S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Standardwerte-Indizes an der Wall Street haben sich am Donnerstag dank guter Unternehmenszahlen vom gestrigen Rücksetzer erholt.

26.10.2017 - 22:21:46

Aktien New York Schluss: Dow erholt dank guter Zahlen, Nasdaq schwächelt. Dagegen schwächelte die Technologiebörse Nasdaq erneut. Neben der Flut von Geschäftsberichten standen die Spekulationen über die Nachfolge von US-Notenbankchefin Janet Yellen und der angekündigte, vorsichtige Ausstieg der Europäischen Zentralbank (EZB) aus ihrer ultralockeren Geldpolitik im Fokus. Dass nach dem US-Senat nun auch das Repräsentantenhaus den Haushaltsentwurf für 2018 verabschiedet und damit den Weg für die geplante Steuerreform von Präsident Donald Trump freigemacht hat, sorgte für keine erkennbaren Kursimpulse.

rückte am Donnerstag um 0,13 Prozent auf 2560,40 Punkte vor, wogegen es für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,28 Prozent auf 6037,87 Zähler nach unten ging.

Aus der lustlosen Technologiebranche stach der Kurznachrichtendienst Twitter positiv heraus: Dank eines überraschend starken dritten Quartals konnten sich die leidgeprüften Aktionäre über einen Kurssprung von 18,49 Prozent freuen.

Auch der neu fusionierte Chemiekonzern DowDupont überzeugte die Anleger mit besser als erwartet ausgefallenen, vorläufigen Quartalszahlen, welche die Titel um 2,76 Prozent steigen ließen. Für die Aktien des Linde-Fusionspartners Praxair ging es nach guten Zahlen des Gasekonzerns sogar um 4,16 Prozent hoch. Beim Autobauer Ford sprudelten dank geringerer Kosten sowie guter Geschäfte mit SUV und Pick-up-Trucks die Gewinne. Die Aktien stiegen um 1,91 Prozent.

Bei UPS stand ein Kursplus von 0,66 Prozent zu Buche, obwohl die Hurrikan-Serie in den USA einen Gewinnanstieg beim Paketdienst im dritten Quartal verhindert hatte. Analysten hatten allerdings schon mit einer solchen Entwicklung gerechnet. Zudem fiel der Quartalsumsatz besser aus als gedacht, und für das Gesamtjahr engte Finanzchef Richard Peretz die Zielspanne für den um Sondereffekte bereinigten Gewinn je Aktie nach oben ein.

Dagegen büßten die Anteilsscheine von Bristol-Myers Squibb 4,77 Prozent ein, obwohl der Pharmakonzern seine Prognose für die um Sondereffekte bereinigten Ergebnisse das dritte Mal in diesem Jahr anhob. Im dritten Quartal blieb das Unternehmen gleichwohl etwas hinter den Erwartungen zurück.

Dem Düngerkonzern und K+S-Konkurrenten Potash machten schwache Geschäfte mit Phosphat- und Stickstoffdünger das Leben schwer. Die Aktien quittierten den durchwachsenen Zwischenbericht und die tendenziell nach unten revidierten Gewinnziele mit einem Kursverlust von 1,68 Prozent.

Der Euro rutschte nach den EZB-Beschlüssen auf zuletzt 1,1646 US-Dollar ab, was den tiefsten Stand seit Ende Juli bedeutete. Die EZB hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,1753 (Mittwoch: 1,1785) Dollar festgesetzt. Richtungweisende US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren verloren 7/32 Punkte auf 98 6/32 Punkte und rentierten mit 2,46 Prozent./gl/stb

Von Gerold Löhle, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Der Gedenktag zu Ehren des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten wird jeweils am dritten Montag im Februar gefeiert. NEW YORK - Die US-Aktienbörsen bleiben an diesem Montag wegen des Feiertags "Washington's Birthday" geschlossen. (Boerse, 19.02.2018 - 13:55) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl (Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt.) (Boerse, 16.02.2018 - 22:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl. Allerdings war es ein holpriger Weg für den Dow Jones Industrial , der zeitweise mit fast 1 Prozent im Plus lag, dann aber bis zum Schluss mit der Gewinnschwelle ringen musste. Letztlich schloss er um knappe 0,08 Prozent höher bei 25 219,38 Punkten. Er fuhr damit einen satten Wochengewinn von mehr als 4 Prozent ein - der größte seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Freitag nach zuletzt fünf starken Handelstagen stabil ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 16.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial baute frühe Gewinne zeitweise sogar bis auf fast 1 Prozent aus, bevor er den Schwung wieder verlor. Zuletzt lag er dann kaum verändert bei 25 194,52 Punkten. Im Wochenvergleich steuert er nach zwei trüben Vorwochen aber auf einen satten Gewinn von mehr als 4 Prozent zu. FRANKFURT - Die Kurse an der Wall Street zeigen sich am Freitag nach fünf Gewinntagen schwankend. (Boerse, 16.02.2018 - 20:26) weiterlesen...

New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial pendelte sich nach einem wenig entschlossenen Auftakt etwas höher ein. Nach einer Stunde gewann er 0,33 Prozent auf 25 284,17 Punkte. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von etwa 4,5 Prozent zu. FRANKFURT - Die Wall Street entwickelt sich am Freitag nach fünf Gewinntagen weiter freundlich. (Boerse, 16.02.2018 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street zu Wochenschluss mit stabiler Tendenz. Der Dow Jones Industrial schaffte es im frühen Handel zeitweise knapp ins Plus, stand zuletzt aber so gut wie unverändert bei 25 201,11 Punkten. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche aber wohl mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von mehr als 4 Prozent zu. NEW YORK - Die Wall Street ist am Freitag nach fünf Gewinntagen eher verhalten in den Handel gestartet. (Boerse, 16.02.2018 - 16:13) weiterlesen...