Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat sich am Mittwoch von seinen Vortagesverlusten schnell und deutlich erholt.

07.10.2020 - 19:58:25

Aktien New York: Kursrutsch vom Vortag vergessen. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 1,59 Prozent auf 3414,28 Zähler hoch. Der technologielastige Nasdaq 100 legte um 1,90 Prozent auf 11 505,61 Punkte zu.

und United Airlines gewannen jeweils um die vier Prozent. United Airlines wurden zudem von JPMorgan auf "Overweight" hochgestuft.

Marktteilnehmer sehen in Trumps Gesprächsstopp mit den Demokraten auch Verhandlungstaktik. Der Präsident wolle wie üblich die Gegenseite verschrecken, um so bessere Bedingungen für sich zu erreichen, sagte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. In Wahlumfragen liegt Trump derzeit hinter seinem Herausforderer Joe Biden.

Die Aktien des Unterhaltungskonzerns Walt Disney bauten nach Forderungen eines aktivistischen Investors ihre Kursgewinne auf 1,7 Prozent aus. Daniel Loeb zufolge soll Disney dauerhaft auf die Dividendenausschüttung verzichten und stattdessen mit diesen Mitteln den Ausbau des Streaminggeschäfts Disney+ forcieren.

Eine Anhebung der Ergebnisprognose durch die Deutsche Post beflügelte auch die Papiere von amerikanischen Branchengrößen. So stiegen United Parcel Service (UPS) und Fedex um knapp drei beziehungsweise 3,8 Prozent.

Im Wettlauf um Medikamente zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen beantragte der Pharmakonzern Eli Lilly in den USA eine Notfallzulassung für eine Antikörpertherapie. Der Medikamentenkandidat LY-CoV555 solle in einer Monotherapie bei Patienten mit einem erhöhten Risiko und leichten bis mittelschweren Corona-Erkrankungen verwendet werden. Die Aktien von Eli Lilly gewannen mehr als drei drei Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Tech-Sektor drückt den Markt - Hoher Wochen- und Monatsverlust. Zudem bereiten die Corona-Neuinfektionen, die seit Wochenbeginn herbe Kurseinbrüche ausgelöst haben, weiter Sorgen, so dass die Wall Street auf den kräftigsten Wochenverlust seit März zusteuert. NEW YORK - Einige enttäuschende Quartalsberichte namhafter Tech-Giganten wie Apple und Facebook haben am Freitag die US-Börsen belastet. (Boerse, 30.10.2020 - 18:50) weiterlesen...

New York: Verluste - 'BigTech' mit Quartalszahlen im Fokus. Zudem bereiten die Corona-Neuinfektionen weiter Sorgen. NEW YORK - Einige enttäuschende Quartalsberichte namhafter Tech-Giganten wie Apple und Facebook haben am Freitag die US-Börsen belastet. (Boerse, 30.10.2020 - 15:31) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - 'BigTech' mit Quartalszahlen im Fokus. Zudem bereiten die Corona-Neuinfektionen weiter Sorgen. NEW YORK - Einige enttäuschende Quartalsberichte namhafter Tech-Giganten wie Apple haben am Freitag die US-Börsen belastet. (Boerse, 30.10.2020 - 15:07) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verluste - 'BigTech' mit Quartalszahlen im Fokus. Eine knappe Stunde vor dem Start taxierte das Handelshaus IG den Dow Jones Industrial 0,72 Prozent tiefer bei 26 466 Punkten. Auf Wochensicht deutet sich wegen der sich zuspitzenden Corona-Krise ein deutliches Minus an. NEW YORK - Unter dem Strich eher enttäuschende Quartalsberichte von viel beachteten Technologieunternehmen dürften die Wall Street am Freitag ins Minus drücken. (Boerse, 30.10.2020 - 13:32) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch - Schwergewichte wie Apple treiben an. Rückenwind gab es von der Konjunktur sowie von optimistischen Anlegern, die nach Handelsschluss auf positive Überraschungen von Börsenschwergewichten wie Apple, Alphabet oder auch Amazon hoffen. Zudem fiel ein Teil der bereits vorgelegten Quartalsberichte besser als erwartet aus. NEW YORK - Nach einer mehrtägigen Talfahrt an den US-Börsen ist am Donnerstag etwas Beruhigung eingekehrt. (Boerse, 29.10.2020 - 21:27) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Erholungsversuch - Schwergewichte wie Apple treiben an. Rückenwind gab es von der Konjunktur sowie von optimistischen Anlegern, die nach Handelsschluss auf positive Überraschungen von Börsenschwergewichten wie Apple, Alphabet oder auch Amazon hofften. Zudem fiel ein Teil der bereits vorgelegten Quartalsberichte besser als erwartet aus. NEW YORK - Nach einer mehrtägigen Talfahrt an den US-Börsen ist am Donnerstag etwas Beruhigung eingekehrt. (Boerse, 29.10.2020 - 21:21) weiterlesen...