S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street winken am Freitag weitere Gewinne: Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn ein halbes Prozent höher auf 24 605 Punkte - das höchste Niveau seit drei Wochen.

13.04.2018 - 14:44:24

Aktien New York Ausblick: Weitere Gewinne erwartet. Bereits tags zuvor hatten die Anleger erfolgreich alle Unsicherheiten um die neuerliche Zuspitzung im Syrien-Konflikt und auch den Handelsstreit mit China verdrängt.

und der Citigroup von rund einem Prozent belohnt wurde. Die größte US-Bank JPMorgan hat zu Jahresbeginn von der Unruhe an den Finanzmärkten und steigenden Zinsen profitiert. Der Gewinn stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35 Prozent auf unterm Strich 8,7 Milliarden Dollar. "Unsere Geschäfte laufen quer durch alle Sparten gut", erklärte Bankchef Jamie Dimon.

Die Citi profitierte derweil gleich doppelt von US-Präsident Donald Trump - zum einen im Handelsgeschäft wegen der höheren Nervosität an den Finanzmärkten im Zuge des globalen Handelsstreits, und darüber hinaus von gesenkten Unternehmenssteuern.

Deutlich abwärts ging es für die Papiere des Börsenneulings Dropbox . Das japanische Analysehaus Nomura startete seine Bewertung mit "Reduce" und einem Kursziel von 21 US-Dollar. Der Anbieter von Online-Speicher-Diensten sei zwar hervorragend aufgestellt, schrieb Analyst Christopher Eberle. Allerdings zahle nur ein sehr kleiner Teil der vielen Nutzer für den Dienst und es kämen pro Jahr auch nur wenige hinzu, die zu zahlen bereit seien.

Ebenfalls im Auge behalten werden sollten Papiere des Arzneimittelkonzerns Mylan . Das Unternehmen sei mit der Merck KGaA in fortgeschrittenen Gesprächen über einen Kauf von deren Consumer-Health-Sparte, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Merck hatte im Herbst sein sogenanntes OTC-Geschäft zur Disposition gestellt und will sich stattdessen auf seine Pharmasparte etwa mit neuen Krebsmitteln konzentrieren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Die Luft ist raus - Licht und Schatten bei Quartalszahlen. Der Dow Jones Industrial gab am Donnerstag im frühen Handel um 0,37 Prozent auf 24 657,09 Punkte nach. Der Leitindex knüpft damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. Vorschusslorbeeren für die anlaufende Berichtssaison hatten ihm zu Wochenbeginn dorthin verholfen. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Die Luft ist raus - Berichtssaison-Rally beendet. Der Dow Jones Industrial startete am Donnerstag schwächer in den Handel und konnte sich auch im Verlauf nicht zu einem Höhenflug aufraffen. Zur Schlussglocke gab der Leitindex um 0,34 Prozent auf 24 664,89 Punkte nach. Er knüpfte damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:16) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Die Luft ist etwas raus - Weitere Quartalszahlen. Dem Broker IG zufolge dürfte der Leitindex Dow Jones Industrial am Donnerstag 0,11 Prozent schwächer bei 24 721 Punkten eröffnen. Nachdem der Dow an den ersten beiden Handelstagen der Woche noch klar zugelegt hatte, war es für ihn zur Wochenmitte leicht abwärts gegangen. NEW YORK - Am New York Aktienmarkt scheint den Anlegern die Luft allmählich etwas auszugehen. (Boerse, 19.04.2018 - 15:01) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow leicht im Minus - IBM bremst die Stimmung. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab zur Schlussglocke um 0,16 Prozent auf 24 748,07 Punkte nach. Zuvor war das Kursbarometer der Wall Street im engen Rahmen um seinen Schlusskurs vom Vortag geschwankt, als er sein höchstes Niveau seit vier Wochen erreicht hatte. NEW YORK - Nach den Kursgewinnen zu Wochenbeginn ist die Luft an den US-Börsen am Mittwoch etwas dünner geworden. (Boerse, 18.04.2018 - 22:37) weiterlesen...

New York: Dow leicht im Minus - IBM bremst die Stimmung. Der Leitindex Dow Jones Industrial schwankte im engen Rahmen um seinen Schlusskurs vom Vortag, als er sein höchstes Niveau seit vier Wochen erreicht hatte. Zwei Stunden vor Schluss gab das Kursbarometer der Wall Street dann moderat um 0,18 Prozent auf 24 742,59 Punkte nach. NEW YORK - Nach den Kursgewinnen zu Wochenbeginn ist die Luft an den US-Börsen am Mittwoch etwas dünner. (Boerse, 18.04.2018 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger holen Luft - IBM drückt auf Stimmung. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab im frühen Handel moderat um 0,21 Prozent auf 24 734,93 Punkte nach und kam so geringfügig von seinem höchsten Stand seit vier Wochen zurück, den er am Vortag erreicht hatte. Gute Unternehmenszahlen hatten ihn auf dieses Niveau getrieben. Zur Wochenmitte enttäuschte nun aber der IT-Gigant IBM die Anleger mit seinem Ausblick. NEW YORK - Nach den Kursgewinnen zu Wochenbeginn ist die Luft an den US-Börsen am Mittwoch zunächst raus. (Boerse, 18.04.2018 - 17:24) weiterlesen...