S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die j├╝ngste Rekordjagd an den US-B├Ârsen am Dienstag weiter gegangen.

26.10.2021 - 17:00:27

New York: Weitere Rekorde jetzt auch f├╝r den Nasdaq 100. Anders als zuletzt erfasste sie nun auch die Technologiewerte an der Nasdaq. Die st├Ąrker auf Standardwerte fokussierten Indizes schafften aber auch erneute Bestmarken: Der Dow Jones Industrial stieg im Fr├╝hhandel um 0,34 Prozent auf 35 863,76 Punkte und der marktbreite S&P 500 gewann 0,61 Prozent auf 4594,33 Z├Ąhler.

setzte seine Aufholjagd mit einem Plus von 1,13 Prozent auf 15 689,33 Punkte fort. Nach einer siebenw├Âchigen Durststrecke reichte es nun auch bei ihm f├╝r Rekordh├Âhen. Sein Anstieg wurde angef├╝hrt von einer anhaltenden Rekordrally beim Elektroautobauer Tesla und dem Chipkonzern Nvidia .

Die Berichtssaison der Unternehmen sei in vollem Gange und liefere bislang mehr gute als schlechte Nachrichten, bemerkte ein B├Ârsianer. Damit r├╝ckten die k├╝rzlich noch dominierenden Inflations- und Wachstumssorgen in den Hintergrund. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg haben mehr als 80 Prozent der bisher berichtenden Unternehmen aus dem S&P 500-Index bessere Ergebnisse als erwartet vorgelegt.

Am Vorabend gab es nachb├Ârslich schon die Zahlen von Facebook , die bei Anlegern aber nicht gut ankamen: Der Kurs schlug zuletzt mit zwei Prozent ins Minus aus. Im dritten Quartal stiegen die Anzeigenerl├Âse im Vorjahresvergleich zwar deutlich, beim Konzernumsatz verfehlte der Tech-Gigant allerdings die Erwartungen der Analysten. Da half es auch nicht, dass das Unternehmen einen 50 Milliarden Dollar schweren Aktienr├╝ckkauf ank├╝ndigte.

Deutlich besser erging es da den Anlegern des Paketdienstes UPS , dem eine starke Nachfrage in allen Segmenten einen ├╝berraschend starken Gewinnsprung bescherte. Die Anteilscheine des Logistikers, der auch f├╝r das laufende Gesamtjahr etwas optimistischer wird, r├╝ckten um 7,6 Prozent vor und erreichten zeitweise Rekordniveau.

Mit General Electric (GE) erh├Âhte au├čerdem eine US-Industrieikone nach einem besser als erwartet ausgefallenen dritten Quartal ihre Jahresziele. Der Kurs profitierte davon mit einem Anstieg um 2,7 Prozent. Zeitweise erreichte er ├╝ber der 110-Dollar-Marke den h├Âchsten Stand seit Mitte Juni.

Bei 3M reagierten die Anleger jedoch verhalten darauf, dass der Mischkonzern nach einem weiteren starken Quartal seine Jahresprognose erh├Âhte. Die Aktion├Ąre des R├╝stungs- und Luftfahrtkonzerns Lockheed Martin mussten hingegen einen Kursrutsch um fast elf Prozent hinnehmen. Das Unternehmen rechnet 2022 mit einem Umsatzr├╝ckgang.

