Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat sich am Freitag weiter von seinen jüngsten Verlusten erholt.

21.05.2021 - 19:48:58

New York: Dow legt zum Wochenschluss weiter zu. Im frühen Handel stieg der US-Leitindex um 0,68 Prozent auf 34 317,28 Punkte. Auf Wochensicht deutet sich damit dennoch ein leichtes Minus an. Sorgen um die Inflations- und Zinsentwicklung hatten das Börsenbarometer insbesondere am Mittwoch deutlich belastet.

legte am Freitag um 0,12 Prozent auf 4164,24 Zähler zu. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte anfängliche Gewinne ein und gab zuletzt um 0,31 Prozent auf 13 452,34 Punkte nach.

Bessere Arbeitslosenzahlen hätten am Vortag wieder Hoffnung auf eine rasche Arbeitsmarkterholung genährt und Käufer gelockt, hieß es bei Credit Suisse. Kurzfristig rechnen die Experten aber nicht mit einer Richtungsentscheidung am Aktienmarkt. Die Fundamentaldaten stimmten zwar optimistisch, technische Marktindikatoren sprächen jedoch für Zurückhaltung. Anfang der Vorwoche hatte der Dow mit 35 091 Punkten einen Rekordstand erreicht. Im Nasdaq 100 waren es 14 073 Punkte im April.

Mit Blick auf den Dow ergänzte Andreas Büchler, Experte bei Index-Radar, der US-Leitindex bewege sich zwischen zwei relativ eng beieinander liegenden Preiszonen hin und her, in denen Nachfrage beziehungsweise Angebot ein weiteres Vorankommen in die jeweilige Richtung verhinderten. Sowohl die Kaufbereitschaft im Bereich zwischen 33 300 und 33 500 Punkten als auch der Abgabedruck, der nur knapp darüber bei 35 100 Punkten messbar sei, wirkten auf die Kursentwicklung ein.

An der Dow-Spitze stiegen die Anteilscheine von Boeing um rund drei Prozent. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, wonach der Flugzeugbauer plant, die Produktion von Modellen des Problemtyps 737 Max deutlicher als gedacht anzuziehen.

Die Papiere von AT&T legten nach einem Analystenkommentar um gut ein Prozent zu. Der Exporte John Hodulik von der Bank UBS lobte die Vereinfachung der Konzernstruktur. Damit sei der Telekomkonzern besser einzuschätzen, woraus wiederum für Anlagen ein attraktives Verhältnis von Chancen und Risiken resultiere.

Tages zuvor hatte bereits der erfolgreiche Börsengang von Oatly viel Beachtung gefunden. Die Papiere des schwedischen Hafermilchkonzerns hatten gegenüber dem Ausgabepreis letztlich fast 19 Prozent gewonnen. An zweiten Handelstag nun setzte sich die Rally mit einem Plus von knapp 9 Prozent fort.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Kalte Dusche für Anleger am Verfalltag. Am Tag des Verfalls von Optionen auf Indizes und Einzelaktien war für die Anleger kaum etwas zu holen. Belastet wurde die Stimmung von Kommentaren des Präsidenten der Fed von St. Louis, James Bullard, der sich für eine US-Zinserhöhung bereits im Jahr 2022 aussprach. Dies wäre viel früher als die am Mittwoch von der US-Notenbank in Aussicht gestellten zwei Anhebungen gegen Ende 2023. NEW YORK - Die Wall Street hat am Freitag eine schwache Woche klar im Minus beendet. (Boerse, 18.06.2021 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger machen Kasse am Verfalltag. Der Dow Jones Industrial sackte im frühen Handel am Freitag um 1,25 Prozent auf 33 400,31 Punkte ab. Der US-Leitindex steuert damit auf den fünften schwachen Handelstag in Folge und einen Wochenverlust von rund 3 Prozent zu. NEW YORK - Am Tag des Verfalls von Optionen auf Indizes und Einzelaktien herrscht an der Wall Street Mollstimmung. (Boerse, 18.06.2021 - 17:03) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow zum Verfall mit Verlusten - Auch Nasdaq abwärts. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Freitag eine Dreiviertelstunde vor dem Start etwa ein Prozent tiefer auf 33 486 Punkte. Er steuert damit auf den fünften schwachen Handelstag in Folge und einen Wochenverlust von etwa 1000 Punkten zu. Aktuell würde er sein Wochenminus auf annähernd drei Prozent steigern. NEW YORK - Am Tag des großen Verfalls herrscht an der Wall Street Mollstimmung. (Boerse, 18.06.2021 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt - Nasdaq 100 auf Rekordhoch. Die Technologieaktien an der Nasdaq zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und legten mehrheitlich deutlich zu. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Standardwerte an der Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Dow schwächelt - Nasdaq 100 auf Rekordhoch. Die Technologieaktien an der Nasdaq zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und legten mehrheitlich deutlich zu. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Standardwerte an der Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York: Zinssorgen machen Dow zu schaffen. Der Dow Jones Industrial verlor 0,14 Prozent auf 4217,86 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg hingegen um 0,53 Prozent auf 14 056,50 Punkte und bleibt damit in Sichtweite seines jüngsten Rekordhochs von 14 129 Zähler. NEW YORK - Eine näher rückende geldpolitische Straffung hat die Wall Street am Donnerstag ins Minus befördert. (Boerse, 17.06.2021 - 16:57) weiterlesen...