S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Rally am US-Aktienmarkt hat sich am Dienstag nur teilweise fortgesetzt: Gleich zum Handelsstart am Dienstag kletterten Dow Jones Industrial und S&P 500 auf ein Rekordhoch.

04.01.2022 - 19:51:28

Aktien New York: Dow Jones hält Gewinne - S&P 500 und Nasdaq mit Verlusten. Im Handelsverlauf bröckelten die Gewinne aber wieder ab und der marktbreite S&P drehte sogar in die Verlustzone. Zudem fassten die Anleger Technologiewerte nur mit spitzen Fingern an, die Nasdaq-Indizes sackten ab.

sank dagegen zuletzt um 0,35 Prozent auf 4779,67 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte um 1,93 Prozent auf 16 182,50 Punkte ab.

Die Stimmungsdaten aus der Industrie im Monat Dezember fielen schwächer als erwartet aus, zeigen Experten zufolge aber immer noch viel Zuversicht. Die heftige Omikron-Welle in den USA dürfte dort das Wirtschaftswachstum zwar temporär schwächen, doch die ersten in diesem Jahr veröffentlichten Daten legten nahe, dass die Wirtschaft fundamental sehr stark sei, hieß es etwa von den Experten der ING. Ein robustes Wachstum und die Inflation dürften die US-Notenbank auf Kurs halten, um die Zinsen anzuheben.

Erneut zählten Bankenwerte zu den Favoriten: Im Dow zogen JPMorgan um 3,7 Prozent hoch und Goldman Sachs um 2,8 Prozent. Im S&P 100 waren vor allem die Anteile der Bank of America gefragt mit plus 4,1 Prozent.

Sehr stark präsentierten sich auch die Aktien der beiden Autobauer GM und Ford mit plus 6,7 Prozent und 11,0 Prozent.

General Electric gehörten mit plus 2,5 Prozent ebenfalls zu den bevorzugten Werten. Sie profitierten von einer Hochstufung durch Credit Suisse auf "Outperform". Nach dem Kurseinbruch der Aktie zwischen November und Weihnachten sieht Analyst John Walsh nun eine Kaufgelegenheit und verweist auf das zyklische Luftfahrtgeschäft des Mischkonzerns und dessen Erholungschancen.

Die Apple -Papiere dagegen verloren 1,5 Prozent. Der iPhone-Hersteller hatte tags zuvor als erster Konzern der Welt einen Börsenwert von drei Billionen Dollar erreicht. Für Tesla ging es um 3,9 Prozent abwärts. Allerdings hatten die Aktien des Elektroautobauers am Montag nach starken Auslieferungszahlen im vierten Quartal 2021 um 13,5 Prozent zugelegt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Börsen auf Erholungskurs. Mutige Anleger griffen wieder zu, nachdem der Leitindex Dow Jones Industrial zur Wochenmitte spät ins Minus abgerutscht war. Ein überraschend hohes Wachstum der US-Wirtschaft im vierten Quartal wurde nun von den Anlegern dankbar angenommen. NEW YORK - Nach den Ausschlägen am Vortag wegen der geldpolitischen Perspektiven haben sich die US-Börsen am Donnerstag wieder auf den Erholungspfad begeben. (Boerse, 28.01.2022 - 17:09) weiterlesen...

New York: Zickzack-Kurs geht mit Verlusten beim Dow weiter. Starke Apple hatte schon etwa ein Prozent verloren, mit 34 018,41 Punkten reduzierte er seine Verluste aber zuletzt auf 0,42 Prozent. Das Endergebnis einer wankelmütigen Woche wäre damit ein Verlust von 0,7 Prozent. NEW YORK - Die New Yorker Börsen setzen ihre Berg- und Talfahrt am Freitag mit weiteren Schwankungen fort. (Boerse, 28.01.2022 - 16:48) weiterlesen...

Aktien New York: Zickzack-Kurs geht mit Verlusten weiter. Starke Apple fiel nach einer halben Handelsstunde um 0,77 Prozent auf 33 897,95 Prozent. Das Endergebnis einer schwankungsreichen Woche wäre damit ein Verlust von gut einem Prozent. NEW YORK - Die New Yorker Börsen setzen ihre Berg- und Talfahrt am Freitag zunächst mit Verlusten fort. (Boerse, 28.01.2022 - 16:06) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Der Zickzack-Kurs geht weiter - Apple überzeugt. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial wird moderat höher erwartet. Die straffere Geldpolitik der US-Notenbank hat den Aktienmarkt fest im Griff und verunsichert die Anleger nach wie vor. NEW YORK - Starke Apple-Zahlen dürften am New Yorker Aktienmarkt am Freitag schlimmere Einbußen verhindern. (Boerse, 28.01.2022 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Auf und Ab geht weiter - Dow stabil, Nasdaq schwach. Wie schon an den drei vergangenen Handelstagen der laufenden Woche schwankten die Indizes im größeren Rahmen zwischen Gewinnen und Verlusten. Nach einem Spitzenanstieg von 1,8 Prozent lag der Dow Jones Industrial auch zeitweise im Minus. Am Ende pendelte er sich auf einem neutralen Niveau ein. Aus dem Handel ging er 0,02 Prozent tiefer bei 34 160,78 Punkten. NEW YORK - Das Hin und Her der US-Börsen wegen der geldpolitischen Perspektiven ist am Donnerstag weiter gegangen. (Boerse, 27.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Auf und Ab geht in die nächste Runde. Wie schon an den drei bisherigen Wochentagen schwankten die Indizes im Verlauf zwischen Gewinnen und Verlusten - und dies erneut mit gewissem Ausmaß. Nach einem Spitzenanstieg um 1,8 Prozent lag der Dow Jones Industrial zeitweise im Minus, legte aber zuletzt dann wieder um 0,25 Prozent auf 34 252,33 Punkte zu. NEW YORK - Das Hin und Her der US-Börsen wegen der geldpolitischen Perspektiven geht am Donnerstag weiter. (Boerse, 27.01.2022 - 20:17) weiterlesen...