Zu guter Letzt sorgte noch ein aufgegebenes ├ťbernahmevorhaben f├╝r Bewegung. Die Anleger des Wettspielanbieters Draftkings reagierten erleichtert darauf, dass auf ein finales Angebot f├╝r den britischen Wettbewerber Entain verzichtet wird. Der Draftkings-Kurs legte um 7,4 Prozent zu, jener von Entain dagegen rutschte an der Londoner B├Ârse um mehr als sechs Prozent ab.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Omikron und Powell belasten Dow - 200-Tage-Linie h├Ąlt. Erneut hatten Corona-Sorgen die Anleger fest im Griff. Zudem vergr├Ątzten Aussagen des Notenbank-Chefs Jerome Powell, denn offenbar steuert die Fed auf eine schnellere R├╝ckf├╝hrung ihrer Wertpapierk├Ąufe zu. So deutete Powell an, dass die hohe Inflation in den USA wom├Âglich doch kein nur vor├╝bergehendes Ph├Ąnomen sein k├Ânnte. NEW YORK - Der Erholungsversuch der US-B├Ârsen zu Wochenbeginn hat am Dienstag vorerst ein Ende gefunden. (Boerse, 30.11.2021 - 22:38) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch abgebrochen - Omikron und Fed belasten. Erneut haben Corona-Sorgen die Anleger fest im Griff. Zudem vergr├Ątzten Aussagen des Notenbank-Chefs Jerome Powell, denn offenbar steuert die Fed auf eine schnellere R├╝ckf├╝hrung ihrer Wertpapierk├Ąufe zu. So deutete Powell an, dass die hohe Inflation in den USA wom├Âglich doch kein nur vor├╝bergehendes Ph├Ąnomen sein k├Ânnte. NEW YORK - Der Erholungsversuch der US-B├Ârsen zu Wochenbeginn hat am Dienstag vorerst ein Ende gefunden. (Boerse, 30.11.2021 - 19:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: D├╝sterer Freitag wegen neuer Corona-Variante. Die Furcht vor einer neuen Coronavirus-Variante lie├č den Dow Jones Industrial zeitweise um fast drei Prozent auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen absacken. Mit 34 899,34 Punkten konnte das Kursbarometer seine Verluste zum vorgezogenen Handelsschluss nur wenig auf 2,53 Prozent reduzieren. Die Wochenbilanz wurde so mit zwei Prozent Minus noch negativ. Am Tag nach Thanksgiving endete der Handel drei Stunden fr├╝her als ├╝blich. NEW YORK - Ausgerechnet am Schn├Ąppchentag "Black Friday" hat es an der Wall Street auch bei Aktien einen Ausverkauf gegeben. (Boerse, 26.11.2021 - 19:47) weiterlesen...

New York: Rabenschwarzer 'Black Friday' wegen Corona-Variante. Die Furcht vor einer neuen Coronavirus-Variante, die zuvor schon die B├Ârsen in Asien und Europa schwer belastete, zog im Fr├╝hhandel auch bei US-Aktien eine Verkaufswelle nach sich. Der Dow Jones Industrial sackte gegen Ende der ersten Handelsstunde um 2,58 Prozent auf 34 880,78 Punkte ab. Am Tag nach "Thanksgiving" endet der Handel in New York drei Stunden fr├╝her als ├╝blich. NEW YORK - Ausgerechnet am "Black Friday" gibt es an der Wall Street auch kursm├Ą├čig einen rabenschwarzen Freitag. (Boerse, 26.11.2021 - 16:34) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Variante setzt US-B├Ârsen schwer unter Druck. Die Furcht vor einer neuen Coronavirus-Variante, die zuvor schon die B├Ârsen in Asien und Europa schwer belastete, zog im Fr├╝hhandel auch bei US-Aktien eine Verkaufswelle nach sich. Der Dow Jones Industrial sackte in den Anfangsminuten des verk├╝rzten Handels um 2,14 Prozent auf 35 036,84 Punkte ab. Am Tag nach "Thanksgiving" endet der US-Handel drei Stunden fr├╝her als ├╝blich. NEW YORK - Ausgerechnet am "Black Friday" gibt es an den New Yorker B├Ârsen auch kursm├Ą├čig einen rabenschwarzen Tag. (Boerse, 26.11.2021 - 15:51) weiterlesen...

HINWEIS/Aktien New York: Kein Handel an der Wall Street - Feiertag NEW YORK - Die US-B├Ârsen bleiben am Donnerstag wegen des "Thanksgiving"-Feiertags geschlossen. (Boerse, 25.11.2021 - 11:41) weiterlesen...