S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Furcht vor weiter steigenden Zinsen in den USA hat die Anleger an der Wall Street am Dienstag abermals zurückgehalten.

09.10.2018 - 22:47:34

Aktien New York Schluss: Zinsgespenst spukt weiter. Nach seinem knappen Plus zu Wochenbeginn gab der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,14 Prozent nach unten auf 2880,34 Punkte.

von seiner jüngsten Verlustserie mit plus 0,26 Prozent auf 7371,62 Punkte etwas erholte. Die Aktien des Elektroauto-Herstellers Tesla verteuerten sich fast 5 Prozent.

An der Dow-Spitze zogen die Aktien von Walmart um 2,52 Prozent an. Die Deutsche Bank hatte die Papiere zum Kauf empfohlen. Der Einzelhandelskonzern ernte nun die Erträge aus langjährigen Investitionen in E-Commerce und Kundenservice, schrieb Analyst Paul Trussell. Die Voraussetzungen für Marktanteilsgewinne im Lebensmittelhandel seien nun gegeben. Größter Verlierer im US-Leitindex waren die Aktien des Chemiekonzerns DowDupont mit minus 3,67 Prozent.

American Airlines hob die Prognose für den Umsatz pro Sitzmeile trotz der Einbußen durch den Hurrikan "Florence" an. Den Aktien der Fluggesellschaft nutzte das nichts. Sie sackten um 6,55 Prozent ab, was Händler mit Sorgen wegen steigender Treibstoffpreise begründeten.

Auf den Einstieg des aktivistischen Investors Bill Ackman bei Starbucks reagierten die Aktien der Kaffeehauskette nur kurz mit weiteren Kursaufschlägen bis auf 59,70 Dollar. Zum Handelsschluss kosteten sie 57,71 Dollar - ein Plus von 2,07 Prozent.

Der Euro-Kurs machte im New Yorker Handel seine Verluste aus dem europäischen Geschäft wett. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1496 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1435 (Montag: 1,1478) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8745 (0,8712) Euro gekostet./ajx/fba

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow setzte seine Talfahrt weiter fort. Der Dow Jones Industrial knüpfte an seine viertägige Verlustserie an und gab im frühen Handel um 0,64 Prozent auf 24 921,21 Punkte nach. Von den gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten gingen keine wegweisenden Impulse aus. NEW YORK - An der Wall Street ist es auch am Donnerstag abwärts gegangen. (Boerse, 15.11.2018 - 16:55) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Gute Unternehmensmeldungen sorgen für Stabilisierung. Das Handelshaus IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart am Donnerstag 0,04 Prozent tiefer bei 25 070 Punkten. Am Mittwoch hatten noch die anhaltenden Handelskonflikte ebenso auf die Stimmung gedrückt wie die Sorge, dass das weltweite Wirtschaftswachstum den Zenit erreicht haben könnte. NEW YORK - Die Wall Street könnte sich nach den Kursverlusten zur Wochenmitte zunächst etwas stabilisieren. (Boerse, 15.11.2018 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Fortschritte im Brexit-Deal beschwichtigen kaum. Nachdem am Abend europäischer Zeit das britische Kabinett den Entwurf für das Brexit-Abkommen mit der EU gebilligt hatte, dämmte der Dow Jones Industrial seine Verluste ausgehend vom Tagestief bei 24 936 Punkten zwar etwas ein, es blieb aber zum Handelsschluss ein Minus von 0,81 Prozent auf 25 080,50 Punkten. Damit verbuchte der US-Leitindex den vierten Handelstag in Folge Verluste. NEW YORK - Positive Nachrichten aus London zum geplanten Brexit-Abkommen hat den Pessimismus der am New Yorker Aktienmarkt tätigen Anleger am Mittwoch kaum schwinden lassen. (Boerse, 14.11.2018 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Apple-Verluste machen Anlegern erneut zu schaffen NEW YORK - Unter dem Eindruck weiterer Verluste der Apple verlor zuletzt 1,11 Prozent auf 25 006,53 Punkte und knüpfte damit an seine jüngste Verlustserie an. (Boerse, 14.11.2018 - 19:58) weiterlesen...

Aktien New York: Erholung von jüngsten Verlusten. Im frühen Handel stieg das Leitbarometer um 0,68 Prozent auf 25 459,29 Punkte. An den drei vorherigen Handelstagen hatte der Dow jeweils nachgegeben. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Mittwoch von seinen jüngsten Verlusten etwas erholt. (Boerse, 14.11.2018 - 16:10) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Erholung von jüngsten Verlusten. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart 0,60 Prozent höher bei 25 438 Punkten. An den drei voran gegangenen Handelstagen hatte der Dow jeweils nachgegeben. NEW YORK - An der Wall Street könnte sich der Dow Jones Industrial am Mittwoch erst einmal etwas von seinen jüngsten Verlusten erholen. (Boerse, 14.11.2018 - 14:51) weiterlesen...