Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Rekordserie an den Aktienmärkten in den USA hat sich am Dienstag nicht fortgesetzt.

17.08.2021 - 16:09:01

Aktien New York: Schwacher Einzelhandel und Corona belasten Kurse. Überraschend schwache Zahlen aus dem wichtigen Einzelhandel und die steigenden Corona-Infektionszahlen drückten im frühen Handel auf die Kurse. Der Leitindex Dow Jones Industrial, der am Vortag in den letzten Handelsminuten ein weiteres Rekordhoch erreicht hatte, verlor 0,74 Prozent auf 35 362 Punkte.

ging es um 1,12 Prozent auf 14 970 Punkte abwärts. Der Auswahlindex ist vom seinem Höchststand von Anfang August noch etwas entfernt.

Die Umsätze im US-Einzelhandel ohne die schwankungsanfälligen Erlöse aus Autoverkäufen gingen im Juli im Vergleich zum Juni zurück. Analysten hatten dagegen mit einem Anstieg gerechnet. Dem stehen allerdings unerwartet gute Zahlen aus der US-Industrie im Juli gegenüber.

Analyst Simon Deeley von der Bank RBC verwies auf steigende Corona-Infektionszahlen in den USA als Belastung für die Stimmung an den Märkten. So sei die 7-Tage-Inzidenz wegen der ansteckenden Delta-Variante auf den höchsten Stand seit Anfang Februar gestiegen. Anleger setzten daher auf Nummer sicher und kauften US-Staatsanleihen.

Im Fokus standen die Aktien großer Handelskonzerne nach Quartalszahlen. Im Dow legten die Papiere von Walmart um 0,3 Prozent auf den höchsten Stand seit Ende 2020 zu. Nach einem guten zweiten Quartal erhöhte das Unternehmen die Ziele für das Gesamtjahr.

Anders sah die Kursreaktion bei Home Depot aus, die Papiere fielen am Ende des Dow um 5,2 Prozent. Zwar verzeichnete die Baumarktkette im zweiten Quartal überraschend deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn. Doch das vergleichbare Wachstum der Erlöse auf dem heimischen Markt blieb hinter den Erwartungen zurück. Zudem traut sich das Management weiter keine Prognose für das Jahr zu. Das drückte auch die Aktien der Baumarktkette Lowe's um 4,9 Prozent nach unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Robuste Zahlen von J&J und The Travelers stützen Dow. Im frühen Handel legte der Dow um ein Drittelprozent auf 35 376 Punkte zu und hält sich damit weiterhin in der Nähe des Rekordhochs von Mitte August. NEW YORK - Solide Quartalszahlen der beiden im Dow Jones Industrial enthaltenen Konzerne Johnson & Johnson (J&J) und The Travelers haben den US-Leitindex am Dienstag gestützt. (Boerse, 19.10.2021 - 16:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow nimmt Rekordjagd wieder auf. Dabei gibt laut Börsianern vor allem die Berichtssaison den Takt vor, während die Inflations- und Konjunktursorgen zunächst etwas in den Hintergrund rückten. NEW YORK - Nach dem gedämpften Wochenstart im US-Leitindex Dow Jones dürften die Anleger am Dienstag an der Wall Street auch bei den Standardwerten wieder etwas mutiger zugreifen. (Boerse, 19.10.2021 - 15:09) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Tech-Aktien ziehen weiter an - Dow leicht im Minus. Der Leitindex Dow Jones Industrial aber litt letztlich etwas unter Sorgen wegen des überraschend langsamen Wirtschaftswachstums in China. Angesichts leicht fallender beziehungsweise stagnierender Ölpreise geriet derweil die Furcht vor Inflation wieder etwas in den Hintergrund. NEW YORK - An der Wall Street haben die Technologiewerte am Montag ihre jüngste Erholungsrally fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2021 - 22:42) weiterlesen...

Aktien New York: Stimmung hellt sich auf - Nur Dow noch leicht im Minus. Angesichts leicht fallender Ölpreise geriet zudem die Furcht vor Inflation wieder etwas in den Hintergrund. So machten die wichtigsten Aktienindizes ihre Anfangsverluste weitgehend wett. Gewinne verzeichneten insbesondere die Technologiewerte. NEW YORK - Anleger an der Wall Street haben am Montag Sorgen wegen des überraschend langsamen Wirtschaftswachstum in China weitgehend abgeschüttelt. (Boerse, 18.10.2021 - 20:02) weiterlesen...

Aktien New York: Schwache Konjunkturdaten aus China sorgen für leichte Verluste. Als Belastung hinzu kamen anhaltende Inflationssorgen. NEW YORK - Ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China hat am Montag der Erholungsrally der Wall Street erst einmal den Wind aus den Segeln genommen. (Boerse, 18.10.2021 - 16:41) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Inflationssorgen trüben Kauflaune ein wenig. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial wird ebenfalls mit moderaten Verlusten erwartet. NEW YORK - Inflationssorgen und ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China nehmen der Erholungsrally der Wall Street zum Wochenstart erst einmal den Wind aus den Segeln. (Boerse, 18.10.2021 - 14:32) weiterlesen...