Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag auf den letzten Metern noch einmal Vollgas gegeben.

26.03.2021 - 21:38:03

Aktien New York Schluss: Späte Kaufwelle - Dow nimmt Rekord ins Visier. Damit endete eine durchwachsene Woche mit einem positiven Schlussakkord. Als Kurstreiber machten Marktbeobachter erfreuliche Konjunkturdaten, positive Nachrichten für den Bankensektor und die rasant verlaufende Corona-Impfkampagne in den Vereinigten Staaten aus.

ging es letztlich um 1,66 Prozent auf 3974,54 Punkte hoch, womit er nur knapp eine Bestmarke verpasste. Beide Standardwerte-Indizes hatten am Donnerstag letztlich einer Schwächephase getrotzt. Der technologielastige Nasdaq 100 rückte nach den moderaten Vortagsverlusten letztlich um 1,55 Prozent auf 12 979,12 Zähler vor.

Wie die von der Universität Michigan erhobene Verbraucherstimmung belegte, hellte sich das Konsumklima in den USA im März deutlich auf und erreichte den höchsten Stand seit einem Jahr. Sowohl die Erwartungen als auch die Lagebewertung der Verbraucher verbesserten sich deutlich. Die Universität führte die Zuwächse auf die Fortschritte in der Corona-Impfkampagne und staatliche Unterstützungszahlungen zurück.

Gleichzeitig stützte der etwas geringer als erwartet ausgefallene Anstieg der persönlichen Konsumausgaben (PCE) für den Februar die Einschätzung der Notenbank Fed, dass der Inflationsdruck sich bisher in Grenzen hält. Damit stehen die Währungshüter auch nicht unter Druck, schon bald die Zinsen anheben zu müssen, was die Attraktivität der Anlageklasse Aktien gegenüber festverzinslichen Wertpapieren schmälern würde.

Am Donnerstag nach Börsenschluss hatte die Fed zudem mitgeteilt, dass sie Ende Juni ihre Corona-bedingten Restriktionen für Dividenden und Aktienrückkäufe der Banken aufheben werde. Bei den Branchentiteln ließ die anfängliche Euphorie allerdings etwas nach.

Hinzu kamen Aussagen von US-Präsident Joe Biden, der am Vortag das Impfziel für seine Kampagne verdoppelt hatte. Statt 100 sollen nun 200 Millionen Dosen in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit gespritzt werden. Dass dies bei den Marktteilnehmern gut ankommt, liegt vor allem an deren Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr zu einer pandemiefreien und sich erholenden Konjunktur.

Die Aktien der Ölkonzerne Chevron und Exxon Mobil profitierten mit Gewinnen von 2,3 beziehungsweise 2,7 Prozent davon, dass die anhaltende Blockade des Suez-Kanals nach der Havarie eines Frachters zuletzt die Ölpreise steigen ließ. Trotz fortlaufender Bemühungen von Schlepperbooten und anderem Gerät gibt es bei den Bergungsarbeiten noch immer keine Fortschritte. Der japanische Eigentümer hofft, den Frachter an diesem Wochenende freizubekommen.

Die Papiere des Tabakkonzerns Altria profitierten mit über viereinhalb Prozent Plus von einer positiven Studie: Das Analysehaus Jefferies stufte sie hoch und rät nun zum Kauf.

Der Euro beendete seine jüngste Talfahrt und kostete im New Yorker Handel zuletzt 1,1795 US-Dollar. Davor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1782 (Donnerstag: 1,1802) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8487 (0,8473) Euro gekostet.

US-Staatsanleihen litten unter der Risikobereitschaft der Anleger vor dem Wochenende: Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank um 0,21 Prozent auf 131,68 Punkte und knüpfte damit an die Vortagsentwicklung an. Im Gegenzug legte die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen um 1,67 Prozent zu./gl/he

Von Gerold Löhle, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Starker Wochenschluss mit weiteren Rekorden. An der Wall Street kletterten der Leitindex Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 erneut auf Rekordhöhen. An der Technologiebörse Nasdaq drehten die Kurse im Verlauf ins Plus, nachdem dort Inflationssorgen nur anfangs für einen Dämpfer gesorgt hatten. NEW YORK - Die New Yorker Börsen haben am Freitag einen starken Wochenschluss hingelegt. (Boerse, 09.04.2021 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordlaune hält auch vor dem Wochenende an. An der Wall Street kletterten der Leitindex Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 am Freitag erneut in Rekordhöhen. An der Technologiebörse Nasdaq drehten die Kurse im Verlauf ins Plus, nachdem dort Inflationssorgen anfangs für einen Dämpfer gesorgt hatten. NEW YORK - Gut gelaunt haben die Anleger am New Yorker Aktienmarkt vor dem Wochende die Kurse weiter nach oben getrieben. (Boerse, 09.04.2021 - 20:14) weiterlesen...

New York: Dow und S&P 500 auf Rekordhoch - Nasdaq etwas leichter. Während Inflationssorgen die Aufholjagd an der Technologiebörse Nasdaq am Freitag zunächst stoppten, kletterten an der Wall Street der Dow Jones Industrial und der S&P 500 erneut in Rekordhöhen. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben die Aktienindizes in New York bislang unterschiedliche Richtungen einschlagen. (Boerse, 09.04.2021 - 16:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Techsektor holt weiter auf - S&P 500 mit Rekordhoch. So zog der Nasdaq 100 um 1,04 Prozent auf 13 758,51 Punkte an. Er nähert sich allmählich wieder seinem Rekordhoch von Mitte Februar. NEW YORK - Die Aussicht auf eine weiterhin lockere US-Geldpolitik hat am Donnerstag am New Yorker Aktienmarkt insbesondere die konjunktursensiblen Technologiewerte weiter nach oben getrieben. (Boerse, 08.04.2021 - 22:27) weiterlesen...

INDEX-FLASH: US-Techwerte ziehen nach Fed-Protokoll etwas an. Der Nasdaq 100 kletterte wenige Minuten nach der Bekanntgabe des Protokolls auf ein Tageshoch bei 13 648,80 Punkten. Er verbuchte zuletzt etwas darunter auf 13 635,94 Punkten ein Plus von 0,42 Prozent. NEW YORK - Von der Veröffentlichung des jüngsten Sitzungsprotokolls der US-Notenbank Fed haben am Mittwoch die Technologiewerte stärker profitiert als die Standardwerte. (Boerse, 07.04.2021 - 20:53) weiterlesen...

Aktien New York: Vor Fed-Protokoll kaum Bewegung. Der Leitindex Dow Jones Industrial rückte um 0,08 Prozent auf 13 589,03 Punkten vor. NEW YORK - Vor der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der US-Notenbank Fed haben sich die New Yorker Aktienindizes am Mittwoch nur wenig von der Stelle bewegt. (Boerse, 07.04.2021 - 19:33) weiterlesen...