Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMAZON COM INC, US0231351067

NEW YORK - Der Kursrutsch an den US-Börsen ist am Dienstag nach dem verlängerten Wochenende vor allem bei den US-Technologiewerten weiter gegangen.

08.09.2020 - 16:03:26

AKTIEN IM FOKUS: Kursrutsch bei Apple, Amazon & Co geht weiter. Zu spüren bekamen die anhaltende Korrektur vor allem die Papiere von Apple , Amazon und Microsoft , die am Dienstag nochmals um 3,5 bis 4,5 Prozent absackten. Apple haben seit dem Rekordhoch am Mittwoch bei knapp 138 US-Dollar nun fast 17 Prozent an Wert verloren.

Im Nasdaq-100-Index üben die vorgenannten Werte gemeinsam mit Aktien aus der Halbleiterbranche, die am Dienstag auch besonders stark unter Druck blieben, ein hohes Gewicht aus. Das technologielastige Kursbarometer fiel denn auch weiter überdurchschnittlich stark um 3,3 Prozent auf 11 241,132 Zähler. In der Vorwoche gipfelte die Rekordrally noch über 12 000 Punkten. Nun erreichte er ein Tief seit Mitte August. Eine Erholung im späteren Freitagshandel erwies sich so für ihn als Strohfeuer. Am Montag hatte der Handel in den USA geruht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IPO/Größter Börsengang 2020: Snowflake startet furios an der Nyse. Anleger rissen sich zum Handelsstart am Mittwoch um die Papiere des Unternehmens aus dem kalifornischen San Mateo, das im boomenden Cloud-Geschäft mit IT-Diensten und Speicherplatz im Internet den Marktführern Amazon und Microsoft einheizen will. Der Einstandskurs lag mit 245 Dollar um mehr als das Doppelte über dem Ausgabepreis von 120 Dollar. NEW YORK - Der Softwarespezialist Snowflake hat ein fulminantes Debüt an der New York Stock Exchange hingelegt. (Boerse, 16.09.2020 - 19:00) weiterlesen...

IPO: Börsengang von Cloud-Profi Snowflake bringt mehr als drei Milliarden Dollar. Wie das in San Mateo in Kalifornien beheimatete Unternehmen mitteilte, wurden die 28 Millionen Anteilsscheine zu je 120 Dollar bei Investoren untergebracht. NEW YORK/SAN MATEO - Mit Erlösen von 3,36 Milliarden US-Dollar bringt es der Cloud-Data-Spezialist Snowflake in den USA auf den bisher größten Börsengang des Jahres. (Boerse, 16.09.2020 - 14:29) weiterlesen...

Amazon will in Nordamerika 100 000 neue Mitarbeiter einstellen. Man werde 100 000 neue, reguläre Voll- und Teilzeitstellen schaffen, kündigte der Internet-Konzern am Montag in einem Blogeintrag an. Damit wolle Amazon seine Präsenz in der Fläche erweitern. Außerdem eröffne Amazon noch im September 100 neue Betriebsgebäude in Logistik-Zentren, Auslieferungsstationen, Sortierzentren und anderen Standorten. SEATTLE - Amazon baut in der Coronavirus-Krise seine Belegschaft in den USA und Kanada im großen Stil aus. (Boerse, 14.09.2020 - 10:36) weiterlesen...