barclays um 2,4 Prozent hoch.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Raus aus Aktien - Netflix schockt Anleger. Der von den erwarteten Zinserhöhungen ausgehende Druck vor allem auf Tech-Aktien wurde am Freitag von Hiobsbotschaften des Streaming-Anbieters Netflix noch verstärkt. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte um weitere 2,75 Prozent auf 14 438,40 Punkte auf den tiefsten Stand seit Anfang Oktober ab. Vom Rekordhoch im November hat der Index mittlerweile fast 14 Prozent eingebüßt. NEW YORK - Eine rabenschwarze Börsenwoche hat für die US-Aktienmärkte mit erneuten herben Verlusten geendet. (Boerse, 21.01.2022 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York: Keine Gegenbewegung - Netflix-Ausblick schockt Anleger. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es am Morgen (Ortszeit) um 0,35 Prozent auf 4467 Punkte weiter abwärts. NEW YORK - Auch nach dem heftigen Rücksetzer der vergangenen Tage fehlt den US-Börsen die Kraft zu einer Gegenbewegung. (Boerse, 21.01.2022 - 20:04) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Talfahrt geht weiter - Netflix-Ausblick schockt. Im Mittelpunkt steht der Quartalsbericht von Netflix . Der Streaming-Filmanbieter sandte mit einem massiv enttäuschenden Ausblick Schockwellen in den Technologiesektor und besonders in die Streaming-Branche. NEW YORK - Die jüngste Abwärtstendenz an den US-Aktienmärkten dürfte sich am Freitag fortsetzen. (Boerse, 21.01.2022 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow fällt weiter - Erholungen verlaufen im Sande. Der Leitindex Dow Jones Industrial , der nach eineinhalb Handelsstunden mit 1,3 Prozent noch deutlich zulegen konnte, gab die Gewinne im weiteren Verlauf wieder ab und geriet wie schon am Vortag im späten Handel unter Verkaufsdruck. NEW YORK - Auch am Donnerstag ist eine anfängliche Kurserholung an den US-Börsen letztlich in sich zusammengefallen. (Boerse, 20.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Dow & Co probieren erneut eine Erholung. Nach zuletzt vier verlustreichen Börsentagen legte der Leitindex Dow Jones Industrial in den ersten Handelsminuten um 0,47 Prozent auf 35 193 Punkte zu. Tags zuvor hatte der Dow bereits eine Stabilisierung versucht, diese war jedoch rasch zum Erliegen gekommen und die Kurse im späten Handel unter Druck geraten. NEW YORK - Die Aktienkurse in New York und an der Nasdaq haben am Donnerstag erneut zu einer Erholung angesetzt. (Boerse, 20.01.2022 - 16:07) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow mit erneutem Erholungsversuch. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial wurde am Donnerstag zuletzt rund 1,0 Prozent im Plus erwartet, nachdem er am Vortag mehr als ein Prozent eingebüßt hatte. NEW YORK - Nach der zur Wochenmitte letztlich gescheiterten Erholung dürften die US-Aktienmärkte am Donnerstag zur Eröffnung einen neuen Comeback-Versuch unternehmen. (Boerse, 20.01.2022 - 15:07) weiterlesen...