S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat nach dem Rückschlag am Dienstag seinen Erholungskurs fortgesetzt.

21.08.2019 - 22:36:35

Aktien New York Schluss: Hoffnung auf Geldpolitik schiebt den Dow wieder an. Die Anleger wetteten am Mittwoch wieder verstärkt auf konjunkturelle Unterstützung durch die Notenbank, so dass der US-Leitindex und auch die anderen wichtigen Börsenbarometer jeweils knapp 1 Prozent höher aus dem Handel gingen.

gewann 0,82 Prozent auf 2924,43 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 legte um 0,90 Prozent auf 7733,22 Punkte zu.

Am Freitag wird der Chef der US-Notenbank (Fed), Jerome Powell, die mit Spannung erwartete Eröffnungsrede des jährlichen geldpolitischen Symposiums in Jackson Hole im Bundesstaat Wyoming halten. Die Investoren erhoffen sich Hinweise darauf, inwieweit Powell die Geldpolitik lockern könnte, um die Wirtschaft und damit auch den Aktienmarkt anzukurbeln. Anfang August hatten der Handelsstreit mit China und die damit verbundenen Konjunktursorgen die Wall Street in die Knie gezwungen.

Das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung lieferte indes den Finanzmärkten keine klaren neuen Signale. Die meisten Mitglieder hatten in der Zinssenkung eine "Anpassung in der Mitte des Zyklus" gesehen. Damit bestätigten sie eine Formulierung von Notenbankchef Jerome Powell, die als Hinweis für eher wenige künftige Zinssenkungen interpretiert wurde.

Derweil zählten Einzelhändler am Mittwoch zu den Lieblingen der Anleger. So waren die Aktien von Target auf ein Rekordhoch gesprungen, nachdem das Unternehmen starke Geschäftszahlen präsentiert hatte. Der Gewinn je Aktie liege um fast ein Viertel über der Markterwartung, schrieb Analystin Kate McShane von der Investmentbank Goldman Sachs. Alles in allem sei das Unternehmen auf einem guten Weg, beim operativen Ergebnis wieder profitabel zu werden nach Verlusten in den vergangenen drei Jahren. Am Ende verzeichneten die Papiere an der S&P-500-Spitze ein Plus von gut 20 Prozent.

Für die Aktien von Lowe's ging es dahinter um mehr als 10 Prozent nach oben. Auch der Heimwerkerartikel- und Haushaltsgerätehändler hatte beim Ertrag positiv überrascht. Bereits am Dienstag hatte die Baumarktkette Home Depot ihre Anleger erfreut.

Die Anteilscheine von Cree aber sackten um fast 16 Prozent ab. Der Umsatzausblick des Herstellers von Leuchtdioden und Halbleiterprodukten hatte enttäuscht.

Im Dow stiegen die Papiere von Chevron um 1,5 Prozent. Das Analysehaus BMO hatte sich positiv zu den Aktien des Ölkonzerns geäußert. Auch fast alle 29 anderen im Leitindex gelisteten Papiere legten zu. Lediglich die Anteilscheine des Handelsriesen Walmart schlossen minimal im Minus.

Am Devisenmarkt notierte der Euro zuletzt bei 1,1085 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1104 (Dienstag: 1,1076) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9006 (0,9029) Euro gekostet. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen angesichts der Gewinne am Aktienmarkt um 8/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,583 Prozent./la/he

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Handelsstreit sorgt wieder für Verluste. Sie litten darunter, dass sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China offenbar wieder zugespitzt hat. Zudem sorgte der große Verfall an den Terminmärkten für einige Kursturbulenzen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Freitag nach anfangs moderaten Gewinnen klar ins Minus gedreht. (Boerse, 20.09.2019 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: Indizes drehen ins Minus - Handelsstreit spitzt sich wieder zu. Sie litten darunter, dass sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China offenbar wieder zugespitzt hat. Zudem warf der große Verfall an den Terminmärkten noch vor Börsenschluss seine Schatten voraus. NEW YORK - Die anfangs freundlichen US-Börsen haben am Freitag ins Minus gedreht. (Boerse, 20.09.2019 - 20:37) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steuert auf knappes Wochenminus zu. Knapp eine Stunde nach dem Börsenstart stieg der Dow Jones Industrial am Freitag um 0,30 Prozent auf 27 174,76 Punkte. Dennoch zeichnet sich für den US-Leitindex damit ein Wochenminus von 0,17 Prozent ab: Am Montag hatte ein Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen für einen Kursrückschlag gesorgt, von dem sich der Dow trotz der Leitzinssenkung der US-Notenbank Fed am Mittwoch nur teilweise erholt hat. NEW YORK - Die Wall Street ist mit bescheidenen Kursgewinnen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. (Boerse, 20.09.2019 - 16:49) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Neuer Angriff auf Rekordhoch lässt auf sich warten. Rund eine Stunde vor dem Handelsauftakt taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial und Nasdaq 100 liegen in Sichtweite ihrer Rekordhochs vom Juli. Ein neuer Angriff gelang in dieser Woche jedoch bislang nicht. NEW YORK - Zum Ende einer trendlosen Woche zeichnet sich an der Wall Street auch am Freitag kaum Bewegung ab. (Boerse, 20.09.2019 - 14:28) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow dreht ins Minus NEW YORK - Der Dow Jones Industrial stagnierte am Ende bei 3006,79 Punkte, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 einen Kursanstieg von 0,17 Prozent auf 7901,79 Punkte behauptete. (Boerse, 19.09.2019 - 22:27) weiterlesen...

Aktien New York: Dow gibt Großteil seiner Gewinne wieder ab NEW YORK - Der Dow Jones Industrial behauptete einen Anstieg um 0,22 Prozent auf 3013,40 Punkte und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 gewann noch 0,28 Prozent auf 7910,87 Punkte. (Boerse, 19.09.2019 - 20:27) weiterlesen...