S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Ausgerechnet am "Black Friday" gibt es an den New Yorker Börsen auch kursmäßig einen rabenschwarzen Tag.

26.11.2021 - 15:51:28

Aktien New York: Corona-Variante setzt US-Börsen schwer unter Druck. Die Furcht vor einer neuen Coronavirus-Variante, die zuvor schon die Börsen in Asien und Europa schwer belastete, zog im Frühhandel auch bei US-Aktien eine Verkaufswelle nach sich. Der Dow Jones Industrial sackte in den Anfangsminuten des verkürzten Handels um 2,14 Prozent auf 35 036,84 Punkte ab. Am Tag nach "Thanksgiving" endet der US-Handel drei Stunden früher als üblich.

konnte sich dem Abwärtsstrudel mit einem Abschlag von 0,78 Prozent auf 16 240,47 Punkte aber nicht entziehen.

Fachleute befürchten, dass die im südlichen Afrika entdeckte Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend ist, sondern auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte. Dies lässt die Lockdown-Sorgen der Anleger, die zuletzt schon wegen der erneuten Infektionswelle aufkamen, noch weiter hochkochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Kein klarer Trend - Wachstumssorgen dominieren. Nach der deutlichen Erholung vom Freitag überschatteten nun wieder Wachstumssorgen angesichts schwacher Konjunkturdaten aus China und den USA. NEW YORK - Geprägt von einem unruhigen Hin und Her hat sich der US-Aktienmarkt am Montag schwer getan. (Boerse, 16.05.2022 - 22:34) weiterlesen...

Aktien New York: Kein klarer Trend - Sorge vor Wachstumsabkühlung. Nach der deutlichen Erholung vom Freitag überschatten nun wieder die Wachstumssorgen angesichts schwacher Konjunkturdaten aus China und den USA. Nach einem bisher wechselhaften Verlauf lag der Leitindex Dow Jones Industrial rückte um 0,15 Prozent auf 4030 Punkte vor. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt haben die wichtigsten Indizes am Montag unterschiedliche Richtungen eingeschlagen. (Boerse, 16.05.2022 - 19:52) weiterlesen...

New York: Wachstumssorgen verhindern weitere Erholung. Wachstumssorgen überschatten nach schwachen Konjunkturdaten aus China und den USA. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,72 Prozent auf 3995 Punkte nach unten. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt haben es die Anleger zum Wochenauftakt nach der Erholung vom Freitag wieder vorsichtiger angehen lassen. (Boerse, 16.05.2022 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York: Im Minus nach schwachen Daten aus China und USA. Der Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,57 Prozent auf 4001 Punkte nach unten. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 gab nach seiner besonders deutlichen Erholung am Freitag nun wieder um 1,14 Prozent auf 12 247 Punkte nach. Mitte vergangener Woche war er erstmals seit November 2020 unter die Marke von 12 000 Punkten gesackt. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt haben es die Anleger zum Wochenauftakt nach den deutlichen Gewinnen vom Freitag zunächst etwas vorsichtiger angehen lassen. (Boerse, 16.05.2022 - 15:47) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung - Schwache Daten aus China und den USA. Den Leitindex Dow Jones Industrial taxierte das Handelshaus IG eine Dreiviertelstunde vor Börsenstart etwas höher bei 32 217 Punkten. Am Freitag war der Wall Street bereits eine Stabilisierung am Ende einer sehr schwachen Börsenwoche gelungen. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt zeichnen sich nach den deutlichen Gewinnen zum Wochenschluss am Montag eine Stagnation ab. (Boerse, 16.05.2022 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow am Ende einer tristen Woche mit Gewinnen. Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell zum Zinserhöhungskurs beruhigten die Anleger ein wenig. Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 1,47 Prozent auf 32 196,66 Punkten. Auf Wochensicht steht gleichwohl ein Verlust von gut zwei Prozent zu Buche. Am Vortag war der Dow auf den tiefsten Stand seit März vergangenen Jahres abgesackt. NEW YORK - Nach einer bis Donnerstag sehr schwachen Börsenwoche ist den US-Aktien am Freitag eine Stabilisierung gelungen. (Boerse, 13.05.2022 - 22:20) weiterlesen...