Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Angesichts neuer Gespräche zwischen den USA und China im Handelsstreit haben die Anleger am Donnerstag an der Wall Street munter zugegriffen.

05.09.2019 - 20:07:24

Aktien New York: Hoffnung im Handelsstreit und US-Daten entfesseln die Anleger. Der Dow Jones knüpfte mit einem deutlichen Plus von 1,50 Prozent auf 26 750,38 Punkte an seinen starken Vortag an. Mit dem potenziell größten Tagesgewinn seit drei Monaten probiert er nach seinem Zick-Zack-Kurs der vergangenen Wochen einen lang ersehnten Ausbruch. In der Spitze schaffte er es sogar erstmals seit über einem Monat wieder über die 26 800 Punkte.

stieg um 1,27 Prozent auf 2975,18 Punkte, während der technologielastige Nasdaq 100 um 1,65 Prozent auf 7846,92 Zähler vorrückte.

Ein Gradmesser für die bessere Stimmung blieben die weiter anziehenden Chipwerte. Nvidia schafften es mit einem Anstieg um 5,8 Prozent an die Spitze im Auswahlindex Nasdaq 100. Micron stieg in der Spitze bis an die 50-Dollar-Marke und damit auf ein Hoch seit einem Jahr. Aus der Branche rückten auch Intel nochmals um 2,7 Prozent vor, womit sie wie schon am Vortag im Dow vorne dazu gehörten.

Unter den Einzelwerten sorgten einige Nachzügler mit Quartalszahlen für Bewegung. Der erst im Juni an die Börse gegangene Anbieter von Kommunikationslösungen Slack enttäuschte mit einer geringer als erwarteten Aufstockung der Umsatzprognose. Viele Anleger wurden damit nach einem Vortagskurssprung um 8 Prozent zunächst auf dem falsche Fuße erwischt. Die Aktie brach erst prozentual zweistellig ein, erholte sich dann aber zusehends. Zuletzt betrug das Minus noch etwa 2,5 Prozent.

Mit einem besonders großen Kurssprung fielen die Papiere der Juwelierkette Signet auf, die um 24 Prozent nach oben schossen. Die Anleger freuten sich nach einem guten zweiten Quartal über eine optimistischere Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Auch die Papiere des Softwareunternehmens Cloudera gewannen nach gesunkener Verlustprognose zweistellig, in diesem Falle waren es 16,5 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Ölpreisschock stoppt Aufwärtstrend. Am Montag gab der US-Leitindex Dow Jones Industrial im frühen Handel um 0,33 Prozent auf 27 128,42 Punkte nach - vergangenen Donnerstag hatte er ein neues Rekordhoch nur knapp verpasst und am Freitag schon merklich an Schwung verloren. NEW YORK - Der Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen am Wochenende hat den Aufwärtstrend an der Wall Street erst einmal gestoppt. (Boerse, 16.09.2019 - 16:52) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Ölpreisschock hält Kurse in Schach. Der Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen am Wochenende hat die Anleger verschreckt. Gut eine Stunde vor der Startglocke taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,35 Prozent niedriger auf 27 124 Punkte. Damit könnte die jüngste Rally erst einmal ein Ende finden. Am Donnerstag vergangener Woche hatte der Dow ein neues Rekordhoch nur knapp verpasst. NEW YORK - Vorsicht dürfte zum Wochenbeginn die Devise an der Wall Street lauten. (Boerse, 16.09.2019 - 14:22) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Der Rally geht die Puste aus. Der Dow Jones Industrial rettete am Ende noch ein kleines Plus von 0,14 Prozent auf 27 219,52 Punkte über die Ziellinie. Nach der Kursrally der vergangenen Wochen könnten Anleger auch Gewinne mitgenommen haben - zumal mit der Fed-Sitzung in der kommenden Woche ein Risikofaktor auf der Agenda steht. NEW YORK - Nach einer starken Börsenwoche und einem Dow nahe dem Rekordhoch hat der US-Aktienmarkt am Freitag an Schwung verloren. (Boerse, 13.09.2019 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York: Nach Kursrally lässt die Dynamik nach - Apple schwach. Der Dow Jones Industrial lag zuletzt mit 0,12 Prozent auf 27 216,07 Zähler moderat im Plus. Zuvor war der Leitindex allerdings sieben Börsentage ununterbrochen gestiegen, angetrieben vor allem von sich mehrenden Hinweisen auf eine Annäherung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Ein neues Rekordhoch hatte der Dow am Vortag jedoch knapp verpasst. NEW YORK - Kurz vor dem Wochenende hat der Aufwärtsdrang an den US-Börsen nachgelassen. (Boerse, 13.09.2019 - 19:55) weiterlesen...

Aktien New York: Zug nach oben nicht mehr so stark. Leichte Kursgewinne prägten am Freitag im frühen Handel das Bild. Der Dow Jones Industrial legte um 0,22 Prozent auf 27 242,23 Zähler zu. Zuvor war der Leitindex allerdings sieben Börsentage ununterbrochen gestiegen, angetrieben vor allem von sich mehrenden Hinweisen auf eine Annäherung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Ein neues Rekordhoch hatte der Dow am Vortag jedoch knapp verpasst. NEW YORK - Kurz vor dem Wochenende hat der Aufwärtsdrang an den US-Börsen nachgelassen. (Boerse, 13.09.2019 - 16:22) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow arbeitet sich Richtung Rekordhoch vor. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn am Freitag taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,34 Prozent höher auf 27 275 Punkte. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften auch zum Wochenschluss optimistisch gestimmt bleiben. (Boerse, 13.09.2019 - 14:54) weiterlesen...