Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Freitag erstmals in seiner Geschichte die runde Marke von 29 000 Punkten übersprungen.

10.01.2020 - 16:48:26

New York: Dow erstmals über 29 000 Punkten. Für den Sprung von 28 000 auf 29 000 Punkte brauchte das wohl bekannteste Börsenbarometer der Welt weniger als zwei Monate. In der Spitze ging es für den Leitindex am Freitag bis auf 29 009 Zähler hoch. Zuletzt notierte er mit plus 0,08 Prozent bei 28 978,89 Punkten.

gewann zuletzt 0,16 Prozent auf 3280,02 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,29 Prozent auf 9015,32 Zähler hoch. Entspannungssignale im Konflikt zwischen den USA und dem Iran und die bevorstehende Unterzeichnung der Teileinigung im US-chinesischen Handelsstreit sorgen für Optimismus am Markt.

Im Fokus stand am Freitag der US-Arbeitsmarktbericht. Die US-Wirtschaft hatte im Dezember weniger Arbeitsplätze geschaffen als von Analysten erwartet. Die Stundenlöhne legten zudem gegenüber dem Vormonat weniger stark zu als gedacht. Der Jobmarkt der Vereinigten Staaten habe aber insgesamt noch immer einen guten Lauf, sagte Thomas Gitzel, Chef-Volkswirt der Liechtensteiner VP Bank. Ungeachtet des auch in den USA bemerkbaren konjunkturellen Abschwungs stellten die Unternehmen immer noch fleißig Arbeitskräfte ein.

Jedoch wies Gitzel darauf hin, dass sich das Verarbeitende Gewerbe der USA mit dem Stellenaufbau schwer tue und hier im Dezember sogar Stellen abgebaut worden seien. Die US-Industrie könne sich dem globalen Trend einer rückläufigen Produktion nicht entziehen. "US-Notenbankpräsident Jerome Powell könnte also gezwungen sein, mit weiteren geldpolitischen Lockerungen hilfreich zur Seite zu stehen", so Gitzel weiter. "Da der Lohnauftrieb zuletzt merklich abebbte und Inflationsgefahren damit überschaubar sind, bestünde aus diesem Blickwinkel auch grünes Licht."

Eine lockere Geldpolitik erweist sich für gewöhnlich als Triebfeder für den Aktienmarkt, während vermeintlich sichere Anlagen wie Anleihen dadurch an Attraktivität verlieren.

Die jüngsten Kursanstiege trotz des Trubels zwischen den USA und dem Iran verdeutlichten, dass Anleger aktuell kleinere Kursrücksetzer immer wieder als Chance für Zukäufe sähen, schrieben die Strategen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) in einem Marktkommentar. Dies dürfe grundsätzlich als gutes Omen für 2020 verstanden werden. Allerdings werde die Luft nach der jüngsten Rally dünner.

Unter den Einzelwerten erreichten im Technologiesektor die Aktien von Apple , Facebook und Alphabet erneut Rekordhöhen. Für Facebook sprachen die Analysten von Bernstein Research vor dem Wochenende eine Kaufempfehlung aus. Mit einem Kursziel von 250 US-Dollar trauen sie den Papieren des Werbe- und Datenkonzerns mittelfristig noch einiges zu. Aktuell kostet eine Facebook-Aktie knapp 219 Dollar. Die Aktien von Alphabet nahmen die Bernstein-Experten ebenfalls mit einer positiven Empfehlung in die Bewertung auf.

Im Dow waren die Anteile des Pharmakonzerns Pfizer mit plus 1,3 Prozent auf dem ersten Platz. Schlusslicht waren die Aktien des Versicherers The Travelers mit minus 1,1 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologiebarometer erreichten Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zum Handelsende hin ab, so dass die bekanntesten Aktienindizes lediglich moderat höher schlossen. Am Montag bleibt die Wall Street wegen eines Feiertages geschlossen. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben. (Boerse, 17.01.2020 - 22:38) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordrally geht in eine neue Runde. Auch am Freitag erreichten die wichtigsten Aktienindizes Höchststände. Getrieben wird die aktuelle Rally unter anderem von der immer noch recht lockeren Geldpolitik der US-Bank und der zuletzt erreichten, ersten Teilvereinbarung im seit gut zwei Jahren geführten US-chinesischen Handelsstreit. NEW YORK - An der Wall Street purzeln weiter die Rekorde. (Boerse, 17.01.2020 - 17:07) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow eilt von einem Rekord zum nächsten. Auch am letzten Handelstag der Woche dürfte es für den Dow Jones Industrial zu einem Rekordhoch reichen. Es wäre der vierte Handelstag in Folge mit einem historischen Hoch des Börsenbarometers. Der Broker IG taxierte den Dow rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenauftakt mit 0,18 Prozent im Plus bei 29 350 Punkten. NEW YORK - Die Kurseuphorie an der Wall Street kennt schier keine Grenzen. (Boerse, 17.01.2020 - 14:38) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Technologiewerte treiben US-Börsen von Rekord zu Rekord. Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologieindizes erreichten im Verlauf Höchststände. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street hat sich am Donnerstag dank starker Tech-Titel mit Schwung fortgesetzt. (Boerse, 16.01.2020 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen eilen weiter von Rekord zu Rekord. Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologieindizes erreichten im Verlauf Höchststände. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street hat sich am Donnerstag mit Schwung fortgesetzt. (Boerse, 16.01.2020 - 20:22) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street eilt weiter von Rekord zu Rekord. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologieindizes erreichten direkt zu Handelsbeginn Höchststände. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street hat sich am Donnerstag mit Schwung fortgesetzt. (Boerse, 16.01.2020 - 17:04) weiterlesen...