Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch nur geringfügig auf die jüngsten Beschlüsse und Äußerungen der US-Notenbank Fed reagiert und weiter uneinheitlich tendiert.

28.07.2021 - 20:22:25

Aktien New York: Dow bleibt im Minus nach Fed-Zinsentscheid. Während sich die Standardwerte an der Wall Street mehrheitlich leicht im Minus zeigten, verbuchten die Technologietitel an der Nasdaq überwiegend Kursgewinne. Neben der Fed-Sitzung standen auch Quartalszahlen vieler großer Unternehmen im Anlegerfokus.

sank um 0,01 Prozent auf 4400,96 Zähler. Für den Nasdaq 100 ging es hingegen um 0,34 Prozent auf 15 008,15 Punkte aufwärts.

Die Fed bestätigte ihre sehr lockere Geldpolitik wie erwartet. Der Leitzins bleibe in der Spanne von null bis 0,25 Prozent, teilte die Notenbank am Mittwoch in Washington nach ihrer Zinssitzung mit. Ökonomen hatten mit der Entscheidung gerechnet. Auch die massiven Anleihenkäufe sollen im bisherigen Tempo fortgesetzt werden. Ziel der Niedrigzinspolitik ist es, die US-Wirtschaft bei der Überwindung der Folgen der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Apple machte im vergangenen Quartal so viel Geld wie früher nur im Weihnachtsgeschäft. Für das laufende Vierteljahr stellte der iPhone-Konzern erneut zweistelliges Wachstum in Aussicht - warnte aber zugleich, dass auch das iPhone von den aktuellen Engpässen in den Tech-Lieferketten betroffen sein werde. Damit gaben die Anteilscheine um 1,4 Prozent nach.

Google profitierte mit Rekordzahlen von der wachsenden Online-Aktivität der Internet-Nutzer und Unternehmen. Die A-Aktien der Konzernmutter Alphabet zogen um 3,5 Prozent an.

Der anhaltende Boom des Cloud-Geschäfts brachte dem Software-Riesen Microsoft im jüngsten Quartal abermals starke Geschäftszuwächse ein. Die Papiere stagnierten jedoch zuletzt.

Um mehr als 7 Prozent sackten die Titel von Spotify ab. Bei dem globalen Marktführer beim Musikstreaming wuchs die Zahl der Nutzer langsamer als erwartet.

Demgegenüber schnellten die Aktien von Boeing um 4,2 Prozent in die Höhe. Der Flugzeugbauer kehrte nach sechs Verlustquartalen in Folge überraschend in die schwarzen Zahlen zurück.

Der weltgrößte Fast-Food-Konzern McDonald's machte im zweiten Quartal dank der Erholung von der Corona-Krise wieder deutlich bessere Geschäfte. Der Gewinn kletterte verglichen mit dem Vorjahreswert um mehr als das Vierfache. Die Aktien verloren dennoch 2,4 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow leicht im Minus - Halbleiterbranche an der Nasdaq schwach. Der Dow Jones Industrial lag mit 0,28 Prozent im Minus bei 4468 Zählern. NEW YORK - Nach der Kurserholung am Vortag hat sich am Donnerstag im frühen Handel an der Wall Street nicht viel getan. (Boerse, 16.09.2021 - 15:59) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow erholt - Konjunkturabhängige Aktien stützen. Nach einem etwas mühseligen Start legte der Leitindex Dow Jones Industrial den Vorwärtsgang ein und stieg am Ende um 0,68 Prozent auf 34 814,39 Punkte. Unter anderem sorgte ein überraschend stark gestiegener konjunktureller Frühindikator wieder für mehr Risikofreude, nachdem der Dow am Vortag noch auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten gerutscht war. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben sich am Mittwoch im Verlauf des Handels zu Aktienkäufen durchgerungen. (Boerse, 15.09.2021 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York: Dow erholt sich - Konjunkturabhängige Aktien liegen vorn. Nach einem etwas mühseligen Start legte der Leitindex Dow Jones Industrial den Vorwärtsgang ein und stieg zuletzt um 0,84 Prozent auf 34 869 Punkte. Womöglich sorgte ein überraschend stark gestiegener konjunktureller Frühindikator wieder für mehr Risikofreude, nachdem der Dow am Vortag noch auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten gerutscht war. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben sich am Mittwoch im Verlauf des Handels zu Aktienkäufen durchgerungen. (Boerse, 15.09.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien New York: Dow leicht erholt - Konjunkturdaten uneinheitlich. Einem im September überraschend stark gestiegenen Frühindikator für die Region New York steht eine landesweite Industrieproduktion gegenüber, die im August hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Der Leitindex Dow Jones Industrial legte um 0,31 Prozent auf 34 687 Punkte zu. Er war am Vortag auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten abgerutscht. NEW YORK - Angesichts uneinheitlicher Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Mittwoch im frühen Handel keine größeren Sprünge vollführt. (Boerse, 15.09.2021 - 16:23) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow rutscht nach Inflationsdaten ab. Zwar sind die Verbraucherpreise im August auf hohem Niveau nicht ganz so stark gestiegen wie erwartet. Das sorgte allerdings nur in den ersten Handelsminuten für leichte Kursgewinne. Anschließend drehte der Leitindex Dow Jones Industrial ins Minus, weitete die Verluste aus und fiel auf den tiefsten Stand seit fast zwei Monaten. Am Ende stand für den Dow ein Abschlag von 0,84 Prozent auf 34 577,57 Punkte zu Buche. NEW YORK - Die mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA haben den Notierungen an der Wall Street am Dienstag keinen Anschub verliehen. (Boerse, 14.09.2021 - 22:25) weiterlesen...

New York: Inflationsdaten fallen als Kurstreiber aus. Zwar sind die Verbraucherpreise im August auf hohem Niveau nicht ganz so stark gestiegen wie erwartet. Das sorgte allerdings nur in den ersten Handelsminuten für leichte Kursgewinne, anschließend bröckelten diese wieder ab. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab zuletzt um 0,27 Prozent auf 34 774 Punkte nach. NEW YORK - Die mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA haben den Notierungen an der Wall Street am Dienstag keinen Anschub verliehen. (Boerse, 14.09.2021 - 20:06) weiterlesen...