Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch ihre moderaten Anfangsverluste im Verlauf ausgebaut.

20.11.2019 - 19:49:35

Aktien New York: Dow baut Verlust aus - Sorgen um Lösung des Handelskonflikts. Auslöser dafür war ein Bericht, wonach ein erstes Teilabkommen zwischen den USA und China im Handelsstreit möglicherweise nicht mehr in diesem Jahr erfolgen wird. Der Abschluss des Abkommens könnte ins nächste Jahr verschoben werden, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch unter Berufung aus Kreise, die dem Weißen Haus nahestünden.

notierte zuletzt 0,91 Prozent tiefer bei 27 680,54 Punkten. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,89 Prozent auf 3092,35 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 1,25 Prozent auf 8234,63 Punkte. An den drei vorigen Handelstagen hatten die drei Leitindizes jeweils Bestmarken erzielt.

Am Abend mitteleuropäischer Zeit richten sich die Blicke auf die US-Geldpolitik. Die US-Notenbank veröffentlicht die Mitschrift zu ihrer jüngsten Zinssitzung. Die Fed hatte Ende Oktober ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr verringert und zudem angedeutet, das Zinsniveau bis auf weiteres stabil zu halten. US-Präsident Trump fordert dagegen starke Zinssenkungen, um die Wirtschaft anzuschieben.

Die am Vortag trübe Stimmung in der Einzelhandelsbranche nach gesenkten Prognosen von Home Depot und Kohl's hellte sich am Mittwoch wieder merklich auf. Gründe dafür lieferten die jüngsten Geschäftsentwicklungen des Discounters Target und der Baumarktkette Lowe's. Beide Unternehmen übertrafen mit ihren Zahlen für das dritte Quartal die durchschnittlichen Analystenerwartungen und hoben ihre Jahresziele an. Die Börse quittierte das mit deutlich steigenden Kursen. So legten die Target-Papiere zuletzt um gut 13 Prozent zu. Lowe's-Anteilscheine kletterten zunächst um knapp 7 Prozent auf ein Rekordhoch, notierten zuletzt aber nur noch 3,4 Prozent höher.

Die Titel von Fiat Chrysler sackten um 3,8 Prozent ab. Der Autokonzern sieht sich einer Klage des Konkurrenten General Motors wegen angeblicher Bestechung gegenüber.

Die Aktien des Tabakkonzerns Altria gewannen hingegen 3,3 Prozent. Die US-Aufsichtsbehörden haben ihren ursprünglichen Plan, den Nikotingehalt in Zigaretten drastisch zu reduzieren, vorerst zurückgestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Doppelte Freude - Zollstreitlösung und Brexit-Klarheit. Weltweit ist die Börsenstimmung gelöst in Anbetracht eines mittlerweile wahrscheinlicheren Durchbruchs im US-chinesischen Handelsstreit und dem deutlichen Wahlsieg von Premierminister Boris Johnson in Großbritannien. Aus dem Markt weicht die Unsicherheit. NEW YORK - Die Rally am US-Aktienmarkt könnte am Freitag weitergehen und den Anlegern nochmals neue Rekorde bescheren. (Boerse, 13.12.2019 - 14:44) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Tweet von US-Präsident Trump heizt Rekordjagd wieder an. Wenige Tage vor dem geplanten Inkrafttreten neuer Strafzölle auf Konsumgüter aus China erklärte Donald Trump: "Kommen einem großen Deal mit China sehr nahe. NEW YORK - An der Wall Street hat am Donnerstag ein Tweet des US-Präsidenten Optimismus im Handelsstreit mit China verbreitet und alle wichtigen Aktienindizes zwischenzeitlich auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 12.12.2019 - 22:56) weiterlesen...

Aktien New York: US-Präsident Trump heizt Rekordjagd wieder an. Wenige Tage vor dem geplanten Inkrafttreten neuer Strafzölle auf Konsumgüter aus China erklärte Donald Trump: "Kommen einem großen Deal mit China sehr nahe. Sie wollen ihn und wir auch!" Im Handelsverlauf allerdings ebbte die Begeisterung der Anleger etwas ab. NEW YORK - An der Wall Street hat am Donnerstag ein Tweet des US-Präsidenten zum Handelsstreit mit China alle wichtigen Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 12.12.2019 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York: Wieder auf Rekordjagd dank Hoffnung auf Handelsdeal mit China. NEW YORK - An der Wall Street hat am Donnerstag ein Tweet des US-Präsidenten zum Handelsstreit mit China alle wichtigen Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. Die USA seien einem "großen Deal" sehr nahe, schrieb Donald Trump. Bislang sind für den 15. Dezember neue Strafzölle auf Importe aus China geplant. Aktien New York: Wieder auf Rekordjagd dank Hoffnung auf Handelsdeal mit China (Boerse, 12.12.2019 - 17:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stagnation auf hohem Niveau. Hatten die Kurse am Vortag im späten Handel noch etwas zugelegt, so dürften sie nun im frühen Handel wieder leicht nachgeben. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor der Startglocke um 0,13 Prozent niedriger auf 27 875 Punkte. NEW YORK - Nach der Sitzung der US-Notenbank am Vorabend ist am Donnerstag am US-Aktienmarkt weiter Konsolidierung auf hohem Niveau angesagt. (Boerse, 12.12.2019 - 14:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Leichtes Plus dank Aussicht auf mehr billiges Geld. Nach zwei eher verhaltenen Handelstagen schlossen die wichtigsten Aktienindizes moderat im Plus. Die Fed hatte den Leitzins wie erwartet in der Spanne von 1,50 Prozent bis 1,75 Prozent belassen und eine Zinspause signalisiert. Erst bei einem "signifikanten" Anstieg der Teuerung werde eine Zinserhöhung notwendig, sagte der Präsident der Fed, Jerome Powell. Außerdem sollte der Preisanstieg anhaltend sein. NEW YORK - Die Aussicht auf eine weiterhin eher lockere Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) hat die Wall Street am Mittwoch gestützt. (Boerse, 11.12.2019 - 22:29) weiterlesen...