Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die US-Börsen am Mittwoch weiter fest im Griff gehabt.

22.05.2019 - 22:15:24

Aktien New York Schluss: Vorsicht weiter groß - Dow tut sich im Mai schwer. Hatte es am Vortag noch Zeichen der Entspannung und Kursgewinne gegeben, so wurden Anleger nun wieder etwas vorsichtiger. Die US-Regierung erwägt Kreisen zufolge, weiteren chinesischen Unternehmen ähnliche Beschränkungen wie dem Telekomausrüster Huawei aufzuerlegen. Der Dow Jones Industrial gab um 0,39 Prozent auf 25 776,61 Punkte nach.

gab am Mittwoch um 0,28 Prozent auf 2856,27 Zähler nach. Der Nasdaq 100 sank um 0,41 Prozent auf 7420,66 Punkte. Das Protokoll der vergangenen Sitzung der US-Notenbank bewegte derweil die Kurse kaum, die Fed hält an ihrer vorsichtigen Geldpolitik fest.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Fed hält den Dow in der Erfolgsspur. Die Fed erfüllte die Hoffnungen der Anleger, indem sie die Tür für eine gelockerte Geldpolitik weit öffnete. Die Unsicherheiten für den wirtschaftlichen Ausblick hätten zugenommen, begründete die Notenbank ihre Bereitschaft, angemessen zu handeln. NEW YORK - Die New Yorker Börsen haben am Mittwoch von der gestiegenen Wahrscheinlichkeit für baldige Zinssenkungen profitiert. (Boerse, 19.06.2019 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger bleiben im Boot - Blicke auf der Fed. Der Leitindex Dow Jones Industrial rückte im frühen Handel leicht um 0,13 Prozent auf 26 500,51 Punkte vor. Er darf so mit einem Auge weiter auf seine bisherige Rekordmarke schielen, die mit 26 951 Zählern nur noch 1,7 Prozent entfernt liegt. Mehr Dynamik verhinderte jedoch das Abwarten der Anleger vor dem Zinsentscheid der Fed. NEW YORK - Die anhaltenden Hoffnungen auf eine expansivere Geldpolitik halten die Wall Street am Mittwoch auf solidem Kurs. (Boerse, 19.06.2019 - 17:11) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Nach Euphorie über EZB stützt nun Hoffnung auf Fed. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,15 Prozent höher bei 26 506 Punkten. NEW YORK - Die anhaltenden Hoffnungen auf eine expansivere US-Geldpolitik könnten die Wall Street am Mittwoch stützen. (Boerse, 19.06.2019 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 1,35 Prozent auf 26 465,54 Punkte und erreichte ein Hoch seit sechs Wochen. Er begab sich damit wieder auf Tuchfühlung zu seinem bisherigen Rekord von 26 951 Punkten aus dem Oktober, der nun nur noch 1,8 Prozent entfernt liegt. NEW YORK - Lockere geldpolitische Signale aus Europa und neue Hoffnung im Handelsstreit haben die Wall Street am Dienstag aus ihrer jüngsten Lethargie befreit. (Boerse, 18.06.2019 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung. Der Leitindex Dow Jones Industrial baute seine Gewinne im frühen Handel auf 1,18 Prozent und 26 419,39 Punkte aus. Er erreichte ein Hoch seit sechs Wochen und beendete so eine sechstägige Durststrecke, in der er knapp über 26 000 Punkten stagniert war. NEW YORK - Lockere geldpolitische Signale aus Europa und neue Hoffnung im Handelsstreit haben die Wall Street am Dienstag aus ihrer jüngsten Lethargie befreit. (Boerse, 18.06.2019 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Wall Street erhält Rückenwind von EZB. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt 0,56 Prozent höher auf 26 261 Punkte, was der höchste Stand seit Anfang Mai wäre. NEW YORK - Lockere geldpolitische Signale der Europäischen Zentralbank dürften am Dienstag auch der zuletzt trägen Wall Street frischen Schwung verleihen. (Boerse, 18.06.2019 - 14:59) weiterlesen...