S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Talfahrt an den US-Börsen dürfte sich nach dem Staatstrauertag am Donnerstag mit Tempo fortsetzen.

06.12.2018 - 14:53:24

Aktien New York Ausblick: Talfahrt dürfte sich fortsetzen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial 1,6 Prozent tiefer bei 24 640 Punkten. Damit dürfte sich der US-Leitindex der ausgeprägten Schwäche an den Aktienmärkten Asiens und Europas anschließen.

ihren 4,5-prozentigen Verlust vom Dienstag ausweiten. Finanzchef John Gerspach hatte am Mittwoch gesagt, dass die Bank ihr Rentabilitätsziel für 2018 wegen rückläufiger Erträge im vierten Quartal verfehlen könnte. Vorbörslich büßten die Papiere 2,2 Prozent ein.

Zudem legt der Apple -Zulieferer Broadcom seine Quartalszahlen vor, die am Markt hohe Beachtung finden dürften, nachdem zuvor zahlreiche andere Zulieferer des iPhone-Herstellers mit ihren Zahlen enttäuscht und ihre Umsatzziele gesenkt hatten. Der Halbleiterhersteller gibt seine Zahlen zum vierten Geschäftsquartal nach Börsenschluss bekannt. Activision Blizzard könnten sich womöglich dem Abwärtsdruck widersetzen. Vorbörslich legten sie um rund 1 Prozent zu und profitierten davon, dass JPMorgan die Papiere des Computer- und Videospiele-Konzerns auf "Overweight" hochgestuft hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Verluste großteils wettgemacht - Nasdaq dreht ins Plus. Die Technologiebörse Nasdaq drehte sogar klar ins Plus. Nach der Talfahrt der vergangenen Tage griffen einige Anleger bei Aktien offenbar wieder zu - insbesondere bei zuletzt gebeutelten Tech-Schwergewichten wie Facebook und Microsoft . An der Nachrichtenlage hat sich allerdings nichts Entscheidendes geändert - nach wie vor stehen der Handelsstreit zwischen den USA und China und der nahende Brexit im Fokus. NEW YORK - Die Wall Street hat am Montag im Handelsverlauf ihre deutlichen Verlusten fast aufgeholt. (Boerse, 10.12.2018 - 20:26) weiterlesen...

New York: Talfahrt geht weiter - Dow sackt unter 24 000 Punkte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial sackte erstmals seit Ende Juni wieder unter die Marke von 24 000 Punkten - zuletzt stand ein Verlust von 1,91 Prozent auf 23 922,16 Punkte zu Buche. Damit knüpfte er an seinen jüngsten Abwärtstrend an, der ihm mit viereinhalb Prozent Minus vergangene Woche den höchsten Wochenverlust seit März eingebrockt hatte. NEW YORK - Die Talfahrt an der Wall Street hat sich am Montag fortgesetzt. (Boerse, 10.12.2018 - 17:36) weiterlesen...

Aktien New York: Talfahrt geht weiter - Nasdaq-Börse verliert weniger. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es am Montag um 1,20 Prozent auf 2601,41 Punkte nach unten, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 0,48 Prozent auf 6581,77 Punkte verlor. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt ist nach der schwachen Vorwoche erst einmal keine Besserung in Sicht. (Boerse, 10.12.2018 - 16:59) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Stabilisierung nach Kursrutsch erwartet. So taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt 0,15 Prozent höher auf 24 425 Punkte. NEW YORK - Nach der schwachen Vorwoche zeichnet sich an der Wall Street am Montag zunächst allenfalls eine leichte Stabilisierung ab. (Boerse, 10.12.2018 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street erlebt größten Wochenverlust seit März. Nachdem sich die Lage am US-Aktienmarkt am Vortag letztlich noch etwas beruhigt hatte, gerieten die wichtigsten Indizes am Freitag einmal mehr stark unter Druck. Die Anleger misstrauten Börsianern zufolge den Bemühungen der US-Regierung, für Entspannung zu sorgen. Die Investoren vermissten konkretere Hinweise darauf, wie die drohenden Zollerhöhungen vermieden werden sollen. NEW YORK - Die Angst vor einer Verschärfung des Handelsstreits mit China hat die Wall Street zum Wochenausklang fest im Griff. (Boerse, 07.12.2018 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street geht zum Wochenschluss erneut auf Talfahrt. Nachdem sich die Lage am US-Aktienmarkt am Vortag letztlich noch etwas beruhigt hatte, gerieten die wichtigsten Indizes am Freitag wieder stark unter Druck. NEW YORK - Die Furcht vor einer Verschärfung des Handelskonflikts mit China hat die Wall Street zum Wochenausklang wieder fest im Griff. (Boerse, 07.12.2018 - 20:12) weiterlesen...