Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Befürchtungen steigender Zinsen und eines Zahlungsausfalls der USA haben den amerikanischen Börsen am Dienstag zu schaffen gemacht.

28.09.2021 - 20:20:28

Aktien New York: Zinsängste und drohender US-Zahlungsausfall belasten. Damit steuern die Aktienmärkte auf den stärksten Kursrückgang seit Mai zu. Besonders unter Verkaufsdruck standen die Technologiewerte an der Nasdaq.

sank um 2,04 Prozent auf 4352,46 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 2,80 Prozent auf 14 779,49 Punkte ein.

US-Notenbankchef Jerome Powell und Finanzministerin Janet Yellen warnten bei einer Anhörung im Senat davor, dass ein Zahlungsausfall der USA aufgrund einer nicht erfolgten Anhebung der Schuldenobergrenze katastrophale Folgen haben würde. Die führenden Politiker der Demokraten diskutieren darüber, wie die Schuldenobergrenze angehoben werden kann, nachdem Yellen davor gewarnt hatte, dass ihrem Ministerium um den 18. Oktober herum effektiv das Geld ausgehen wird, wenn der Kongress die Obergrenze nicht aussetzt oder erhöht.

Der Zinsauftrieb in den USA kommt von steigenden Inflationserwartungen und der geplanten geldpolitischen Straffung der US-Notenbank. Neue Konjunkturdaten spiegeln die zunehmende Skepsis gegenüber der geplanten geldpolitischen Ausrichtung der USA. So stiegen die Immobilienpreise im Juli um fast 20 Prozent. Zudem trübte sich die Stimmung der US-Verbraucher im September unerwartet deutlich ein.

Unter den Einzelwerten gehörten - wie bereits am Vortag - Ölaktien zu den begehrtesten Papieren. So stiegen die Papiere von Chevron an der Dow-Spitze um rund 0,5 Prozent. Die Anteilscheine von Exxon Mobil und ConocoPhillips legten um 1,1 beziehungsweise 1,8 Prozent zu.

Dagegen sackten viele schwergewichtete Technologiepapiere deutlich ab. So fielen die Aktien von Microsoft am Dow-Ende um 3,0 Prozent. Apple-Anteilscheine verloren 2,3 Prozent, Titel der Google-Mutter Alphabet rutschten um 3,8 Prozent ab und Facebook notierten 3,5 Prozent tiefer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke des Nasdaq 100 erfasste sie nun auch den technologielastigen Auswahlindex, der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf knapp 15 711 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber merklich nach. Der Nasdaq-Index gewann zuletzt noch 0,29 Prozent auf 15 559,49 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den New Yorker Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke erfasste sie nun auch den technologielastigen Nasdaq 100 , der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf 15 710 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber nach. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 19:59) weiterlesen...

New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Anders als zuletzt erfasste sie nun auch die Technologiewerte an der Nasdaq. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes schafften aber auch erneute Bestmarken: Der Dow Jones Industrial stieg im Frühhandel um 0,34 Prozent auf 35 863,76 Punkte und der marktbreite S&P 500 gewann 0,61 Prozent auf 4594,33 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 17:00) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde für Dow und S&P - Nasdaq holt auf. Der Leitindex Dow Jones Industrial und auch der S&P 500 schafften erneut Bestmarken: Der Dow stieg im Frühhandel um 0,20 Prozent auf 35 812,50 Punkte und der marktbreite Indexkollege gewann 0,45 Prozent auf 4587,22 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an der Wall Street am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weitere Rekorde in Sicht - Positive Unternehmenszahlen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde zuletzt mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 15 597 Zähler erwartet. NEW YORK - Dank guter Quartalszahlen bedeutender Unternehmen dürften die US-Aktienmärkte ihren Rekordkurs der vergangenen Handelstage am Dienstag fortsetzen. (Boerse, 26.10.2021 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow und S&P lassen weitere Rekorde folgen. Die New Yorker Indizes setzten sich nach zähem Auftakt allesamt ins Plus ab und so reichte es sowohl beim Dow Jones Industrial als auch dem S&P 500 für erneute Bestmarken. Der Leitindex Dow stieg am Ende um 0,18 Prozent auf 35 741,15 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,47 Prozent auf 4566,48 Zähler. NEW YORK - Vor einer Flut an Unternehmensberichten in den kommenden Tagen haben sich die Anleger am Montag an den US-Börsen weiter mutig gezeigt. (Boerse, 25.10.2021 - 22:26) weiterlesen...