S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Optimismus der Anleger in den USA über einen Durchbruch im Handelskonflikt zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften ist am Dienstag bereits wieder verflogen.

04.12.2018 - 15:00:24

Aktien New York Ausblick: Ernüchterung macht sich wieder breit. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial war sogar um 1,6 Prozent gestiegen, nachdem US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatspräsident Xi Jinping sich geeinigt hatten, den Handelskonflikt zunächst nicht weiter eskalieren zu lassen.

in den Blick rücken, die vorbörslich um 2 Prozent nachgaben. Die britische Investmentbank HSBC hat das Papier des iPhone-Herstellers auf "Hold" abgestuft, da es an kurzfristigen Kurstreibern mangele.

Die Anteile des Marlboro-Herstellers Altria legten vorbörslich um 0,1 Prozent zu. Der Konzern prüft den Einstieg in das Geschäft mit Cannabis und führt daher derzeit Gespräche mit dem kanadischen Marihuana-Hersteller Cronos. Offen ist, ob es um eine Beteiligung oder vollständigen Übernahme geht.

Zudem wurden vereinzelt Quartalsbilanzen veröffentlicht. Dabei übertraf das Bauunternehmen Toll Brothers mit seinen Umsätzen im vierten Geschäftsquartal selbst die optimistischsten Analystenschätzungen. Der Aktienkurs gab dennoch um fast 5 Prozent nach. Die Warenhauskette Dollar General senkte ihr Ziel für das Jahresergebnis je Aktie und verfehlte damit die durchschnittliche Analystenschätzung, was den Anteilsscheinen ein vorbörsliches Minus von etwas mehr als 5 Prozent einbrockte.

Um knapp 6 Prozent aufwärts ging es vor dem Handelsstart dagegen für die Papiere von Marinus Pharmaceuticals , nachdem klinische Phase-II-Studiendaten die Langzeitwirksamkeit des Wirkstoffs Ganayolone gegen Anfälle gezeigt haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Wall Street erlebt größten Wochenverlust seit März. Nachdem sich die Lage am US-Aktienmarkt am Vortag letztlich noch etwas beruhigt hatte, gerieten die wichtigsten Indizes am Freitag einmal mehr stark unter Druck. Die Anleger misstrauten Börsianern zufolge den Bemühungen der US-Regierung, für Entspannung zu sorgen. Die Investoren vermissten konkretere Hinweise darauf, wie die drohenden Zollerhöhungen vermieden werden sollen. NEW YORK - Die Angst vor einer Verschärfung des Handelsstreits mit China hat die Wall Street zum Wochenausklang fest im Griff. (Boerse, 07.12.2018 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street geht zum Wochenschluss erneut auf Talfahrt. Nachdem sich die Lage am US-Aktienmarkt am Vortag letztlich noch etwas beruhigt hatte, gerieten die wichtigsten Indizes am Freitag wieder stark unter Druck. NEW YORK - Die Furcht vor einer Verschärfung des Handelskonflikts mit China hat die Wall Street zum Wochenausklang wieder fest im Griff. (Boerse, 07.12.2018 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York: An der Wall Street überwiegt der Pessimismus. Die wichtigsten Börsenindizes lagen am Freitag nach einem verhaltenen Start zuletzt teils deutlich im Minus. NEW YORK - An der Wall Street hat sich die Stimmung zum Wochenschluss weiter eingetrübt. (Boerse, 07.12.2018 - 17:05) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabil erwartet nach US-Jobdaten und Trump-Tweet. Nach anfänglich erwarteten Verlusten wendete sich das Blatt: Der US-Arbeitsmarktbericht für November zeigte einen überraschend schwachen Anstieg der Beschäftigung. Das befeuert weitere Hoffnungen, dass die Fed das Tempo für Zinsanhebungen im neuen Jahr drosseln könnte. Steigende Zinsen können Anleihen als Alternative für Aktien zunehmend attraktiver werden lassen. NEW YORK - Die US-Börsen dürften sich am Freitag nach ihren Verlusten der vergangenen Handelstage wieder stabilisieren. (Boerse, 07.12.2018 - 15:02) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Hoffnung auf Geldpolitik stoppt Talfahrt des Dow. Der US-Leitindex verzeichnete nach zwischenzeitlichen Verlusten von mehr als 3 Prozent am Ende nur ein leichtes Minus. Nachdem das Börsenbarometer zunächst noch seinen Kursrutsch nach dem Staatstrauertag zu Ehren des ehemaligen Präsidenten George H. W. Bush fortgesetzt hatte, stieg zum Handelsschluss hin wieder die Zuversicht. Angesichts des Handelskonflikts zwischen China und den USA hofften die Anleger, dass sich die US-Notenbank 2019 mit weiteren Leitzinserhöhungen zurückhalten könnte. Höhere Zinsen können Aktien gegenüber Anleihen in einem schlechteren Licht erscheinen lassen. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet. (Boerse, 06.12.2018 - 22:52) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street rutscht tiefer ins Minus. W. Bush fortgesetzt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss sich im frühen Handel am Donnerstag der ausgeprägten Schwäche an den Aktienmärkten Asiens sowie Europas an und fiel um 2,00 Prozent auf 24 527,51 Zähler. NEW YORK - Die Talfahrt an der Wall Street hat sich nach dem Staatstrauertag zu Ehren des ehemaligen Präsidenten George H. (Boerse, 06.12.2018 - 20:11) weiterlesen...