Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Eskalation im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit scheint zunächst ebenso gestoppt wie die weltweite Börsentalfahrt.

08.08.2019 - 15:00:24

Aktien New York Ausblick: Anleger bleiben vorsichtig wegen Handelsstreit. Doch an der Wall Street trauen sich die Anleger weiter nicht aus der Deckung: Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Donnerstag eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart mickrige 0,17 Prozent höher bei 26 052 Punkten.

sprangen um fast zwölf Prozent hoch. Sie wurden von einem Bericht des "Wall Street Journal" beflügelt. Dort heißt es unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen, der Chiphersteller Broadcom könnte Symantecs Geschäft mit Unternehmenskunden kaufen, nachdem Verhandlungen zum Kauf der gesamten Cybersicherheitsfirma gescheitert sind. Der Deal könnte die Sparte mit zehn Milliarden US-Dollar bewerten. Broadcom-Titel verbilligten sich vorbörslich um 0,2 Prozent.

Dass der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers Corindus Vascular Robotics für insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar in bar übernimmt, katapultierte dessen Aktien um knapp 77 Prozent auf 4,28 Dollar hoch. Der Kaufpreis bewertet das US-Unternehmen, das robotergestützte Systeme für minimalinvasive Gefäßeingriffe entwickelt, produziert und vertreibt, mit 4,28 Dollar je Aktie.

Aktuelle Unternehmensnachrichten enthielten immerhin mehr Licht als Schatten. Der Fahrdienstvermittler Lyft schraubte nach einem besser als erwartet ausgefallenen Quartal seine Umsatzprognosen für das laufende Quartal sowie das Jahr hoch. Auch der Verlust werde im laufenden Jahr geringer ausfallen als zuvor in Aussicht gestellt, sagte Firmenchef Logan Green. Das war Musik in den Ohren der Anteilseigner, die zuletzt wenig Grund zur Freude hatten: Die Aktien zogen vorbörslich um gut acht Prozent an. Für die Titel des Rivalen Uber ging es im Sog dieser Entwicklung um knapp fünf Prozent bergauf.

Beim Betreiber von Online-Reiseportalen Booking Holdings konnten sich die Anleger schon vor dem Handelsstart über ein Kursplus von über fünf Prozent freuen. Er konnte mit seinem bereinigten Quartalsgewinn je Aktie (EPS) positiv überraschen. Dagegen büßten Titel von Kraft Heinz vorbörslich mehr als sechseinhalb Prozent ein. Der Lebensmittelkonzern berichtete für das erste Halbjahr einen deutlichen Rückgang beim bereinigten operativen Ergebnis (Ebitda).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Leichte Verluste nach jüngster Kurserholung. Die wichtigsten US-Aktienindizes gaben am Dienstag leicht nach. In den vergangenen drei Tagen hatte die US-Börse einen Teil ihrer zuvor wegen Konjunktursorgen erlittenen Kursverluste wieder aufgeholt. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben nach der jüngsten Kurserholung etwas durchgeschnauft. (Boerse, 20.08.2019 - 16:30) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert nach jüngster Erholung. Etwa eine Stunde vor dem Handelsauftakt taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial mit 26 160 Punkten und einem Plus von 0,09 Prozent nur wenig verändert. NEW YORK - Nach ihrer jüngsten Kurserholung dürfte die Wall Street am Dienstag zunächst ohne großen Schwung starten. (Boerse, 20.08.2019 - 14:42) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow gewinnt weiter an Fahrt. Bereits zum Abschluss der vergangenen Woche hatte sich die zwischenzeitliche Panik, die an der US-Börse geherrscht hatte, wieder gelegt. Konjunktursorgen hatten zuvor Anleger fluchtartig aus Aktien abwandern lassen und zu Zinsverwerfungen an den Anleihemärkten geführt. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit mit China hat die Wall Street am Montag weiter angetrieben. (Boerse, 19.08.2019 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street bleibt im Aufwind. Bereits zum Abschluss der vergangenen Woche hatte sich die zwischenzeitliche Panik, die an der US-Börse geherrscht hatte, wieder gelegt. Konjunktursorgen hatten zuvor Anleger fluchtartig aus Aktien abwandern lassen und zu Zinsverwerfungen an den Anleihemärkten geführt. NEW YORK - Die Wall Street ist auch am Montag auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 19.08.2019 - 16:44) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow dürfte steigen - Anleger setzen auf Notenbanken. Rund eine Stunde vor dem Handelsauftakt taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial am Montag um 1,1 Prozent höher auf 26 172 Punkte. Der Dow hatte am Freitag die 200-Tage-Durchschnittslinie wieder übersprungen, sie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend. NEW YORK - Zum Auftakt der neuen Woche stehen die Börsenampeln an der Wall Street weiterhin auf Grün. (Boerse, 19.08.2019 - 14:33) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow reduziert seinen Wochenverlust. Der vor allem am Montag und Mittwoch tief gefallene Dow Jones Industrial knüpfte am Freitag mit einem Anstieg um 1,20 Prozent auf 25 886,01 Punkte an seine moderaten Gewinne vom Vortag an. Sein Wochenminus konnte er so letztlich noch auf 1,5 Prozent reduzieren. NEW YORK - Am Ende einer verlustbringenden Woche ist die Wall Street auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 16.08.2019 - 22:28) weiterlesen...