Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die mit Spannung erwartete Rede von US-Notenbankpräsident Jerome Powell hat an der Wall Street am Donnerstag etwas Rückenwind gebracht.

27.08.2020 - 17:02:59

Aktien New York: Dow nach Powell-Aussagen im Vorwärtsgang. Anders als vorherige Indikationen, die einen ausgeglichenen Start oder sogar Verluste versprachen, legte der Dow Jones Industrial im frühen Handel um 0,51 Prozent auf 28 475,17 Punkte zu.

schaffte zwar einen neuen Rekord, indem er erstmals die Marke von 12 000 Punkten testete. Mit einem Plus von 0,20 Prozent auf 11 995,80 Punkte hinkte er dem Dow aber hinterher.

Der marktbreite S&P 500 brachte es derweil mit 3492,71 Punkten auf ein Plus von 0,40 Prozent. Auch er setzte seine Rekordrally fort. Der Dow hat dafür noch Aufholbedarf, immerhin schraubte er aber seine Bestmarke seit dem Beginn des Corona-Crashs weiter nach oben.

Powell erfüllte auf dem jährlichen Notenbankertreffen, das wegen der Pandemie online stattfindet, die jüngsten Spekulationen über ein flexibleres Inflationsziel. Künftig soll die Zwei-Prozent-Marke ein Durchschnittsziel und kein Fixziel mehr sein. Laut Ralf Umlauf von der Helaba sinkt damit der Druck, nach einer Phase niedriger Inflation mit Zinserhöhungen gegenzusteuern. Kurzfristig habe ohnehin kein Zweifel an der ultralockeren Geldpolitik bestanden, die nun eingeleitete Strategieänderung vertiefe diese Erwartung nun auch mittelfristig.

Mit dem neuerlichen Hoch beim technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 setzten auch einige ihm zugehörige Einzelwerte ihre Rekordrally fort, darunter die Papiere von Tesla , Amazon und Microsoft . Letztere stiegen mit 3,4 Prozent sogar zu einem der größten Dow-Gewinner auf. Händler verwiesen hier auf einen Bericht, wonach der Softwaregigant kurz davor stehe, auf Druck von US-Präsident Donald Trump das US-Geschäft der chinesischen Video-App Tiktok zu übernehmen.

Am breiteren Markt sprangen die Papiere von Abbott Laboratories um 6,7 Prozent nach oben. Das Pharmaunternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA eine Notfall-Zulassung für einen erschwinglichen Coronavirus-Schnelltest bekommen. Für Aufsehen sorgt dabei vor allem der niedrige Verkaufspreis und die Schnelligkeit. Er soll innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis liefern. Laut Elmar Kraus von der DZ Bank bringt die Entscheidung ein beträchtliches Umsatzpotenzial mit sich.

Allgemein stark gefragt waren daraufhin am Donnerstag auch die Aktien aus der Luftfahrtbranche, für die der Abbott-Test laut Händlern ein Hoffnungsschimmer ist. Im Dow rückten die Boeing -Papiere an der Spitze um 3,3 Prozent vor, während es für die an der Nasdaq gelisteten Aktien von American und United Airlines um bis zu sechs Prozent nach oben ging. Auch die Aktien von Hotelketten und Kreuzfahrtanbietern zogen an.

Positiv fielen noch die Aktien von Beyond Meat mit einem Kurssprung um etwa acht Prozent auf. Der Fleischersatz-Spezialist machte kündigte die Einführung eines neuartigen Webportals an, das Verbrauchern auf dem direkte Wege den Bezug von Produkten ermöglichen soll.

Ansonsten zeichneten einige Zahlenvorlagen aus der zweiten Börsenreihe ein gemischtes Bild. Die Aktien der Bekleidungskette Abercrombie & Fitch schossen dank eines überraschenden Quartalsgewinns um 17 Prozent hoch. Beim Juwelier Tiffany sorgte ähnliches immerhin für ein Plus von 2,2 Prozent. Der Kosmetikkonzern Coty jedoch enttäuschte seine Anleger, hier sackten die Aktien um 5,6 Prozent ab.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Moderate Verluste. Der Dow Jones Industrial sank am Mittwoch um 0,27 Prozent auf 3306,57 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 fiel um 0,66 Prozent auf 11 113,06 Zähler. NEW YORK - Leicht im Minus haben sich die US-Aktienmärkte am Mittwoch im frühen Handel präsentiert. (Boerse, 23.09.2020 - 17:05) weiterlesen...

Aktien New York: Uneinheitlich zum Handelsstart. Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 verleiht den Aktien wieder Unterstützung, nachdem stark steigende Infektionszahlen die Börsen zum Wochenbeginn schwer belastet hatten. An der Technologiebörse Nasdaq hingegen dominieren die Verluste. NEW YORK - Die Standardwerte an der Wall Street haben zur Wochenmitte an ihre Vortageserholung angeknüpft. (Boerse, 23.09.2020 - 16:12) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Erholung geht weiter - Nike auf Rekordhoch. Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 verleiht den Aktien wieder Unterstützung, nachdem stark steigende Infektionszahlen die Börsen zum Wochenbeginn schwer belastet hatten. Das Handelshaus IG taxierte den Leitindex Dow knapp eine Stunde vor der Startglocke 0,6 Prozent höher auf 27 460 Punkte. NEW YORK - Die Kurse an der Wall Street dürften am Mittwoch an die Erholung des Vortages anknüpfen. (Boerse, 23.09.2020 - 14:19) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Moderate Erholung nach Ausverkauf. Positive Impulse kamen dabei von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 0,52 Prozent bei 27 288,18 Punkten. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert. NEW YORK - Nach den deutlichen Vortagesverlusten hat sich die Wall Street am Dienstag etwas erholt präsentiert. (Boerse, 22.09.2020 - 22:44) weiterlesen...

Aktien New York: Leichte Erholung. Positive Impulse kamen dabei von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,24 Prozent höher bei 27 212,21 Punkte. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Dienstag von den deutlichen Vortagesverlusten etwas erholt. (Boerse, 22.09.2020 - 20:07) weiterlesen...

Aktien New York: Dow knapp im Minus. Die Leitindizes konnten jedoch ihre moderaten Gewinne zum Handelsstart nicht halten. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,15 Prozent tiefer bei 27 107,38 Punkte. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert, bis zum Börsenschluss sein Minus aber auf knapp zwei Prozent eingedämmt. NEW YORK - Die Wall Street hat sich nach dem deutlichen Rückgang zum Wochenstart am Dienstag stabilisiert. (Boerse, 22.09.2020 - 17:03) weiterlesen...