Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Dow Jones Industrial steuert auf den versöhnlichen Abschluss einer ereignisreichen Woche zu.

18.09.2020 - 17:04:27

New York: Verluste - Wochenbilanz für den Dow bislang positiv. Dank der deutlichen Gewinne am Montag steht bei dem US-Leitindex aktuell ein Wochenplus von knapp ein Prozent zu Buche. Am Montag hatten noch Fusionen und Übernahmen die Stimmung aufgeheizt, doch an den darauf folgenden Handelstagen hat sich das Kursgeschehen wieder deutlich beruhigt.

um 0,62 Prozent auf 11 012,47 Punkte nach unten. Der marktbreite S&P 500 gab um 0,31 Prozent auf 3346,47 Punkte nach. Der Dow stand lediglich 0,07 Prozent tiefer bei 27 882,01 Punkten.

Die Anleger hätten gleichwohl mehr von dieser Woche erwartet, schrieb Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda Europe. Die US-Notenbank Fed habe zwar in der jüngsten Sitzung an ihrer ultralockeren Geldpolitik festgehalten, aber keine neuen Impulse geliefert. Zudem verzweifle der US-Kongress an einer Einigung zu einem dringend benötigten Konjunkturpaket gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie, während die Infektionszahlen weltweit schnell stiegen.

Unternehmensnachrichten kamen aus der Technologiebranche. Die Aktien von Oracle verloren rund ein halbes Prozent, nachdem die Regierung von US-Präsident Donald Trump im Ringen um die Zukunft der populären Video-App Tiktok den Druck erhöht hatte. Der Softwarekonzern war zuletzt als Technologie-Partner für Tiktok im Gespräch.

Ab Sonntag soll es in den USA nicht mehr möglich sein, Tiktok und den Chat-Dienst WeChat herunterzuladen. Tiktok soll zudem ab dem 12. November für Nutzer in den USA nicht mehr funktionieren, während dies im Fall von WeChat ab Sonntag der Fall sein soll. Trump habe jedoch eine Frist bis zum 12. November gesetzt, innerhalb der die Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit noch ausgeräumt werden können, erklärte Handelsminister Wilbur Ross.

Derweil übertraf der Softwareentwickler Unity Software die eigenen Erwartungen an seinen Börsengang in New York mit Einnahmen von 1,3 Milliarden US-Dollar. Bei der Ausgabe von 25 Millionen Anteilsscheinen habe man je 52 Dollar erlöst, teilte das Unternehmen mit. Damit wurde die zuvor bereits angehobene Spanne von 44 bis 48 Dollar nochmals übertroffen. Ursprünglich hatte Unity lediglich 34 bis 42 Dollar angepeilt. Mit einer Bewertung von 13,7 Milliarden Dollar stellt sich der Entwickler von Design-Software für die Computerspiel-Industrie in die Reihe milliardenschwerer Technologie-Börsengänge an der Wall Street in dieser Woche. Handelsstart für Unity Software soll der heutige Freitag sein.

Die Anteilsscheine von Beyond Meat litten unter einem negativen Analystenkommentar und sackten um fünf Prozent ab. Die derart überdurchschnittliche Kursentwicklung der Papiere des Herstellers von Fleischersatzprodukten auf Pflanzenbasis sei nicht mehr rational und von den stagnierenden Fundamentaldaten entkoppelt, schrieb der Experte Ken Goldman von der US-Bank JPMorgan. Die Markterwartungen hält Goldman für zu ambitioniert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Wenig Bewegung zu Wochenbeginn. Der Dow Jones Industrial schwankte am Montag um seinen Schlussstand vom Freitag und stand zuletzt 0,11 Prozent höher bei 28 638,70 Punkten. Einen Rückschlag auf ein Tief seit einer Woche hatte der US-Leitindex in der Vorwoche umgehend wett gemacht. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger auch zu Wochenbeginn vorsichtig agiert. (Boerse, 19.10.2020 - 17:06) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: US-Börsen vor verhalten positivem Wochenauftakt. Für den Dow Jones Industrial zeichnet sich dank neuer Hoffnung auf ein baldiges Konjunkturpaket aber immerhin ein positiver Start ab: Der Broker IG taxierte den Leitindex eine Stunde vor dem Start 0,2 Prozent höher auf 28 672 Punkte. Einen Rücksetzer auf ein Tief seit einer Woche hatte er in der Vorwoche umgehend wett gemacht. Sollte er weiter steigen, würde ihm bei 28 958 Zählern ein Hoch seit Anfang September winken. NEW YORK - Anleger dürften den US-Börsen am Montag weiter verhalten begegnen. (Boerse, 19.10.2020 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger verlieren auf letzten Metern den Mut. Der Leitindex Dow Jones Industrial rettete einen Tagesgewinn von 0,01 Prozent auf 3483,81 Punkte ins Ziel, während der technologielastige Nasdaq 100 noch ins Minus rutschte und letztlich 0,39 Prozent auf 11 852,17 Zähler verlor. NEW YORK - Vor dem Wochenende hat die Anleger an der Wall Street auf den letzten Metern etwas der Mut verlassen. (Boerse, 16.10.2020 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York: Gute Daten geben Kursen wieder Auftrieb. Damit steuert der bekannteste amerikanische Aktienindex auf ein Wochenplus von knapp 0,8 Prozent zu. Der marktbreite S&P 500 gewann zuletzt 0,84 Prozent auf 3512,61 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 lag mit 1,09 Prozent im Plus bei 12 028,06 Zählern. NEW YORK - An den US-Börsen geht es wieder bergauf: Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag in der ersten Handelsstunde um 1,10 Prozent auf 28 807,97 Punkte. (Boerse, 16.10.2020 - 17:22) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Sorgen lasten weiter auf den Kursen NEW YORK - An der Wall Street geht es weiter bergab: Der Dow Jones Industrial büßte zuletzt 0,83 Prozent auf 3459,77 Punkte ein und der technologielastige Nasdaq 100 verlor 1,18 Prozent auf 11 844,48 Zähler. (Boerse, 16.10.2020 - 16:58) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Entspannung vor dem Wochenende. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial zuletzt 0,6 Prozent höher auf 28 624 Punkte. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein zarter Wochengewinn von rund 0,1 Prozent an. Auf die Bekanntgabe neuer US-Konjunkturdaten reagierte der Dow vorbörslich mit einem leichten Anstieg. So sind die US-Einzelhandelsumsätze im September mit plus 1,9 Prozent mehr als doppelt so stark gestiegen als erwartet. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte dürften am Freitag keine großen Sprünge machen und freundlich eröffnen. (Boerse, 16.10.2020 - 15:07) weiterlesen...