S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben sich am letzten Handelstag eines erfolgreichen Börsenjahres kaum noch bewegt.

31.12.2021 - 20:04:27

Aktien New York: Kaum verändert - Gutes Jahr. Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag zwei Stunden vor Handelsende um 0,15 Prozent auf 36 453,01 Punkte, nachdem er am Vortag ein Rekordhoch erreicht hatte.

sank hingegen um 0,32 Prozent auf 16 376,20 Punkte.

Der Blick auf das Gesamtjahr fällt allerdings sehr positiv aus. So ist der Dow auf gutem Weg, 2021 um fast ein Fünftel zuzulegen. Der S&P und der Nasdaq 100 könnten sogar ein Plus von jeweils mehr als einem Viertel einfahren.

Marktbewegende Nachrichten gab es zunächst weder aus der Unternehmens- noch aus der Konjunkturwelt. Fachleute rechnen mit einem dünnen Handel, wichtige Weltbörsen wie Frankfurt, Tokio und Zürich bleiben an diesem Tag geschlossen.

Tesla rutschten um 0,36 Prozent ab. Nach dem Rückruf von knapp einer halben Million Autos in den USA am Vortag muss der Elektro-Autobauer nun auch in China Fahrzeuge in die Werkstätten beordern. Im fast abgelaufenen Jahr ist der Aktienkurs des Konzerns, der als einer von ganz wenigen weltweit an der Börse aktuell mit mehr als einer Billiarde US-Dollar bewertet wird, allerdings bisher um gut die Hälfte gestiegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Auf und Ab geht weiter - Dow stabil, Nasdaq schwach. Wie schon an den drei vergangenen Handelstagen der laufenden Woche schwankten die Indizes im größeren Rahmen zwischen Gewinnen und Verlusten. Nach einem Spitzenanstieg von 1,8 Prozent lag der Dow Jones Industrial auch zeitweise im Minus. Am Ende pendelte er sich auf einem neutralen Niveau ein. Aus dem Handel ging er 0,02 Prozent tiefer bei 34 160,78 Punkten. NEW YORK - Das Hin und Her der US-Börsen wegen der geldpolitischen Perspektiven ist am Donnerstag weiter gegangen. (Boerse, 27.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Auf und Ab geht in die nächste Runde. Wie schon an den drei bisherigen Wochentagen schwankten die Indizes im Verlauf zwischen Gewinnen und Verlusten - und dies erneut mit gewissem Ausmaß. Nach einem Spitzenanstieg um 1,8 Prozent lag der Dow Jones Industrial zeitweise im Minus, legte aber zuletzt dann wieder um 0,25 Prozent auf 34 252,33 Punkte zu. NEW YORK - Das Hin und Her der US-Börsen wegen der geldpolitischen Perspektiven geht am Donnerstag weiter. (Boerse, 27.01.2022 - 20:17) weiterlesen...

Aktien New York: Börsen auf Erholungskurs. Mutige Anleger griffen wieder zu, nachdem der Leitindex Dow Jones Industrial zur Wochenmitte spät ins Minus abgerutscht war. Ein überraschend hohes Wachstum der US-Wirtschaft im vierten Quartal wurde nun von den Anlegern dankbar angenommen. NEW YORK - Nach den Ausschlägen am Vortag wegen der geldpolitischen Perspektiven haben sich die US-Börsen am Donnerstag wieder auf den Erholungspfad begeben. (Boerse, 27.01.2022 - 17:13) weiterlesen...

HINTERGRUND: Wie riskant sind höhere Zinsen und Ukraine-Krise für Finanzmärkte?. Aktienkurse stehen unter Druck, ebenso Kryptowährungen, während die Renditen von Anleihen anziehen. Taten Notenbanken wie die amerikanische Fed und die Europäische Zentralbank den rasanten Anstieg der Inflation im vergangenen Jahr noch als vorübergehendes Phänomen ab, laufen sie nun der Entwicklung hinterher. Investoren und Anleger fürchten daher eine Hektik der Zentralbanken. Aber auch die - abseits möglicher Überreaktionen - notwendige Straffung der Geldpolitik müssen sie erst noch verdauen. FRANKFURT - Inflation, steigende Zinsen, Ukraine-Krise: Auf den Finanzmärkten hat sich einiges zusammengebraut. (Boerse, 27.01.2022 - 15:30) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Es bleibt vorerst holprig. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Start mit plus 0,31 Prozent auf 34 273 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 , der zur Wochenmitte nach dem Zinsentscheid zunächst deutlich gestiegen war, aber die Gewinne zum Handelsende fast vollständig abgeben musste, wird am Donnerstag zur Eröffnung rund 0,9 Prozent höher erwartet. NEW YORK - Auch nach der jüngsten Fed-Zinssitzung dürften die Anleger am Donnerstag nervös bleiben. (Boerse, 27.01.2022 - 15:09) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow dreht nach Powell-Aussagen ins Minus. Die Sorge, die geldpolitischen Straffungen könnten in diesem Jahr noch schneller als gedacht werden, brachte die zeitweise deutlich erholten Märkte wieder in Turbulenzen. Der Zinsentscheid selbst hatte die Erwartungen erfüllt und die Märkte zunächst eher kalt gelassen. NEW YORK - Nach Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell zur weiteren Geldpolitik sind die US-Börsen am Mittwoch ins Straucheln geraten. (Boerse, 26.01.2022 - 22:42) weiterlesen...