Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Aussicht auf sinkende Leitzinsen hält am Montag weiter die Kurse an der Wall Street auf Kurs.

09.09.2019 - 16:35:34

Aktien New York: Dow startet solide - 27 000er-Marke wieder im Visier. Der in der Vorwoche schon von neuer Hoffnung im Handelskonflikt angetriebene US-Leitindex Dow Jones Industrial schaffte es binnen der ersten halben Handelsstunde nochmals ein kleines Stück um 0,10 Prozent auf 26 824,79 Punkte nach oben.

kam am Montag um 0,18 Prozent auf 2984,05 Punkte voran, der Tech-Auswahlindex Nasdaq 100 jedoch stagnierte mehr oder weniger bei 7853,82 Zählern.

Anleger erhoffen sich derzeit eine noch laschere Geldpolitik von der US-Notenbank Fed, die in der kommenden Woche ihre nächste Sitzung abhält. "Jerome Powells zurückhaltender Ton nach einem schwächer als erwarteten Jobbericht am vergangenen Freitag veranlasste die Anleger, auf eine weitere Lockerung der Fed zu setzen - mit mindestens einer weiteren Zinssenkung", sagte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades.

Bei den Einzeltiteln zogen AT&T zum Wochenbeginn die Blicke auf sich. Der aktivistische Investor Elliott fordert vom Telekomkonzern den Verkauf von nicht zum Kerngeschäft zählenden Aktiva. Elliott verwaltet nach eigener Aussage über Fonds AT&T-Aktien im Wert von 3,2 Milliarden US-Dollar. Der Kurs zog um 4,5 Prozent auf knapp 38 Dollar an. Die Verkäufe und weitere Maßnahmen könnten den Wert der Aktien bis 2021 auf über 60 Dollar steigen lassen, argumentierte Elliott.

Für die Netflix-Papiere ging es an der Nasdaq um 2,8 Prozent nach oben. Als Antreiber galt hier eine optimistische Studie von den Experten der Bank of America , die im dritten Quartal mit einem wieder beschleunigten Wachstum bei der Nutzerzahl der App des Videodienstes rechnet. Den Experten zufolge soll dabei vor allem die dritte Staffel der Mysteryserie "Stranger Things" gezogen haben.

Ein Verlierer waren dagegen die Aktien vom Amgen , die angesichts schlechter Nachrichten aus der Produktpipeline um 2,5 Prozent fielen. Dafür verantwortlich gemacht wurden enttäuschende Details einer Studie mit dem Lungenkrebs-Mittel AMF 510, das nach Aussagen auf einer Fachkonferenz in Barcelona die hoch gesteckten Erwartungen verfehlte.

Unter den kleineren Börsentiteln gewannen Las Vegas Sands 2,7 Prozent auf gut 58 Dollar. Die Deutsche Bank hatte die Papiere des weltweiten Betreibers von Hotels und Casinos zum Kauf empfohlen. Das Kursziel des Analysten Carlo Santarelli von 70 Dollar räumt den Aktien ein Aufwärtspotenzial von rund 25 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Verluste - J&J und Boeing sacken ab - China-Daten. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen am Freitag teils recht deutlich im Minus. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt bekommt zunehmend die Folgen des Handelsstreits mit den USA zu spüren: Das Wirtschaftswachstum Chinas war im dritten Quartal deutlich zurückgegangen. Ferner ist weiterhin unklar, ob der britische Premierminister Boris Johnson an diesem Samstag den mit der Europäischen Union geschlossenen Brexit-Deal durch das Parlament bringt. NEW YORK - Kurseinbrüche bei Boeing und bei Johnson & Johnson sowie schwache Konjunkturdaten aus China haben den US-Anlegern zum Wochenende die Stimmung vermiest. (Boerse, 18.10.2019 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - Schwache China-Daten - J&J und Boeing sacken ab. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt bekommt zunehmend die Folgen des Handelsstreits mit den USA zu spüren: Das Wirtschaftswachstum Chinas war im dritten Quartal deutlich zurückgegangen. Ferner ist weiterhin unklar, ob der britische Premierminister Boris Johnson an diesem Samstag den mit der Europäischen Union geschlossenen Brexit-Deal durch das Parlament bringt. NEW YORK - Einige schlechte Unternehmensnachrichten und schwache Konjunkturdaten aus China haben die Wall Street am Freitag belastet. (Boerse, 18.10.2019 - 19:52) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Bewegung nach schwachen Konjunkturdaten aus China. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt bekommt zunehmend die Folgen des Handelsstreits mit den USA zu spüren: Das Wirtschaftswachstum Chinas war im dritten Quartal deutlich zurückgegangen. Ferner ist weiterhin unklar, ob der britische Premierminister Boris Johnson an diesem Samstag den mit der Europäischen Union geschlossenen Brexit-Deal durch das Parlament bringt. NEW YORK - Angesichts schwacher Konjunkturdaten aus China haben sich die Anleger an der Wall Street am Freitag zurückgehalten. (Boerse, 18.10.2019 - 16:28) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger nach schwachen China-Daten vorsichtig. Dem gegenüber stand eine weiterhin recht gut laufende Berichtssaison der Unternehmen mit Zahlen etwa von Coca Cola und American Express. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor dem Auftakt 0,09 Prozent höher bei 27 051 Punkten. Seit dem Zwischentief Anfang Oktober hat der Index im Sog gestiegener Hoffnungen auf eine Einigung im US-chinesischen Handelskonflikt bereits um rund fünf Prozent zugelegt. NEW YORK - Die Ungewissheit um den Zustand der Weltwirtschaft dürfte am Freitag zunächst größeren Kursgewinnen an der Wall Street im Wege stehen. (Boerse, 18.10.2019 - 14:50) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Durchbruch im Brexit-Streit sorgt für moderate Gewinne. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen am Donnerstag moderat im Plus, nachdem sie zur Wochenmitte noch leicht nachgegeben hatten. NEW YORK - Der Durchbruch im Brexit-Konflikt hat die Stimmung an der Wall Street wieder etwas aufgehellt. (Boerse, 17.10.2019 - 22:34) weiterlesen...

Aktien New York: Moderate Gewinne nach Durchbruch im Brexit-Streit. Ähnlich wie in Europa sorgte aber auch jenseits des Atlantiks der Durchbruch im Brexit-Streit nur für wenig Euphorie. So legte der US-Leitindex lediglich um 0,36 Prozent auf 27 098,09 Punkte zu. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Donnerstag an seinen jüngsten Aufwärtstrend angeknüpft. (Boerse, 17.10.2019 - 17:24) weiterlesen...