S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Auch am Dienstag haben sich die US-Aktienmärkte im Handelsverlauf uneinheitlich präsentiert.

23.11.2021 - 20:13:28

Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq korrigiert weiter. Während die Standardwerte an der Wall Street freundlich tendierten, setzte die Technologiebörse Nasdaq ihren Korrekturpfad nach der jüngsten Rekordrally fort. Am Markt werde inzwischen eine schneller als bislang erwartete Rücknahme geldpolitischer Stimuli befürchtet, hieß es.

ging es um 0,26 Prozent auf 4670,72 Punkte abwärts. Der Nasdaq 100 fiel um 1,18 Prozent auf 16 187,32 Zähler.

Positiv werteten Börsianer, dass US-Präsident Joe Biden wegen der rasant gestiegenen Energiepreise die Freigabe von 50 Millionen Barrel Rohöl aus der strategischen Reserve angeordnet hat. Den Angaben des Präsidialamtes zufolge handelt es sich um eine abgestimmte Aktion mit Ländern wie China, Indien, Japan, Südkorea und Großbritannien.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien des Videokonferenzdienstes Zoom mit einem Kurseinbruch von knapp 18 Prozent im Anlegerfokus und steuern damit auf den größten Tagesverlust seit dem Börsengang im April 2019 zu. In den vergangenen drei Monaten ist der Kurs insgesamt um mehr als 40 Prozent eingebrochen. Nach dem Boom in der Corona-Pandemie floriert das Geschäft inzwischen nicht mehr so stark. So stiegen die Erlöse in den drei Monaten bis Ende Oktober um 35 Prozent. Im vorherigen Vierteljahr hatte das Plus noch bei 54 Prozent gelegen, in dem davor bei 191 Prozent.

Die Papiere von Best Buy brachen trotz eines starken dritten Quartals und leicht angehobener Jahresziele der Handelskette um gut 13 Prozent ein. Die Aktien des Anbieters von Unterhaltungselektronik hatten allerdings erst am Vortag bei knapp unter 142 US-Dollar ein Rekordhoch erreicht.

Nach kräftigen Gewinnen am Montag ging es nach der Vorlage des Quartalsberichts für die Papiere des Modeunternehmens Abercrombie & Fitch um mehr als 14 Prozent nach unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger gehen wieder ins Risiko - Apple auf Rekordhoch. Die Sorgen vor den wirtschaftlichen Folgen einer Ausbreitung der neuen Corona-Variante Omikron ließen weiter nach. Der Leitindex Dow Jones Industrial markierten ein neuerliches Rekordhoch. NEW YORK - Die schwungvolle Erholung der Aktienkurse an der Wall Street vom Wochenbeginn hat sich am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 07.12.2021 - 22:14) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab. Die Coronavirus-Variante Omikron verlor zunächst ihren Schrecken. Zugegriffen wurde vor allem bei Standardwerten im Dow Jones Industrial , der um 1,87 Prozent auf 35 227,03 Punkte zulegte. Einen Großteil des Kursrutsches seit dem Bekanntwerden der Variante hat der Leitindex mittlerweile aufgeholt. Seit dem zwischenzeitlichen Rutsch an die 34 000 Punkte hat er 3,6 Prozent gewonnen. NEW YORK - An den US-Börsen haben die Anleger am Montag zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York: Dow im Aufwind - Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab. Dies galt vor allem für den Dow Jones Industrial , der sein Plus zwei Stunden vor Schluss mit 35 333,49 Punkten auf 2,18 Prozent ausbaute. Einen Großteil des Kursrutsches seit dem Bekanntwerden der Coronavirus-Variante Omikron hat er damit aufgeholt. Diese hatte Ende November einen Kursrutsch ausgelöst, der später bis an die 34 000 Punkte reichte. Davon ausgehend hat der Leitindex nun fast vier Prozent zugelegt. NEW YORK - An den US-Börsen haben die Anleger am Montag im größeren Stil zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 20:17) weiterlesen...

Aktien New York: Dow stellt Nasdaq weiter in den Schatten. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 1,43 Prozent auf 35 075,71 Punkte und schlug sich damit erneut deutlich besser als die Technologiewerte, die am vergangenen Freitag schon kräftig Federn lassen mussten. NEW YORK - An den US-Börsen favorisieren die Anleger am Montag weiter klassische Industriewerte. (Boerse, 06.12.2021 - 16:47) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - Weniger Fed-Anleiheläufe wahrscheinlicher. Besonders deutlich ging es für die technologielastigen Nasdaq-Indizes abwärts. Der Arbeitsmarktbericht für November fiel zwar etwas durchwachsen aus, aber laut Marktexperten gut genug, so dass die US-Notenbank (Fed) rascher als noch zuletzt gedacht ihre Anleihekäufe zurückfahren könnte. Das untermauerten auch starke Stimmungsdaten aus dem Nicht-Verarbeitenden Gewerbe für den Monat November sowie die Aufträge für die US-Industrie im Oktober. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Freitag nach einem freundlichen Handelsauftakt in die Verlustzone gedreht. (Boerse, 03.12.2021 - 22:42) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Weniger Fed-Anleihekäufe wahrscheinlicher. Besonders deutlich ging es für die technologielastigen Nasdaq-Indizes abwärts, während sich der Dow Jones Industrial von seinen Tagesverlusten weitgehend erholte. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Freitag nach einem freundlichen Handelsauftakt in die Verlustzone gedreht. (Boerse, 03.12.2021 - 22:29) weiterlesen...