Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die globalen Handelskonflikte dürften die US-Börsen am Dienstag weiter belasten.

03.12.2019 - 14:55:24

Aktien New York Ausblick: Zollsorgen greifen weiter um sich. Während Donald Trump weiter munter seine Drohungen austeilt, steuert der am Vortag schon um fast 1 Prozent gefallene Dow Jones Industrial nun nochmals auf ein deutliches Minus von 0,9 Prozent zu. Der Broker IG taxierte das Kursbarometer der Wall Street eine Dreiviertelstunde vor dem Start nur noch auf 27 550 Punkte. Dies wäre ein Tief seit Mitte November.

und Facebook treffen. Deren Aktien lagen vorbörslich mit bis zu 1,1 Prozent im Minus.

Weiter geht auch der Streit mit der EU um Subventionen für den Flugzeugbau. Airbus -Aktien reagierten in Europa negativ auf einen Befund der Welthandelsorganisation WTO, dass der Konzern weiterhin unzulässige Subventionen von EU-Ländern erhalte. Dass die USA deshalb höhere Vergeltungszölle erwägen, war für den Konkurrenten Boeing vorbörslich aber keine Hilfe, die Aktien lagen mit 1,1 Prozent im Minus. Eine Gegenklage der EU steht ohnehin noch aus.

Mit 1,7 Prozent ein vorbörslicher Verlierer waren noch die Aktien von General Electric angesichts eines Investorentags, den das Urgestein der US-Industrie zu seiner Gesundheitssparte abhielt. Analyst Stephen Tusa von JPMorgan zeigte sich enttäuscht vom Ausblick für den Geschäftsbereich, der unter den niedrigsten Markterwartungen liege.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Leichte Verluste nach starkem Wochenschluss. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Montag etwas nach. NEW YORK - Angesichts der anhaltenden Spannungen mit Blick auf Zölle und Brexit haben sich die Anleger an der Wall Street zu Wochenbeginn zurückgehalten. (Boerse, 09.12.2019 - 20:02) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger halten zu Wochenbeginn die Füße still. Die wichtigsten Aktienindizes bewegten sich am Montag kaum vom Fleck. NEW YORK - Angesichts der anhaltenden Spannungen mit Blick auf Zölle und Brexit haben sich die Anleger an der Wall Street zu Wochenbeginn zurückgehalten. (Boerse, 09.12.2019 - 16:47) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Wieder mehr Zurückhaltung. Der Broker IG errechnete für den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart ein leichtes Minus von 0,1 Prozent bei 27 986 Punkten. Ende vergangener Woche hatte er noch dank einer deutlich gestiegenen Beschäftigung in den USA mehr als 1 Prozent dazugewonnen. NEW YORK - An der Wall Street zeichnet sich zum Wochenbeginn angesichts altbekannter Spannungen in der Wirtschaftspolitik ein eher verhaltener Start ab. (Boerse, 09.12.2019 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen. Der Dow Jones Industrial ging 1,22 Prozent höher bei 28 015,06 Punkten über die Ziellinie. Er kehrte damit über die 28 000 Punkte zurück und machte wieder viel Boden gut zum jüngst erreichten Rekord von 28 174 Punkten. In der Wochenbilanz konnte er sein Minus, das dem Kursrutsch zu Wochenbeginn geschuldet ist, auf nur noch 0,1 Prozent eingrenzen. NEW YORK - Nach einem starken Arbeitsmarktbericht ist die Woche am Freitag an der Wall Street versöhnlich zu Ende gegangen. (Boerse, 06.12.2019 - 22:28) weiterlesen...

New York: Versöhnlicher Wochenschluss dank Jobdaten. Der Dow Jones Industrial rückte nach einer Handelsstunde um ein Prozent auf 27 955,72 Punkte vor. Zum Rekord aus der Vorwoche von 28 174 Punkten machte er damit wieder Boden gut. In der Wochenbilanz konnte er sein Minus, das dem Kursrutsch vom Montag geschuldet ist, auf etwa 0,3 Prozent eingrenzen. NEW YORK - Nach einem deutlichen Beschäftigungsanstieg im November ist es am Freitag an der Wall Street nach oben gegangen. (Boerse, 06.12.2019 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Versöhnlicher Wochenschluss dank Arbeitsmarktdaten. Auch die Arbeitsmarktdaten vom Vormonat wurden nach oben revidiert. Der Broker IG sieht den Dow Jones Industrial daraufhin rund eine Stunde vor Handelsstart etwa ein halbes Prozent höher bei 27 820 Punkten. NEW YORK - Nach einem deutlichen Beschäftigungsanstieg im November zeichnet sich an der Wall Street am Freitag ein starker Handelsstart ab. (Boerse, 06.12.2019 - 14:51) weiterlesen...