Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street sind zu Beginn der neuen Woche eher vorsichtig.

22.06.2020 - 17:07:37

Aktien New York: Anleger hängen Hoffnung etwas über Skepsis. Der Leitindex Dow Jones Industrial knüpfte am Montag zunächst an seine Schwäche von vor dem Wochenende an, berappelte sich dann aber und stieg zuletzt um 0,22 Prozent auf 25 929,34 Punkte. Er schielt damit wieder auf die 26 000-Punkte-Marke.

am Montag knapp mit 0,01 Prozent ins Plus auf 3097,95 Punkte. Der technologielastige New Yorker Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 0,47 Prozent auf 10 055,69 Zähler und festigte so die Marke von 10 000 Punkten. Anders als der breite Markt bleibt er damit auf Tuchfühlung zu Rekorden.

Während an der Nasdaq die Stimmung gut war, standen die Papiere von American Airlines mit einem sechsprozentigen Abschlag negativ im Fokus, weil die Flugbranche mit den gravierenden Folgen der Viruskrise kämpft. Kreisen zufolge will sich die Fluggesellschaft 1,5 Milliarden US-Dollar über den Verkauf von Aktien und Wandelanleihen beschaffen, um die Finanzlage zu sichern. Im Dow gehörten derweil die Papiere des Flugzeugbauers Boeing mit 1,6 Prozent zu den größten Verlierern.

Auf der positiven Dow-Seite machten Apple und Microsoft mit Anstiegen um jeweils 1,5 Prozent von sich reden. Die beiden Papiere bleiben auf Tuchfühlung zu immer neuen Rekorden. Apple wurden am Montag bei 355 Dollar gehandelt. Microsoft kosteten aktuell 198 Dollar, der Rekord wurde hier zuletzt mit 199,29 Dollar geschrieben.

Zwei weitere Dow-Gewinner mit mehr als einem Prozent waren Nike und Walmart . Walmart profitierte damit von einer Kaufempfehlung der UBS-Experten, die bei dem Handelskonzern mit beschleunigter Gewinndynamik rechnen. Für die schon länger zum Kauf empfohlenen Nike-Titel lobte die UBS am Montag mit 122 Dollar ein Kursziel aus, das noch 23 Prozent Luft nach oben lässt.

Bei American Express wurde ein Minus von einem Prozent auch mit einer Studie der UBS in Verbindung gebracht. Der Experten der Schweizer Großbank empfehlen jetzt den Anlegern, die Papiere des Kreditkartenanbieters zu verkaufen - aus Sorge vor einem geänderten Konsumentenverhalten und gesehener Bewertungsrisiken.

Auch in der zweiten Börsenreihe bewegten einige Analystenkommentare die Kurse: Papiere von Kraft Heinz gaben belastet von einer Verkaufsempfehlung von Goldman Sachs um ein Prozent nach. Papiere des Biotech-Unternehmens Biogen fielen sogar um fast drei Prozent, nachdem die Barclays Bank ihre bisherige Kaufempfehlung gestrichen hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Steigende Spannungen mit China kühlen erhitzte Stimmung ab. Nach deutlichen Anstiegen endeten die wichtigsten Indizes teilweise erheblich tiefer. NEW YORK - Steigende Spannungen mit China haben am Montag an den US-Aktienmärkte die zunächst gute Stimmung der Anleger kräftig abgekühlt. (Boerse, 13.07.2020 - 22:33) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Schluss: Steigende Spannungen mit China kühlen Stimmung ab (technische Wiederholung) (Boerse, 13.07.2020 - 22:19) weiterlesen...

New York: Hoffnung auf Impfstoff treibt - Tech-Rally ohne Ende. Der technologielastige Nasdaq 100 markierte am Montag im frühen Handel ein weiteres Rekordhoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 1,15 Prozent auf 26 375 Punkte. NEW YORK - Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus und die nicht enden wollende Kursrally großer Technologietitel hat die US-Börsen zum Wochenstart kräftig angetrieben. (Boerse, 13.07.2020 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf Impfstoff treibt an - Tech-Rally geht weiter. Der technologielastige Nasdaq 100 markierte am Montag im frühen Handel ein weiteres Rekordhoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 0,84 Prozent auf 26 295 Punkte. NEW YORK - Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus und die nicht enden wollende Rally großer Technologietitel hat die US-Börsen zum Wochenstart kräftig angetrieben. (Boerse, 13.07.2020 - 15:58) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Virus-Hoffnungen treiben die Wall Street weiter an. Nachdem in der Corona-Krise bereits am Freitag das Medikament Remdesivir Hoffnung gegeben hatte, kamen nun im Kampf gegen das Virus gute Nachrichten von den Unternehmen Pfizer und Biontech. Ansonsten warten die Anleger gespannt auf die am Dienstag Fahrt aufnehmende Berichtssaison der Unternehmen zum zweiten Quartal. NEW YORK - Der Wall Street winken zum Wochenauftakt weitere Gewinne. (Boerse, 13.07.2020 - 14:52) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow über 26 000 Punkte - Nasdaq auf Rekordhoch. Das wichtigste US-Börsenbarometer Dow Jones Industrial eroberte die Marke von 26 000 Punkten zurück. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen erklommen im späteren Handel sogar wieder Höchststände. Laut Marktbeobachtern gibt das Medikament Remdesivir Hoffnung. Dem Hersteller Gilead zufolge kann durch Remdesivir das Sterberisiko im Fall eines schweren Covid-19-Krankheitsverlaufs deutlich gemindert werden. NEW YORK - Ungeachtet neuer Rekordzahlen von Corona-Neuinfektionen haben die US-Börsen am Freitag nach einem verhaltenen Start zugelegt. (Boerse, 10.07.2020 - 22:28) weiterlesen...