S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der jüngste Rekordkurs an den US-Aktienmärkten dürfte am Mittwoch zur Eröffnung vorerst gestoppt werden.

27.10.2021 - 14:53:26

Aktien New York Ausblick: Pause nach Rekordjagd. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde am Mittwoch zuletzt mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 15 597 Zähler erwartet.

und die Google-Mutter Alphabet .

Den Aktien von Microsoft winkt am Mittwoch ein weiteres Rekordhoch. Im vorbörslichen Handel notierten die Papiere zuletzt 1,7 Prozent höher. Sollten die Titel ihren Vorsprung im weiteren Handelsverlauf ausbauen, könnte der Software-Riese sogar Apple als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt ablösen. Dank seiner florierenden Cloud-Dienste verdiente Microsoft im vergangenen Geschäftsquartal prächtig. Der Nettogewinn stieg um 48 Prozent. Der Umsatz legte um 22 Prozent zu. Dies war mehr, als Analysten erwartet hatten.

Die Google-Mutter Alphabet profitiert weiterhin enorm von der Digitalisierung des Lebens in der Corona-Pandemie. Im vergangenen Quartal stieg der Umsatz des Internetkonzerns im Jahresvergleich um 41 Prozent. Beim Gewinn gab es einen Sprung. Wie gewohnt steuerte das Werbegeschäft von Google den Löwenanteil der Einnahmen bei. Die Alphabet-Papiere zeigten sich vorbörslich zuletzt aber unbeeindruckt und stagnierten.

Probleme bei den "Dreamliner"-Langstreckenjets kommen den US-Flugzeugbauer Boeing teuer zu stehen. Die notwendigen Nacharbeiten und die gedrosselte Produktion dürften zusammen mit etwa einer Milliarde Dollar zu Buche schlagen. Auch deshalb rutschte Boeing im dritten Quartal wieder in die roten Zahlen, während Analysten im Schnitt schwarze Zahlen erwartet hatten. Boeing-Anteilscheine legten vorbörslich um 0,9 Prozent zu.

Gestiegene Kreditkartenzahlungen angesichts der wirtschaftlichen Erholung von der Corona-Krise verhalfen Visa zu einem kräftigen Gewinnsprung in den drei Monaten bis Ende September. Der US-Finanzriese verdiente unter dem Strich 68 Prozent mehr als im stark von der Pandemie belasteten Vorjahreszeitraum. Die konzernweiten Erlöse legten um 29 Prozent zu. Die Aktien büßten vorbörslich 2,6 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Verluste - Weniger Fed-Anleiheläufe wahrscheinlicher. Besonders deutlich ging es für die technologielastigen Nasdaq-Indizes abwärts. Der Arbeitsmarktbericht für November fiel zwar etwas durchwachsen aus, aber laut Marktexperten gut genug, so dass die US-Notenbank (Fed) rascher als noch zuletzt gedacht ihre Anleihekäufe zurückfahren könnte. Das untermauerten auch starke Stimmungsdaten aus dem Nicht-Verarbeitenden Gewerbe für den Monat November sowie die Aufträge für die US-Industrie im Oktober. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Freitag nach einem freundlichen Handelsauftakt in die Verlustzone gedreht. (Boerse, 03.12.2021 - 22:42) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Weniger Fed-Anleihekäufe wahrscheinlicher. Besonders deutlich ging es für die technologielastigen Nasdaq-Indizes abwärts, während sich der Dow Jones Industrial von seinen Tagesverlusten weitgehend erholte. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Freitag nach einem freundlichen Handelsauftakt in die Verlustzone gedreht. (Boerse, 03.12.2021 - 22:29) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - Weniger der Anleiheläufe durch Fed wahrscheinlicher. Besonders deutlich ging es für die technologielastigen Nasdaq-Indizes abwärts. Der Arbeitsmarktbericht für November fiel zwar etwas durchwachsen aus, aber laut Marktexperten gut genug, so dass die US-Notenbank (Fed) noch in diesem Monat eine Beschleunigung des Zurückschraubens ihrer Anleihekäufe beschließen dürfte. Das untermauerten auch die just veröffentlichten starken Stimmungsdaten aus dem Nicht-Verarbeitenden Gewerbe für den Monat November. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Freitag nach einem freundlichen Handelsauftakt nachgegeben. (Boerse, 03.12.2021 - 17:32) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Neuer starker Aufwärtsversuch - Omikron bleibt im Fokus. Auf die kräftigen Verluste der vergangenen zwei Handelstage folgten deutliche Gewinne. Der schwankungsreiche Handel setzt sich damit fort. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Donnerstag einen neuen Erholungsversuch gewagt. (Boerse, 02.12.2021 - 22:21) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dow Jones und Nasdaq unter Druck - Omikron erreicht USA. Der Stabilisierungsversuch nach den Kursverlusten der vergangenen Tage ist damit erst einmal vorbei. Anleger reagierten verschreckt auf den ersten Fall der Coronavirus-Variante Omikron in den USA. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial fiel im späten Handel um 0,78 Prozent auf 34 214,71 Punkte, der Nasdaq 100 büßte gut 1 Prozent auf 15 969,67 Zähler ein. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt ist am Mittwoch nach zunächst deutlicheren Gewinnen in die Verlustzone gedreht. (Boerse, 01.12.2021 - 21:39) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Omikron und Powell belasten Dow - 200-Tage-Linie hält. Erneut hatten Corona-Sorgen die Anleger fest im Griff. Zudem vergrätzten Aussagen des Notenbank-Chefs Jerome Powell, denn offenbar steuert die Fed auf eine schnellere Rückführung ihrer Wertpapierkäufe zu. So deutete Powell an, dass die hohe Inflation in den USA womöglich doch kein nur vorübergehendes Phänomen sein könnte. NEW YORK - Der Erholungsversuch der US-Börsen zu Wochenbeginn hat am Dienstag vorerst ein Ende gefunden. (Boerse, 30.11.2021 - 22:38) weiterlesen...