Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben sich am Mittwoch im Verlauf des Handels zu Aktienkäufen durchgerungen.

15.09.2021 - 19:59:27

Aktien New York: Dow erholt sich - Konjunkturabhängige Aktien liegen vorn. Nach einem etwas mühseligen Start legte der Leitindex Dow Jones Industrial den Vorwärtsgang ein und stieg zuletzt um 0,84 Prozent auf 34 869 Punkte. Womöglich sorgte ein überraschend stark gestiegener konjunktureller Frühindikator wieder für mehr Risikofreude, nachdem der Dow am Vortag noch auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten gerutscht war.

lag mit 0,54 Prozent im Plus bei 15 467 Punkten.

Die Stimmung in den Industrieunternehmen im US-Bundesstaat New York hat sich im September deutlich aufgehellt. Der Empire-State-Index stieg im Vergleich zum Vormonat kräftig. Analysten hatten hingegen mit einem leichten Rückgang gerechnet. Gesucht waren an den Börsen daraufhin vor allem konjunkturabhängige Sektoren wie Energieproduktion, Industriegüterhersteller und Rohstoffproduzenten.

Rückenwind erhielten die US-Börsen erneut vom Öl- und Gassektor angesichts eines weiter steigenden Ölpreises. Die für die USA wichtige Sorte West Texas Intermediate (WTI) kletterte um rund drei Prozent auf den höchsten Stand seit Anfang August. Für Schwergewichte wie Chevron , Exxon Mobil, ConocoPhilips und Occidental Petroleum ging es um zwei bis fünf Prozent nach oben.

Gut kam bei Anlegern auch die Nachricht an, dass Microsoft für bis zu 60 Milliarden US-Dollar eigene Aktien zurückkaufen will. Der Kurs legte um 1,7 Prozent zu. Im September 2019 hatte Microsoft bereits einen Aktienrückkauf von bis zu 40 Milliarden Dollar auf den Weg gebracht. Derzeit hat der Konzern einen Börsenwert von 2,25 Billionen Dollar und gilt damit als das zweitwertvollste börsennotierte Unternehmen nach Apple .

Der iPhone-Hersteller konnte derweil mit den am Vortag angekündigten Produktneuerungen die Anleger erneut nicht begeistern. Der Aktienkurs trat auf der Stelle. "Die Apple-Aktien sind aus historischer Sicht recht hoch bewertet, und im kommenden Geschäftsjahr könnte sich Apple mit dem Wachstum schwer tun", schrieb Analyst Toni Sacconaghi vom Investmenthaus Bernstein.

Die Papiere von Steel Dynamics gewannen fast fünf Prozent. Der Stahlhersteller erwartet für das dritte Quartal einen Gewinn je Aktie von 4,78 bis 4,82 Dollar und somit deutlich mehr als die durchschnittliche Marktschätzung.

Philip Morris International hob die vierteljährliche Dividende von 1,20 auf 1,25 Dollar je Aktie an. Die Anteilsscheine des Tabakkonzerns legten um knapp zwei Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Moderate Erholung von schwachem Wochenstart - Daten helfen. Der Leitindex Dow Jones Industrial legte um 0,43 Prozent auf 34 115,66 Punkte zu, nachdem er zu Wochenbeginn noch rund 1,8 Prozent eingebüßt hatte. Am Montag hatte insbesondere die Angst der Anleger vor dem kriselnden chinesischen Immobiliensektor die Kurse weltweit auf Talfahrt geschickt. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben sich am Dienstag etwas von den deutlichen Vortagesverlusten erholt. (Boerse, 21.09.2021 - 16:52) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Evergrande-Krise sorgt für deutliche Verluste. Darüber hinaus befürchten die Anleger aktuell auch eine baldige Abkehr von der lockeren US-Geldpolitik. Im späten Handel aber griffen einige Investoren auf niedrigem Kursniveau wieder zu und hielten so die Verluste in Grenzen. NEW YORK - Insbesondere die Angst der Anleger vor dem kriselnden chinesischen Immobiliensektor hat die Wall Street am Montag stark belastet. (Boerse, 20.09.2021 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Mehrere Belastungsfaktoren sorgen für tiefroten Wochenstart. Der Leitindex Dow Jones Industrial knickte am Montag zuletzt um 2,31 Prozent auf 33 784,59 Punkte ein, nachdem er kurz auf den tiefsten Stand seit Ende Juni abgesackt war. NEW YORK - Zahlreiche Belastungsfaktoren haben die US-Aktienmärkte zu Beginn der neuen Woche auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 20.09.2021 - 20:25) weiterlesen...

Aktien New York: Schwacher Wochenauftakt - Mehrere Belastungsfaktoren. Die wichtigsten Indizes büßten am Montag zwischen 1,4 und 1,8 Prozent ein. NEW YORK - Zahlreiche Belastungsfaktoren haben die US-Aktienmärkte zu Beginn der neuen Woche deutlich unter Druck gesetzt. (Boerse, 20.09.2021 - 16:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Triste Börsenwoche endet mit Verlusten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Freitag um 0,48 Prozent nach auf 34 584,88 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Dow damit ein leichter Verlust zu Buche. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 22:22) weiterlesen...

New York: Kursverluste - Großer Verfall und Fed-Sitzung voraus. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,33 Prozent nach auf 34 638 Punkte. Auf Wochensicht tritt der Dow damit auf der Stelle. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 20:02) weiterlesen...