Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Hoffnung auf den Abschluss eines Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Rekordjagd an der Wall Street am Montag weiter befeuert.

04.11.2019 - 22:11:23

Aktien New York Schluss: Dank Fortschritten im Zollstreit geht Rekordjagd weiter. Schon in den ersten Handelsminuten stieg der Dow Jones Industrial auf ein Rekordhoch. Am Schluss verblieb ein Plus von 0,42 Prozent auf 27 462,11 Zähler. "Die Risikoneigung der Anleger hat heute nochmals zugenommen", sagte Analyst Chris Hussey von Goldman Sachs.

Das geplante Teil-Handelsabkommen zwischen den USA und China steht nach Angaben beider Seiten kurz vor einem Abschluss. Nach Aussagen des Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, sind mehrere Kapitel - zu Agrarprodukten, Finanzdienstleistungen und Währungsfragen - "praktisch fertig". Auch an anderer Stelle gebe es große Fortschritte.

Der S&P 500 rückte angesichts dieser guten Nachrichten um 0,37 Prozent auf 3078,27 Punkte vor. Der technologielastigen Nasdaq 100 kletterte um 0,61 Prozent auf 8210,66 Punkte nach oben. Im Unterschied zum Dow hatten diese beiden Indizes schon am Freitag Rekordniveaus erreicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger halten sich wegen Handelsstreit zurück. Der Dow Jones Industrial sank um 0,16 Prozent auf 3103,54 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,22 Prozent auf 8265,62 Punkte. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben am Donnerstag wegen des handelspolitischen Hickhacks zwischen den USA und China Vorsicht walten lassen. (Boerse, 21.11.2019 - 22:29) weiterlesen...

Aktien New York: Dow in der Defensive - Unklarheit im Zollkonflikt. Im handelspolitischen Hickhack zwischen den USA und China sorgen widersprüchliche Aussagen mit immer kürzeren Halbwertszeiten für Unsicherheit. NEW YORK - Wenig verändert mit einem negativen Unterton haben sich die US-Aktienmärkte am Donnerstag im Handelsverlauf präsentiert. (Boerse, 21.11.2019 - 19:49) weiterlesen...

New York: Dow in der Defensive - Verwirrung im Zollkonflikt. Im handelspolitischen Hickhack zwischen den USA und China strapazieren widersprüchliche Aussagen mit immer kürzeren Halbwertszeiten die Nerven der Anleger. Der Dow Jones Industrial sank um 0,33 Prozent auf 3098,19 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,34 Prozent auf 8255,22 Punkte. NEW YORK - Etwas leichter haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag tendiert. (Boerse, 21.11.2019 - 16:37) weiterlesen...

Aktien New York: Dow in der Defensive - Unklare Botschaften im Zollkonflikt. Im handelspolitischen Hickhack zwischen den USA und China strapazieren widersprüchliche Aussagen mit immer kürzeren Halbwertszeiten die Nerven der Anleger. NEW YORK - Nur wenig verändert mit einem negativen Unterton haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag eröffnet. (Boerse, 21.11.2019 - 16:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Widersprüchliche Aussagen im Zollstreit zermürben. Widersprüchliche Aussagen im Handelsstreit in immer kürzeren Abständen strapazieren die Nerven der Anleger. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor dem Start mit plus 0,09 Prozent auf 27 846 Punkte nur wenig höher. NEW YORK - Nur wenig verändert dürfte am Donnerstag die Wall Street eröffnen. (Boerse, 21.11.2019 - 14:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Sorgen um Lösung im Handelsstreit belasten. Der Dow Jones Industrial sank um 0,38 Prozent auf 3108,46 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,66 Prozent auf 8283,75 Punkte ein. An den drei vorigen Handelstagen hatten die Leitindizes jeweils Bestmarken erzielt. NEW YORK - Schwindende Aussichten auf ein baldiges Zwischenabkommen im US-chinesischen Zollkonflikt haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch belastet. (Boerse, 20.11.2019 - 22:25) weiterlesen...