Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Dow Jones Industrial ist am Freitag mit Gewinnen in den Handel gestartet.

19.02.2021 - 16:50:05

Aktien New York: Wall Street behält Rekord in Reichweite mit solidem Auftakt. Er knüpfte mit einem Plus von 0,28 Prozent auf 31 581,70 Punkte an seine Erholung an, die am Vortag im Handelsverlauf einsetzte. Mit dem freundlichen Auftakt blieb der New Yorker Leitindex in Reichweite seines Rekordhoch bei knapp 31 644 Punkten, das er zur Wochenmitte erreicht hatte. Derzeit steuert er auf ein Wochenplus von 0,4 Prozent zu.

stieg um 0,27 Prozent auf 3924,68 Punkte, während der technologielastige Nasdaq 100 um 0,17 Prozent auf 13 661,25 Zähler zulegte.

Für gute Nachrichten sorgte am Freitag unter anderem Applied Materials . Der Hersteller von Anlagen für die Halbleiterindustrie erfreute die Anleger mit einer robusten Prognose, woraufhin die Aktien an der Nasdaq-100-Spitze um 8,7 Prozent nach oben auf ein erneutes Rekordhoch sprangen. Derzeit füllen sich die Auftragsbücher, weil die Kunden wegen der aktuellen Knappheit an Mikrochips ihre Produktion hochfahren. In der Folge stiegen auch die Aktien des Wettbewerbers Lam Research um 3,2 Prozent.

Auch bei Deere läuft es derzeit rund: Der Hersteller von Land- und Baumaschinen erhöhte seine Prognose und reagierte damit auf die besser laufenden Geschäfte der Kunden aus dem Agrarsektor. Die Aktien schossen um elf Prozent hoch zur nächsten Bestmarke. Auch hier wurde mit Caterpillar ein Konkurrent davon mit beflügelt. Dessen Aktien blieben ebenfalls auf Rekordjagd, sie gehörten mit einem Anstieg um 3,7 Prozent zu den Favoriten im Dow.

Die Anteilscheine von Uber starteten schwach, nachdem der Fahrdienst-Vermittler im jahrelangen Ringen um den Status von Fahrern in einem Rechtsstreit in Großbritannien einen Rückschlag erlitten hatte. Sie drehten dann aber mit 1,5 Prozent ins Plus, obwohl das Gericht entschied, dass die Fahrer als Mitarbeiter behandelt werden sollen. Uber hatte in dieser Frage nach dem Entscheid vorheriger Instanzen Berufung eingelegt.

Auch in der Frage nach der weltweiten Impfstoffverteilung gab es Neuigkeiten. Wie das Weiße Haus vor einem Treffen der sieben großen Wirtschaftsnationen (G7) an diesem Freitag mitteilte, will US-Präsident Joe Biden die weltweite Impfinitiative Covax mit bis zu vier Milliarden US-Dollar unterstützen lassen. Im Zuge dessen wurde bekannt, dass der Impfstoffforscher Novavax die Initiative mit einer Milliarde Impfdosen versorgen will. Dessen Vakzin befindet sich noch in finalen Studienphasen. Die Novavax-Aktien zogen um fast sechs Prozent an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow sackt weiter ab - Tech-Werte erholen sich. Die Inflationsängste blieben das bestimmende Thema, auch wenn sich die Lage am Anleihemarkt vorerst beruhigt hat. Dort hatte am Donnerstag ein starker Renditeanstieg für Turbulenzen an den Kapitalmärkten gesorgt. NEW YORK - An der Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Freitag seine jüngsten Verluste ausgeweitet. (Boerse, 26.02.2021 - 22:46) weiterlesen...

Aktien New York: Dow bliebt unter Druck - Tech-Werte erholen sich etwas. Die Inflationsängste blieben das bestimmende Thema, auch wenn am Anleihemarkt der Renditeanstieg vorerst ins Stocken gekommen ist. NEW YORK - An der Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Freitag weiter nachgegeben. (Boerse, 26.02.2021 - 20:01) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabilisierungsversuch nach Kursrutsch. Die Investoren an den US-Börsen dürften sich daher am Freitag zunächst einmal zurückhalten. Gut eine Stunde vor der Handelseröffnung in New York taxierte der Broker IG den US-Leitindex mit minus 0,09 Prozent auf 31 373 Punkte nur wenig verändert. NEW YORK - Nach dem jüngsten Kursverfall bleibt die Stimmung an der Wall Street verhalten. (Boerse, 26.02.2021 - 15:03) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Inflationsangst schickt Techwerte auf Talfahrt. Aber auch Standardwerte mussten kräftige Einbußen hinnehmen. Auslöser der scharfen Abwärtsbewegung war der rasante Renditeanstieg am Anleihemarkt. So kletterte der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen über 1,5 Prozent und damit auf das höchste Niveau seit Februar 2020. Höhere Zinsen lassen Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren in einem schlechteren Licht dastehen. NEW YORK - Die Angst vor Inflation hat am Donnerstag insbesondere die US-Technologieaktien in die Tiefe gerissen. (Boerse, 25.02.2021 - 22:52) weiterlesen...

Aktien New York: Inflationssorgen belasten vor allem Techwerte schwer. Nach den Kursanstiegen zur Wochenmitte mussten nun vor allem die konjunktursensiblen Technologiewerte massive Einbußen hinnehmen. Grund dafür waren die weiter steigenden Renditen an den Anleihemärkten, was wiederum mit der Furcht vor anziehender Inflation zusammenhängt. So kletterte der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen über 1,5 Prozent und damit auf das höchste Niveau seit Februar 2020. NEW YORK - Die Wall Street ist am Donnerstag wieder deutlich abgesackt. (Boerse, 25.02.2021 - 20:17) weiterlesen...

Aktien New York: Inflationssorgen drücken Wall Street wieder ins Minus. Nach den Kursanstiegen zur Wochenmitte gaben die wichtigsten Aktienindizes nun teils deutlich nach. NEW YORK - An der Wall Street haben am Donnerstag die Pessimisten wieder die Oberhand gewonnen. (Boerse, 25.02.2021 - 17:22) weiterlesen...