Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Entscheidungen und Kommentare der US-Notenbank Fed haben die Wall Street am Mittwoch etwas tiefer ins Minus gezogen.

16.06.2021 - 22:32:05

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt nach US-Zinsentscheid. Der Dow Jones Industrial sank um 0,54 Prozent auf 4223,70 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,34 Prozent auf 13 983,01 Punkte ein.

mit einem Kursabschlag von 5,6 Prozent besonders unter Druck. Der IT-Konzern hatte am Dienstag nachbörslich seine Zahlen für das vierte Geschäftsquartal vorgelegt. Das starke Cloud-Geschäft mit IT-Anwendungen und Speicherplatz im Internet bescherte dem SAP-Rivalen zwar weiter deutliche Umsatzzuwächse, die allerdings die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnten.

Für die Hinterlegungsscheine von Biontech ging es um 6,6 Prozent bergab. Das Analysehaus Redburn stufte die Papiere des Corona-Impfstoffherstellers nach ihrem jüngsten Kurssprung auf "Sell" ab. Fundamental sei die Rally bis weit über die 200 Dollar-Marke nicht mehr zu rechtfertigen, hieß es. Bekannt wurde auch, dass die zuletzt recht hohen Impfstofflieferungen nach Deutschland im Juli wieder auf das vereinbarte Maß gebracht werden sollen.

Die Papiere von US Steel sackten nach einer negativen Studie der JPMorgan-Analysten um 4,2 Prozent ab. Hinzu kommt, dass die Metallbranche am Mittwoch allgemein in Aufruhr versetzt wurde von einem Eingreifen Chinas. Die chinesische Regierung geht weiter gegen den derzeitigen Rohstoffpreisanstieg vor - mit dem Verkauf von staatlichen Reserven und einer Anordnung, dass staatliche chinesische Unternehmen ihre Abhängigkeit von ausländischen Rohstoffmärkten verringern sollen.

Der Kurs des Euro fiel nach dem Zinsentscheid zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2000 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2124 (Dienstag: 1,2108) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8248 (0,8259) Euro gekostet.

US-Staatsanleihen reagierten mit klaren Abgaben auf die Ergebnisse der US-Notenbanksitzung. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,65 Prozent auf 131,70 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,57 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Zick-Zack-Wochenverlauf geht weiter - Nasdaq mit Rekord. Nach Verlusten am Mittwoch legten sie wieder zu. Der technologielastige Nasdaq 100 blieb mit plus 0,51 Prozent auf 34 968,72 Punkten noch etwas unter der 35 000-Punkte-Marke. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,39 Prozent auf 4419,97 Punkte hoch. NEW YORK - Der bislang unklare Wochentrend an den New Yorker Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 05.08.2021 - 16:31) weiterlesen...

Aktien New York: Zick-Zack-Wochenverlauf geht weiter - Nasdaq 100 auf Rekordhoch. Diesmal legten die Indizes wieder zu. Der technologielastige Nasdaq 100 blieb mit plus 0,49 Prozent auf 34 963,93 Punkten noch etwas unter der 35 000-Punkte-Marke. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,39 Prozent auf 4419,94 Punkte hoch. NEW YORK - Der bislang wenig klare Wochentrend an den New Yorker Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 05.08.2021 - 16:08) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Moderate Gewinne erwartet. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial wird 0,19 Prozent fester bei 15 111 Zählern erwartet. Zur Wochenmitte hatten die Standardwerte nachgegeben, während die Nasdaq moderate Gewinne geschafft hatte. NEW YORK - An den nahezu rekordhohen, zuletzt aber wankelmütigen US-Börsen zeichnen sich am Donnerstag bescheidene Kursgewinne ab. (Boerse, 05.08.2021 - 15:16) weiterlesen...

ANALYSE: Goldman Sachs traut dem US-Aktienmarkt 2021 noch mehr zu. Die Marktstrategen um David Kostin hoben das inzwischen übertroffene Jahresendziel für den marktbreiten S&P 500 von 4300 auf 4700 Punkte an. Vom aktuellen Niveau bei rund 4400 Punkten bedeutet das nach dem bisherigen Jahresplus von gut 17 Prozent weiteren Spielraum von fast 7 Prozent. Seinen Rekord hatte der Index im Juli bei 4429 Punkten erreicht. FRANKFURT - Goldman Sachs traut dem US-Aktienmarkt bis zum Jahresende noch etwas zu. (Boerse, 05.08.2021 - 11:35) weiterlesen...

Aktien New York: Standardwerte im Minus nach Konjunkturdaten und Quartalszahlen. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor gut zwei Stunden vor Börsenschluss 0,82 Prozent auf 34 826,70 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,32 Prozent auf 4408,97 Punkte. Um 0,20 Prozent nach oben auf 15 091,85 Punkte ging es indes für den technologielastigen Nasdaq 100 . In der aktuellen Woche präsentiert sich der New Yorker Aktienmarkt bislang ohne eindeutigen Trend. NEW YORK - Nach weiteren Quartalszahlen und Konjunkturdaten sind zur Wochenmitte die US-Standardwerte wieder nach unten gedreht. (Boerse, 04.08.2021 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow und S&P tiefer - Konjunkturdaten und Quartalszahlen. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor zum Handelsschluss am Mittwoch 0,92 Prozent auf 34 792,67 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,46 Prozent auf 4402,66 Punkte. Um 0,15 Prozent nach oben auf 15 083,39 Punkte ging es indes für den technologielastigen Nasdaq 100 . In der aktuellen Woche präsentiert sich der New Yorker Aktienmarkt bislang ohne eindeutigen Trend. NEW YORK - Nach weiteren Quartalszahlen und Konjunkturdaten sind zur Wochenmitte die US-Standardwerte wieder nach unten gedreht. (Boerse, 04.08.2021 - 22:18) weiterlesen...