Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street dürften sich die Kurse am Freitag knapp in der Gewinnzone halten.

04.10.2019 - 14:58:23

Aktien New York Ausblick: Arbeitsmarktdaten locken Anleger leicht aus Defensive. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones etwa eine halbe Stunde vor Handelsbeginn und kurz nach Bekanntgabe der jüngsten US-Arbeitsmarktdaten bei 26 235 Punkten und damit gegenüber dem Vortagesschluss 0,13 Prozent im Plus. Auf Wochensicht zeichnet sich damit bislang trotzdem zum dritten Mal in Folge ein Verlust ab.

allerdings vorbörslich gefragt. Konzernchef Tim Cook hatte sich im Rahmen eines Zeitungsinterviews in Frankreich optimistisch über die weitere Entwicklung gezeigt. Er erwarte einen neuen Wachstumszyklus für Smartphones und sei über die Verkäufe der verschiedenen iPhone-Modelle nicht in Sorge. Gleichzeitig berichtete die japanische "Nikkei Asian Review" ohne nähere Quellenangaben, die Nachfrage nach dem neuen iPhone 11 sei stärker als angenommen.

Die Aktien des Kommunikationsspezialisten Avaya sprangen vor Börsenbeginn sogar um mehr als 16 Prozent nach oben. Das Unternehmen geht eine strategische Partnerschaft mit dem Wettbewerber RingCentral ein, wodurch es künftig eine Cloud-Office-Lösung anbieten kann.

Beim PC- und Druckerhersteller HP Inc führten neue angekündigte Stellenstreichungen dagegen zu einem vorbörslichen Kursverlust von mehr als 5 Prozent. Um den Konzern neu aufzustellen, sollen rund 7000 bis 9000 Stellen wegfallen, wie es zuletzt hieß. Durch den massiven Jobabbau könnte die Anzahl der weltweit Beschäftigten des Unternehmens um über 16 Prozent sinken. HP will damit und mit anderen Maßnahmen jährlich rund eine Milliarde Dollar sparen.

Nachdem die US-Investmentbank Morgan Stanley von ihrer Verkaufsempfehlung zum Tech-Konzern Snap abgerückt ist, legten die Aktien vorbörslich um rund zweieinhalb Prozent zu. Er habe die starke Entwicklung bei den Umsätzen und Gewinnen unterschätzt, schrieb Analyst Brian Nowak in einer Studie. Mit Blick auf die Monetarisierung gebe es in puncto Werbeumsatz pro Nutzer mehr Spielraum nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Rekordrally hält an - Dow über 28 000 Punkten. Als Treiber für neue Bestmarken bei den bedeutenden New Yorker Indizes nannten Börsianer Aussagen des US-Wirtschaftsberaters Larry Kudlow. Dieser sieht ein erstes Abkommen zwischen den USA und China in Reichweite. NEW YORK - Nach einer kurzen Verschnaufpause am Vortag hat neue Hoffnung im Handelsstreit mit China am Freitag die Rekordrally an den US-Börsen wieder aufleben lassen. (Boerse, 15.11.2019 - 22:29) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Rekordrally geht weiter - Dow nimmt die 28 000 Punkte. Als Treiber für neue Bestmarken bei den bedeutenden New Yorker Indizes nannten Börsianer Aussagen des US-Wirtschaftsberaters Larry Kudlow. Dieser sieht ein erstes Abkommen zwischen den USA und China in Reichweite. NEW YORK - Nach einer kurzen Vortagspause hat neue Hoffnung im Handelsstreit mit China am Freitag die Rekordrally an den US-Börsen wieder belebt. (Boerse, 15.11.2019 - 22:16) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordrally bei den großen Indizes geht weiter. Als Grund dafür, dass die bedeutenden New Yorker Indizes allesamt erneut Bestmarken erreichten, nannten Börsianer weitere positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit. Ein erstes Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und Peking zur Beilegung des Handelsstreits kommt laut US-Wirtschaftsberater Larry Kudlow in Reichweite. NEW YORK - Nach einer kurzen Atempause ist die Rekordrally an den US-Börsen am Freitag in die nächste Etappe gegangen. (Boerse, 15.11.2019 - 20:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow wieder auf Rekordjagd erwartet. Als Grund dafür nannten Börsianer weitere positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit. NEW YORK - Nach der gestrigen Atempause dürfte die Wall Street am Freitag wieder Fahrt aufnehmen. (Boerse, 15.11.2019 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow nach Vortagsrekord fast unverändert. Am Ende trat der Dow Jones Industrial galt dabei als schwere Bürde für den New Yorker Leitindex. Am Vortag hatte er erstmals in seiner Geschichte zeitweise die Marke von 27 800 Punkten überwunden. NEW YORK - Die jüngsten Rekorde vor Augen haben es die Anleger an den US-Börsen am Donnerstag gemächlich angehen lassen. (Boerse, 14.11.2019 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Dow lässt Fortschritte im Handelsstreit vermissen. Der Dow Jones Industrial galt dabei als schwere Bürde für den New Yorker Leitindex. Am Vortag hatte der Index erstmals in seiner Geschichte die Marke von 27 800 Punkten überwunden. NEW YORK - Die jüngsten Rekorde vor Augen haben die US-Börsen am Donnerstag schwächer tendiert. (Boerse, 14.11.2019 - 20:08) weiterlesen...