S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat sich am Donnerstag nach schwächerem Start berappelt und die Gewinnschwelle übersprungen.

17.05.2018 - 17:22:25

New York: Leichte Gewinne - Energiewerte gegen Walmart und Cisco. Der Leitindex Dow Jones Industrial und Walmart ein Stück weit ausgebremst wurde, stützte der steigende Ölpreis die Energiewerte.

legte um 0,26 Prozent auf 2729,52 Zähler zu, während es für den Nasdaq 100 um 0,24 Prozent auf 6946,81 Punkte nach oben ging.

Unter den Einzelwerten zogen einige Konzerne mit ihren Quartalsbilanzen die Aufmerksamkeit auf sich. Der US-Händler Walmart war mit mehr Umsatz in das neue Geschäftsjahr gestartet und war dabei auch von günstigen Währungseffekten gestützt worden. Nach solidem Auftakt drehten die Papiere aber schnell ins Minus und verloren zuletzt 1,2 Prozent.

Der Netzwerk-Spezialist Cisco enttäuschte mit seinem Ausblick, obwohl die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal erfreulich ausgefallen waren. Für die Papiere ging es daher als Dow-Schlusslicht um fast 3 Prozent abwärts. Börsianer hatten sich hinsichtlich der Jahresprognose mehr Optimismus gewünscht.

Ansonsten blieb der Ölpreis in den USA mit seinem anhaltenden Höhenflug ein starkes Thema. Die US-Ölsorte WTI erreichte zeitweise ihren höchsten Preis seit November 2014 und stützte so die Energiewerte, deren Branchenindex mit einem Anstieg um 1,4 Prozent führend im marktbreiten S&P-500-Index war. Rückenwind gab dies unter anderem der Öldienstleisterbranche, wie Zugewinne bei Halliburton und Schlumberger von 3,5 beziehungsweise 2,6 Prozent zeigen.

Aktien von Kroger gewannen 2,65 Prozent, nachdem sich der Supermarktbetreiber beim britischen Online-Lebensmittelhändler Ocado beteiligt hat - und künftig auf dessen Technologie-Plattform zurückgreifen will. Experten vermuten dahinter eine Maßnahme, um Amazon und Walmart mehr Konkurrenz zu machen.

Wells-Fargo-Aktien dagegen gehörten unter den Nebenwerten mit 1,5 Prozent zu den Verlierern. Hier belasteten vermeintliche Mitarbeitermanipulationen den Kurs. Das "Wall Street Journal" hatte zuvor unter Berufung auf Kreise berichtet, dass Mitarbeiter Informationen in Dokumenten für Geschäftskunden manipuliert haben. Am Markt hieß es, dies werfe neue Fragen auf hinsichtlich des Risikomanagements des Finanzinstituts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow schwächelt - Anleger bleiben vorsichtig. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten vermochten dagegen nichts auszurichten. Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial verlor im frühen Handel 0,71 Prozent auf 25 523,36 Punkte. NEW YORK - In den USA sind die Anleger am Donnerstag an den wichtigsten Börsen weiterhin vorsichtig. (Boerse, 18.10.2018 - 16:16) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger halten sich nach Fed-Protokoll weiter zurück. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,22 Prozent tiefer auf 25 649 Punkte. NEW YORK - An der Wall Street dürften die Anleger am Donnerstag weiter Vorsicht walten lassen. (Boerse, 18.10.2018 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow gibt leicht nach - IBM mit hohen Verlusten. Vor allem schwache Ergebnisse des Technologieriesen IBM drückten am Mittwoch auf die Stimmung der Anleger und noch schwerer auf den Kurs der Aktie. Diese rutschte um fast 8 Prozent auf den niedrigsten Stand seit März 2016 und lag weit abgeschlagen am Ende des Dow. Dieser gab um 0,36 Prozent auf 25 706,68 Punkte nach. NEW YORK - Nach der Kurs-Rally vom Vortag hat der Dow Jones Industrial zur Wochenmitte wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 17.10.2018 - 22:28) weiterlesen...

WDH/Aktien New York: Dow holt anfängliche Verluste wieder auf (technische Wiederholung) (Boerse, 17.10.2018 - 20:17) weiterlesen...

Aktien New York: Dow holt anfängliche Verluste wieder auf. Der Dow Jones Industrial und US Bancorp, die kräftig zulegten. NEW YORK - Nach anfänglichen Kurseinbußen haben sich die US-Börsen am Mittwoch wieder stabilisiert. (Boerse, 17.10.2018 - 20:16) weiterlesen...

Aktien New York: Dow gibt wieder nach - Schwergewichte belasten. Der Dow Jones Industrial , der am Dienstag noch um mehr als 2 Prozent gestiegen war, gab im frühen Handel um 0,88 Prozent auf 25 570,72 Punkte wieder nach. NEW YORK - Nach den hohen Kursgewinnen vom Vortag haben die US-Börsen am Mittwoch wieder den Rückzug angetreten. (Boerse, 17.10.2018 - 16:54) weiterlesen...