Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte dürften zur Wochenmitte mit moderaten Gewinnen eröffnen.

26.05.2021 - 15:04:29

Aktien New York Ausblick: Freundliche Eröffnung erwartet. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor dem Handelsstart 0,23 Prozent höher auf 34 392 Punkte.

im Fokus stehen. Der weltgrößte Online-Händler kauft die Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) Filmstudios. Darüber hatten die "Financial Times" ("FT") und weitere Medien bereits in der Vorwoche berichtet. Mit dem Filmstudio könnte Amazon seinen Streaming-Dienst Prime Video im zunehmend harten Wettbewerb stärken, hieß es.

Dahinter verblasste offenbar die Nachricht, dass der Staatsanwalt der US-Hauptstadt Washington Amazon wegen wettbewerbsfeindlicher Praktiken angeklagt hat. Das Unternehmen verbiete unabhängigen Anbietern, ihre Produkte auf anderen Plattformen günstiger anzubieten, was zu unnatürlich hohen Preisen für die Verbraucher führe, hieß es zur Begründung. Im vorbörslichen Handel notierten die Amazon-Papiere zuletzt 0,7 Prozent höher.

Die Aktien von Gamestop und AMC Entertainment knüpften an ihre Vortagesrally an und stiegen vorbörslich um gut 11 beziehungsweise knapp 9 Prozent. Am Dienstag hatten die Titel des Videospielhändlers GameStop um mehr als 16 Prozent zugelegt und erstmals seit Mitte März wieder über der Marke von 200 Dollar geschlossen. Die Anteilsscheine der Kinokette AMC waren tags zuvor gar um knapp 20 Prozent nach oben geschnellt.

Marktbeobachtern zufolge könnte der starke Kursanstieg beider Werte die Inhaber von Short-Positionen dazu veranlassen, ihre auf fallende Kurse basierenden Positionen zu schließen, indem sie die Aktien zurückkaufen und eine zusätzliche Nachfrage schaffen. Dies führe zu noch weiter steigenden Kursen, wie dies schon vor einigen Monaten geschah.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Anleger machen Kasse am Verfalltag. Der Dow Jones Industrial sackte im frühen Handel am Freitag um 1,25 Prozent auf 33 400,31 Punkte ab. Der US-Leitindex steuert damit auf den fünften schwachen Handelstag in Folge und einen Wochenverlust von rund 3 Prozent zu. NEW YORK - Am Tag des Verfalls von Optionen auf Indizes und Einzelaktien herrscht an der Wall Street Mollstimmung. (Boerse, 18.06.2021 - 17:03) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow zum Verfall mit Verlusten - Auch Nasdaq abwärts. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Freitag eine Dreiviertelstunde vor dem Start etwa ein Prozent tiefer auf 33 486 Punkte. Er steuert damit auf den fünften schwachen Handelstag in Folge und einen Wochenverlust von etwa 1000 Punkten zu. Aktuell würde er sein Wochenminus auf annähernd drei Prozent steigern. NEW YORK - Am Tag des großen Verfalls herrscht an der Wall Street Mollstimmung. (Boerse, 18.06.2021 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt - Nasdaq 100 auf Rekordhoch. Die Technologieaktien an der Nasdaq zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und legten mehrheitlich deutlich zu. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Standardwerte an der Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Dow schwächelt - Nasdaq 100 auf Rekordhoch. Die Technologieaktien an der Nasdaq zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und legten mehrheitlich deutlich zu. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Standardwerte an der Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York: Zinssorgen machen Dow zu schaffen. Der Dow Jones Industrial verlor 0,14 Prozent auf 4217,86 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg hingegen um 0,53 Prozent auf 14 056,50 Punkte und bleibt damit in Sichtweite seines jüngsten Rekordhochs von 14 129 Zähler. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 16:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Zins-Perspektive der Fed bringt weitere Verluste. Die wichtigsten Indizes werden nach ihren Vortagsverlusten nochmals etwas schwächer erwartet. Der Dow Jones Industrial sieht es nach einem Minus von etwa einem halben Prozent aus. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung lässt die Anleger an den New Yorker Börsen am Donnerstag weiter nicht kalt. (Boerse, 17.06.2021 - 14:56) weiterlesen...