S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben sich am Dienstag mehrheitlich im Minus bewegt.

28.12.2021 - 22:28:59

Aktien New York Schluss: Überwiegend moderate Gewinnmitnahmen - Dow im Plus. Unter Druck standen vor allem die Technologiewerte an der Nasdaq. Lediglich die Standardwerte an der Wall Street tendierten freundlich. Händler sprachen von einem unruhigen Handel mit geringen Umsätzen und machten Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Kursrally für den Rücksetzer verantwortlich. Negative Impulse gaben Nachrichten über einen weltweiten Rekordanstieg der Coronavirus-Fälle.

verlor 0,10 Prozent auf 4786,35 Zähler, nachdem er im frühen Handel noch ein weiteres Rekordhoch erklommen hatte. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,48 Prozent auf 16 488,66 Punkte.

Stark steigende Omikron-Infektionen brachten die weltweiten Covid-19-Fälle am Montag auf einen Tageshöchststand. Die Anleger würden aber durch Studien beruhigt, wonach die Omikron-Variante zwar hoch ansteckend sei, aber weniger schwere Krankheiten verursache, hieß es aus dem Handel.

Investmentstratege Max Gokhman von AlphaTrai führte die nachgebende Tendenz auf die "Schwerkraft" zurück. "Für den Anstieg am Montag gab es keinen klaren Katalysator, so dass wir heute etwas davon zurückgeben", sagte er. "Ich glaube nicht, dass der heutige Rückschlag auf weitere Rückgänge hindeutet, aber das saisonal niedrige Volumen in dieser Woche in Verbindung mit einer für die Jahreszeit ungewöhnlich hohen Volatilität auf Einzeltitelebene bedeutet, dass eine einzige falsche Schlagzeile zu einer erheblichen Bewegung in die eine oder andere Richtung führen könnte, wenn wir uns auf die letzte Etappe des Jahres 2021 begeben", so Gokhman.

Aus Branchensicht fielen die am Vortag schwächelnden Airline-Aktien am Dienstag mit Erholungsgewinnen auf. Die Papiere von United Airlines und Delta Air Lines gewannen jeweils 1,6 Prozent, jene von American Airlines rückten um 2,0 Prozent vor. Die US-Fluggesellschaften hatten über das Weihnachtswochenende wegen der grassierenden Coronavirus-Variante Omikron sowie massiv schlechten Wetters hunderte Flüge gestrichen.

Die Aktien von Novavax büßten ihre mehr als zehnprozentigen Anfangsgewinne im Handelsverlauf komplett ein und endeten mit einem Verlust von 1,2 Prozent. Zunächst hatte die Nachricht gestützt, dass der US-Impfstoffhersteller nun auch von der indischen Arzneimittelbehörde eine Notfallzulassung für sein Covid-19-Vakzin erhalten hat. Seit wenigen Tagen ist der Corona-Impfstoff von Novavax auch offiziell in der EU zugelassen.

Der Eurokurs erholte sich im US-Handel etwas von seinem klaren Verlust im späten europäischen Geschäft und stieg wieder über die Marke von 1,13 US-Dollar. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1311 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1331 (Montag: 1,1312) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8825 (0,8840) Euro gekostet.

US-Staatsanleihen legten moderat zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) rückte zuletzt um 0,05 Prozent auf 130,62 Punkte vor. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stand bei 1,48 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Raus aus Aktien - Netflix schockt Anleger. Der von den erwarteten Zinserhöhungen ausgehende Druck vor allem auf Tech-Aktien wurde am Freitag von Hiobsbotschaften des Streaming-Anbieters Netflix noch verstärkt. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte um weitere 2,75 Prozent auf 14 438,40 Punkte auf den tiefsten Stand seit Anfang Oktober ab. Vom Rekordhoch im November hat der Index mittlerweile fast 14 Prozent eingebüßt. NEW YORK - Eine rabenschwarze Börsenwoche hat für die US-Aktienmärkte mit erneuten herben Verlusten geendet. (Boerse, 21.01.2022 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York: Keine Gegenbewegung - Netflix-Ausblick schockt Anleger. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es am Morgen (Ortszeit) um 0,35 Prozent auf 4467 Punkte weiter abwärts. NEW YORK - Auch nach dem heftigen Rücksetzer der vergangenen Tage fehlt den US-Börsen die Kraft zu einer Gegenbewegung. (Boerse, 21.01.2022 - 20:04) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Talfahrt geht weiter - Netflix-Ausblick schockt. Im Mittelpunkt steht der Quartalsbericht von Netflix . Der Streaming-Filmanbieter sandte mit einem massiv enttäuschenden Ausblick Schockwellen in den Technologiesektor und besonders in die Streaming-Branche. NEW YORK - Die jüngste Abwärtstendenz an den US-Aktienmärkten dürfte sich am Freitag fortsetzen. (Boerse, 21.01.2022 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow fällt weiter - Erholungen verlaufen im Sande. Der Leitindex Dow Jones Industrial , der nach eineinhalb Handelsstunden mit 1,3 Prozent noch deutlich zulegen konnte, gab die Gewinne im weiteren Verlauf wieder ab und geriet wie schon am Vortag im späten Handel unter Verkaufsdruck. NEW YORK - Auch am Donnerstag ist eine anfängliche Kurserholung an den US-Börsen letztlich in sich zusammengefallen. (Boerse, 20.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Dow & Co probieren erneut eine Erholung. Nach zuletzt vier verlustreichen Börsentagen legte der Leitindex Dow Jones Industrial in den ersten Handelsminuten um 0,47 Prozent auf 35 193 Punkte zu. Tags zuvor hatte der Dow bereits eine Stabilisierung versucht, diese war jedoch rasch zum Erliegen gekommen und die Kurse im späten Handel unter Druck geraten. NEW YORK - Die Aktienkurse in New York und an der Nasdaq haben am Donnerstag erneut zu einer Erholung angesetzt. (Boerse, 20.01.2022 - 16:07) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow mit erneutem Erholungsversuch. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial wurde am Donnerstag zuletzt rund 1,0 Prozent im Plus erwartet, nachdem er am Vortag mehr als ein Prozent eingebüßt hatte. NEW YORK - Nach der zur Wochenmitte letztlich gescheiterten Erholung dürften die US-Aktienmärkte am Donnerstag zur Eröffnung einen neuen Comeback-Versuch unternehmen. (Boerse, 20.01.2022 - 15:07) weiterlesen...