Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street ist der Handel am Freitag schwankend gestartet.

25.09.2020 - 16:53:30

New York: Dow trotz Stabilisierung vor tiefroter Woche. Erst taten sich die Anleger mit dem Zugreifen wieder schwerer, weshalb der Dow Jones Industrial schwach startete. Dann aber setzte er seine Stabilisierung vom Vortag doch wieder fort. Zuletzt schaffte er es mit 0,17 Prozent auf 26 861,43 Punkte ins Plus. Damit würde der Leitindex aber dennoch eine trübe Börsenwoche vollenden: Bislang hat er im Vergleich zur Vorwoche fast drei Prozent verloren.

zuletzt mit 0,30 Prozent auf 3256,41 Punkte im Plus einpendelte, schaffte es der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 sogar mit 0,72 Prozent in die Gewinnzone. Er stand zuletzt bei 10 975,27 Punkten.

Im Dow erholten sich die Boeing-Aktien als Spitzenreiter um 3,1 Prozent von ihrem Tief seit Anfang Juni, auf das sie am Vortag gefallen waren. Ermutigende Aussagen der europäischen Flugsicherheitsbehörde zum Krisenjet 737 Max stützten die Aktien. Andeutungen, dass deren Sicherheitsprüfungen im November beendet werden könnten, machte neue Hoffnung, dass die Aufhebung des anhaltenden Flugverbots durch die US-Behörde FAA zum Jahresende vielleicht doch noch realistisch ist.

Zweitbester Dow-Wert und damit auch eine Stütze an der Nasdaq wurden Apple mit einem Anstieg um 1,9 Prozent. Sie zeigten sich damit unbeeindruckt von der Berufung der EU-Kommission gegen ein Urteil des obersten Gerichts der Europäischen Union. Dieses hatte im Juli eine Steuernachforderung der EU-Kommission gegen Apple aus dem Jahr 2016 für nichtig erklärt.

Auch am breiteren Markt war bei einigen Aktienwerten Erholung angesagt. Die zuletzt unter Druck geratenen Tesla-Papiere rückten dieses Mal an der Nasdaq um 4,6 Prozent vor. Gefragt waren außerdem die Papiere von Fluggesellschaften sowie aus dem Reisesektor allgemein. Dort heimsten die Aktien der Kreuzfahrt-Reedereien Carnival und Royal Caribbean jeweils ein Plus von etwa fünf Prozent ein.

Unter Druck gerieten dagegen unter den Nebenwerten die Aktien der Einzelhandelskette Costco. Mit einem Minus von 2,4 Prozent litten sie darunter, dass der Großhändler außerordentliche Kosten zum Schutz der Kunden wegen Corona offengelegt hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Deutliche Verluste - Hoffnung auf Hilfspaket schwindet. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen nach einem verhaltenen Handelsstart deutlich im Minus. NEW YORK - Die schwindenden Hoffnungen auf ein rasches Corona-Hilfspaket in den USA haben die Wall Street am Montag stark belastet. (Boerse, 19.10.2020 - 22:47) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - Unsicherheit um Corona-Hilfpaket. Die wichtigsten Aktienindizes notierten nach einem verhaltenen Handelsstart im Minus. Aktuell ist die Unsicherheit hoch, ob es in den festgefahrenen Gesprächen über ein neues Corona-Hilfspaket doch noch vor den Wahlen Anfang November Bewegung geben wird. NEW YORK - An der Wall Street hat sich die Stimmung zu Wochenbeginn eingetrübt. (Boerse, 19.10.2020 - 20:46) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Bewegung zu Wochenbeginn. Der Dow Jones Industrial schwankte am Montag um seinen Schlussstand vom Freitag und stand zuletzt 0,11 Prozent höher bei 28 638,70 Punkten. Einen Rückschlag auf ein Tief seit einer Woche hatte der US-Leitindex in der Vorwoche umgehend wett gemacht. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger auch zu Wochenbeginn vorsichtig agiert. (Boerse, 19.10.2020 - 17:06) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: US-Börsen vor verhalten positivem Wochenauftakt. Für den Dow Jones Industrial zeichnet sich dank neuer Hoffnung auf ein baldiges Konjunkturpaket aber immerhin ein positiver Start ab: Der Broker IG taxierte den Leitindex eine Stunde vor dem Start 0,2 Prozent höher auf 28 672 Punkte. Einen Rücksetzer auf ein Tief seit einer Woche hatte er in der Vorwoche umgehend wett gemacht. Sollte er weiter steigen, würde ihm bei 28 958 Zählern ein Hoch seit Anfang September winken. NEW YORK - Anleger dürften den US-Börsen am Montag weiter verhalten begegnen. (Boerse, 19.10.2020 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger verlieren auf letzten Metern den Mut. Der Leitindex Dow Jones Industrial rettete einen Tagesgewinn von 0,01 Prozent auf 3483,81 Punkte ins Ziel, während der technologielastige Nasdaq 100 noch ins Minus rutschte und letztlich 0,39 Prozent auf 11 852,17 Zähler verlor. NEW YORK - Vor dem Wochenende hat die Anleger an der Wall Street auf den letzten Metern etwas der Mut verlassen. (Boerse, 16.10.2020 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York: Gute Daten geben Kursen wieder Auftrieb. Damit steuert der bekannteste amerikanische Aktienindex auf ein Wochenplus von knapp 0,8 Prozent zu. Der marktbreite S&P 500 gewann zuletzt 0,84 Prozent auf 3512,61 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 lag mit 1,09 Prozent im Plus bei 12 028,06 Zählern. NEW YORK - An den US-Börsen geht es wieder bergauf: Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag in der ersten Handelsstunde um 1,10 Prozent auf 28 807,97 Punkte. (Boerse, 16.10.2020 - 17:22) weiterlesen...