S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht auch nach der Wahl zum Unterhaus in Großbritannien weiter.

09.06.2017 - 17:28:41

Aktien New York: Rekordjagd geht nach Briten-Wahl weiter. Am Freitag erreichten alle wichtigen US-Aktienindizes erneut Bestmarken. Damit reagierten die Anleger in New York ähnlich gelassen auf den Wahlausgang wie die Investoren in Europa und Asien. Die Blicke der Anleger richteten sich bereits auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am kommenden Mittwoch.

setzte seinen Rekordkurs fort und gewann zuletzt 0,46 Prozent auf 2444,87 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq stießen die Kurse ebenfalls in neues Terrain vor, bevor sie etwas schwächelten. Während der Nasdaq Composite ein Plus von 0,19 Prozent auf 6333,62 Punkte behauptete, rutschte der Nasdaq 100 um 0,09 Prozent auf 5880,04 Zähler ab.

An der Wall Street setzten Bankentitel ihre jüngst gute Entwicklung fort. JPMorgan und Goldman Sachs belegten mit Gewinnen von 2,11 und 1,87 Prozent die beiden ersten Plätze im Dow. Im S&P-500-Index mischten Bank of America , Morgan Stanley , Wells Fargo und Citigroup mit Kursaufschlägen von jeweils mehr als 2 Prozent vorne mit. Die Branche hatte bereits an den vergangenen Tagen von einer guten Stimmung profitiert.

Zuletzt billigte das US-Abgeordnetenhaus mit den Stimmen der Republikaner einen umfassenden Gesetzentwurf zur Deregulierung der Wall Street. Nach der Vorlage sollen wesentliche Teile von Reformen, die als Konsequenz aus der Finanzkrise von 2008 verabschiedet worden waren, wieder zurückgenommen werden. Im Senat dürfte die Vorlage in der vorliegenden Form chancenlos sein. Hier müssten die Republikaner mehrere Demokraten auf ihre Seite bringen, um eine Abstimmungsblockade zu verhindern.

Für die Aktien von Snap ging es derweil um 4,46 Prozent nach unten. Damit weiteten sie ihre deutlichen Vortagesverluste noch etwas aus. Die Bank Citigroup hatte ihre Kaufempfehlung für die Papiere der Firma hinter der populären Foto-App Snapchat gestrichen. Das Nutzerwachstum bereite ihm Sorgen, schrieb Analyst Mark May. Die Snap-Aktionäre hatten seit dem Börsengang Anfang März wenig zu lachen: Nach einem kurzen Anstieg ging es für den Kurs mit wenigen Unterbrechungen bergab.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Kursgewinne dank weiter sinkender Renditen. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 0,37 Prozent auf 25053,60 Punkte. Die Rendite zehnjähriger US-Papiere, die am Mittwoch noch in Richtung 3 Prozent kräftig gestiegen war, fiel auf 2,88 Prozent. Das sorgte an der Wall Street erneut für Erleichterung, nachdem die Zinsen schon am Vortag etwas nachgegeben hatten. Gegenwärtig hängen die Aktienmärkte stark von der Zinsentwicklung ab. NEW YORK - Sinkende Renditen am US-Anleihemarkt haben den Aktien an der Wall Street am Freitag Aufschwung verliehen. (Boerse, 23.02.2018 - 17:05) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Solide Gewinne erwartet vor dem Wochenende. Der Dow Jones Industrial wird zum Handelsstart mit soliden Gewinnen erwartet, obwohl die Investoren nach wie vor sehr genau auf die Entwicklungen an den Anleihemärkten schauen. Dort erleben US-Staatsanleihen zurzeit einen der stärksten Anstiege der Renditen seit drei Jahrzehnten. NEW YORK - An den US-Börsen dürfte sich die Vortageserholung am Freitag fortsetzen. (Boerse, 23.02.2018 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow legt wieder zu - Anleger noch vorsichtig NEW YORK - Der Dow Jones Industrial legte nur moderat um 0,10 Prozent auf 2703,96 Zähler zu und der technologielastige Nasdaq 100 lediglich um 0,04 Prozent auf 6761,86 Punkte. (Boerse, 22.02.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Nachgebende Renditen lassen Börsianer etwas aufatmen. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,81 Prozent auf 24 997,61 Punkte. Damit holte der Index die Vortagesverluste wieder auf. NEW YORK - Angesichts leicht nachgebender Renditen am US-Anleihemarkt haben die Aktien an der Wall Street am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 22.02.2018 - 19:59) weiterlesen...

Aktien New York: Fallende Renditen lassen Börsianer aufatmen. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 0,76 Prozent auf 24 987,31 Punkte. Damit machte der Dow die Vortagesverluste wieder wett. NEW YORK - Angesichts nachgebender Renditen am US-Anleihemarkt haben die Aktien an der Wall Street am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 22.02.2018 - 16:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung im nachrichtenarmen Handel erwartet NEW YORK - Die US-Börsen dürften am Donnerstag nur wenig verändert starten. (Boerse, 22.02.2018 - 14:43) weiterlesen...