S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte dürften am Donnerstag zur Eröffnung moderat im Plus tendieren.

13.01.2022 - 14:59:29

Aktien New York Ausblick: Freundlicher Handelsauftakt erwartet. Leicht positive Impulse kamen im vorbörslichen Handel von frischen Inflations- und Arbeitsmarktdaten. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial wurde zuletzt rund 0,3 Prozent höher erwartet.

mit einem vorbörslichen Anstieg von 2,3 Prozent im Blickpunkt. Für das Modell 737 Max des Flugzeugbauers steht eine Rückkehr auf den chinesischen Markt laut Insidern kurz bevor. Kommerzielle Flüge könnten noch im Januar wieder beginnen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Die 737 Max ist zurzeit Boeings meistverkauftes Modell und ein wichtiger Gewinnbringer. Die Baureihe war seit März 2019 nach zwei verheerenden Flugzeugabstürzen mit insgesamt 346 Toten weltweit mit Startverboten belegt worden.

Die Papiere von Delta Air Lines rückten vorbörslich um 2,2 Prozent vor. Trotz vorhersehbarer Verluste infolge der Ausbreitung der Omikron-Variante will die US-Fluggesellschaft ab März wieder profitabel arbeiten und im Jahr 2022 einen "bedeutender Gewinn" erwirtschaften. Rund um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel hatte Delta wie auch andere Fluggesellschaften in den USA mehrere Hundert Flüge annullieren müssen. Gründe waren die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus sowie extrem schlechtes Wetter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Erholung bleibt im Ansatz stecken. Nach vorübergehenden, aber übersichtlichen Kursgewinnen verlor der Dow Jones Industrial weitere 0,96 Prozent auf 35 028,65 Punkte. Er kam im Späthandel zunehmend unter Druck und rutschte auf den niedrigsten Stand seit fast einem Monat. NEW YORK - Auch nach drei schwachen Börsentagen des US-Leitindex Dow in Folge hat sich dieser am Mittwoch nicht zu einer Erholung aufraffen können. (Boerse, 19.01.2022 - 22:24) weiterlesen...

Aktien New York: Dow kommt nicht vom Fleck nach jüngster Börsenschwäche. Nach vorübergehenden, aber übersichtlichen Kursgewinnen lag der Dow zuletzt mit 0,10 Prozent auf 35 335 Punkte moderat im Minus. In den vergangenen Tagen hatten die hohe Inflation und die damit einher gehende Erwartung einer deutlich restriktiveren Geldpolitik der US-Notenbank Fed die Börsen belastet. NEW YORK - Auch nach drei schwachen Börsentagen des US-Leitindex Dow Jones Industrial in Folge hat sich dieser am Mittwoch nicht erholen können. (Boerse, 19.01.2022 - 19:57) weiterlesen...

Aktien New York: Stabile Kurse nach jüngster Börsenschwäche NEW YORK - Nach drei schwachen Börsentagen des US-Leitindex Dow Jones Industrial und UnitedHealth . (Boerse, 19.01.2022 - 16:12) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Erholung erwartet. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial wurde am Mittwoch zuletzt rund 0,6 Prozent im Plus erwartet, nachdem er am Vortag um mehr als zweieinhalb Prozent abgesackt war. NEW YORK - Nach der Talfahrt am Dienstag dürften die US-Aktienmärkte zur Wochenmitte etwas erholt starten. (Boerse, 19.01.2022 - 15:01) weiterlesen...

Aktien New York: Angst vor steigenden Zinsen treibt Anleger in die Flucht. Anleger rechnen verstärkt mit Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed wegen der anhaltend hohen Inflation. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen stieg auf den höchsten Stand seit zwei Jahren - und lastet gleichzeitig auf den Aktien, vor allem auf den Technologiewerten an der Nasdaq. Auch der Bankensektor muss kräftig Federn lassen, nachdem das Investmenthaus Goldman Sachs mit dem Quartalsbericht enttäuscht hat. NEW YORK - Nach dem feiertagsbedingt langen Wochenende haben steigende Anleihe-Renditen am Dienstag die US-Aktienmärkte erheblich belastet. (Boerse, 18.01.2022 - 22:34) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Angst vor Zinsanstieg treibt Anleger in die Flucht. Anleger rechnen verstärkt mit Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed wegen der anhaltend hohen Inflation. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen stieg auf den höchsten Stand seit zwei Jahren - und lastete gleichzeitig auf den Aktien, vor allem auf den Technologiewerten an der Nasdaq. Auch der Bankensektor musste kräftig Federn lassen, da die Investmentbank Goldman Sachs mit seinem Quartalsbericht enttäuschte. NEW YORK - Nach dem feiertagsbedingt langen Wochenende haben steigende Anleihe-Renditen am Dienstag die US-Aktienmärkte erheblich belastet. (Boerse, 18.01.2022 - 22:22) weiterlesen...