Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Angesichts zunehmender Spannungen zwischen den USA und dem Iran dürften sich die US-Börsen am Montag noch weiter von ihren jüngsten Rekordständen entfernen.

06.01.2020 - 14:40:24

Aktien New York Ausblick: Iran-Sorgen überschatten kommenden Handelsdeal weiter. Der Broker IG errechnete für den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsbeginn einen Stand von 28 471,7 Punkten und damit ein Minus von 0,57 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Freitag an.

und Newmont Goldcorp, deren Aktien vor Handelsstart jeweils um rund 2 Prozent zulegten. Auch Werte aus dem Rüstungsgüterbereich waren wieder sichtlich gefragt, mit einem vorbörslichen Plus von 1,7 Prozent bei Lockheed Martin und 1,8 Prozent bei Northrop Grumman .

Dem Flugzeugbauer Boeing machen dagegen weiter die Auswirkungen zweier Abstürze mit dem Modell 737 Max zu schaffen. Medienberichten zufolge erwäge der Konzern nun neue Schulden aufzunehmen, etwa zur Begleichung anstehender Entschädigungskosten für die Hinterbliebenen. Bei den Unglücken starben im Oktober 2018 und im März 2019 insgesamt 346 Menschen. Das Modell ist seitdem mit Startverboten belegt. Angesichts der hohen Ungewissheit um eine Wiederzulassung hatte Boeing in der vergangenen Woche angekündigt, die Produktion der 737 Max ab Januar 2020 bis auf Weiteres auszusetzen. Die Aktie verlor vorbörslich gut 1 Prozent.

Im Fokus könnten zudem weiter die Aktien von Lockheed Martin stehen. Die Papiere des Rüstungskonzerns zeichnete sich vorbörslich eine Fortsetzung ihres Rekordlaufs ab.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Indizes wieder belastet von Virussorgen. Nach der Vortagserholung ging es für den Dow Jones Industrial um 0,44 Prozent auf 29 219,98 Zähler bergab. Das New Yorker Kursbarometer fiel zwischenzeitlich sogar unter die Marke von 29 000 Punkten, die er im Januar erstmals übersprungen hatte. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag ihren jüngsten Schlingerkurs mit nun wieder erlittenen Verlusten fortgesetzt. (Boerse, 20.02.2020 - 22:24) weiterlesen...

Aktien New York: Indizes wieder belastet von Virussorgen. Nach der Vortagserholung ging es für den Dow Jones Industrial um 0,67 Prozent auf 29 151,39 Zähler bergab. Die Rally am Aktienmarkt scheine ein wenig an Schwung zu verlieren, kommentierte Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag ihren jüngsten Schlingerkurs mit nun wieder erlittenen Verlusten fortgesetzt. (Boerse, 20.02.2020 - 20:10) weiterlesen...

Aktien New York: Indizes starten ohne Schwung. Nach der Vortagserholung ging es zunächst wieder etwas bergab, wie der Dow Jones Industrial zum Auftakt zeigte. Die Rally am Aktienmarkt scheine ein wenig an Schwung zu verlieren, kommentierte Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag im frühen Handel keine eindeutige Richtung gefunden. (Boerse, 20.02.2020 - 16:36) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste - Rekordrally schwächelt. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelseröffnung am Donnerstag taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,24 Prozent tiefer bei 29 277 Punkten. NEW YORK - Die Wall Street dürfte nach der Erholung zur Wochenmitte zunächst wieder etwas nachgeben. (Boerse, 20.02.2020 - 14:50) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Aufwärts dank Hoffnung im Kampf gegen Virus (ausgefallener Buchstabe in der Überschrift ergänzt) (Boerse, 19.02.2020 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York: Erholung dank Hoffnung im Kampf gegen Virus-Folgen. Angetrieben von der Entschlossenheit Chinas, die wirtschaftlichen Konsequenzen der Coronavirus-Epidemie so gering wie möglich zu halten, legte der Dow Jones Industrial zwei Stunden vor Schluss um 0,48 Prozent auf 29 373,17 Punkte zu. Für einen Rekord reichte dies bei dem Leitindex aber nicht. In der Vorwoche hatte er 29 568 Punkte erreicht. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben am Mittwoch nach dem Rücksetzer vom Vortag wieder zugegriffen. (Boerse, 19.02.2020 - 22:23) weiterlesen...