Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Quartalsberichte einiger namhafter US-Konzerne wie Microsoft gab im Handelsverlauf um 0,80 Prozent auf 26 788 Punkte nach.

23.07.2020 - 20:05:27

Aktien New York: Quartalsberichte bremsen - Anleger nehmen bei Techs Gewinne mit. Damit setzte sich das Auf und Ab des Dow unterhalb von 27 000 Punkten der vergangenen Tage fort.

gab um 0,77 Prozent auf 3251 Zähler nach. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor mit 2,1 Prozent auf 10 638 Punkte deutlich stärker. Hier belasteten Gewinnmitnahmen bei Apple -Aktien, die um 3,3 Prozent fielen. Auch bei anderen Tech-Riesen wie Amazon und der Google -Holding Alphabet machten Anleger am Donnerstag erst einmal Kasse.

Microsoft übertraf im vergangenen Quartal mit dem Umsatz zwar die Erwartungen von Analysten. Zugleich verlangsamte sich aber das Wachstum der Cloud-Plattform Azure. Das ließ den Aktienkurs um 3,3 Prozent nachgeben.

Papiere des Chemiekonzerns Dow Inc büßten am Ende des Dow Jones Index sogar 4,2 Prozent ein. Laut dem Analysten Arun Viswanathan von der Bank RBC liegt die Gewinnprognose des Unternehmens für das laufende Quartal deutlich unter der Markterwartung.

Papiere von American Airlines zogen nach anfänglichen Verlusten um 6,6 Prozent an. Um die Liquidität aufzubessern, will die traditionsreiche Fluggesellschaft den eigenen Markennamen beleihen. Die Investmentbank Goldman Sachs ist mit einem Zuschuss von 1,2 Milliarden US-Dollar an American Airlines an dem Deal beteiligt.

Aktien von Tesla gingen nach den Quartalszahlen vom Vorabend mit Kursgewinnen in den Handel, drehten dann aber ins Minus. Der Hersteller von Elektroautos übertraf zwar die Erwartungen; nach einer Kursexplosion von in der Spitze fast 90 Prozent in nur zwei Wochen machten Anleger nun aber Kasse, der Kurs rutschte um 4,4 Prozent ab.

Anders dagegen Twitter: Die Anteilscheine des Kurznachrichtendienstes schnellten um 5,5 Prozent nach oben auf den höchsten Stand seit Anfang Februar. Das Unternehmen meldete das zweite Quartal in Folge einen Rekord der Nutzerzahlen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Dow steht vor 2000-Punkte-Rally in acht Tagen. US-Präsident Donald Trump brachte niedrigere Steuern auf Kapitalerträge ins Spiel, das könnte Börsianern zufolge die jüngste Rally noch befeuern. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor der Startglocke ein Prozent höher auf 28 075 Punkte. Damit hätte der Dow in nur acht Börsentagen eine Rally von gut 26 000 auf über 28 000 Zähler geschafft. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial könnte am Dienstag erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 28 000 Punkten überwinden. (Boerse, 11.08.2020 - 14:33) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar. Kurz nach dem Handelsstart ließ der Wall-Street-Index sein Hoch von Anfang Juni hinter sich und kletterte in Richtung 28 000 Punkte. Unterstützung für die Wall Street kam von der Aussicht auf die erwarteten, weiteren Hilfen für die angeschlagene US-Wirtschaft. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. (Boerse, 10.08.2020 - 22:24) weiterlesen...

Aktien New York: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. Kurz nach dem Handelsstart überwand der Wall-Street-Index die Marke von rund 27 580 Punkten und ließ damit sein Hoch von Anfang Juni hinter sich. Im frühen Handel ging es schließlich um 0,83 Prozent auf 27 661,32 Punkte hinauf. Dies ist der höchste Stand seit dem 25. Februar. Wenige Tage vor diesem Datum hatte die Coronavirus-Panik die Börsen ergriffen und bis Mitte März steil auf Talfahrt geschickt. Aktien New York: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar (Boerse, 10.08.2020 - 16:45) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow nimmt Hoch seit Ende Februar ins Visier. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial gut eine vor der Startglocke aber mit 0,35 Prozent im Plus bei 27 520 Punkten. Sollte der Dow das Hoch von Anfang Juni bei 27 580 Zählern hinter sich lassen, wäre das der höchste Stand seit fast einem halben Jahr. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow könnte zum Wochenauftakt den Sprung auf den höchsten Stand seit Ende Februar versuchen. (Boerse, 10.08.2020 - 14:16) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Tech-Anleger lassen nach jüngster Rekord-Rally Dampf ab. Der US-Leitindex drehte am Freitag im späten Handel ins Plus, während die beiden technologielastigen Nasdaq-Indizes unter Gewinnmitnahmen litten. Sie waren in den vergangenen Tagen von Rekord zu Rekord geeilt. Ein starker Arbeitsmarktbericht hatte im Handelsverlauf zunächst für etwas Erleichterung gesorgt, doch dann überwog insgesamt die Vorsicht angesichts des jüngst wieder aufgeflammten Streits zwischen den USA und China. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Ende einer guten Börsenwoche noch eine kleine Schippe draufgelegt. (Boerse, 07.08.2020 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinnmitnahmen am Ende einer guten Börsenwoche. Ein starker Arbeitsmarktbericht hatte am Freitag zunächst für etwas Erleichterung gesorgt, doch dann gewannen die Sorgen wegen des jüngst wieder aufgeflammten Streits zwischen den USA und China die Oberhand. NEW YORK - Am Ende einer insgesamt guten Woche hat die Wall Street zuletzt etwas geschwächelt. (Boerse, 07.08.2020 - 20:10) weiterlesen...