S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street dürften sich die Anleger zum Abschluss einer wohl starken Börsenwoche zunächst zurückhalten.

13.07.2018 - 14:50:24

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert - Geschäftszahlen von Banken im Fokus. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn am Freitag minimal tiefer bei 24 920 Punkten. Auf Wochensicht steht derzeit ein Plus von rund 2 Prozent zu Buche.

weiter von guten Geschäften an den Finanzmärkten und einem glänzend laufenden Geschäft mit Privatkunden. Die Bank habe in allen wichtigen Bereichen besser abgeschnitten als gedacht, schrieb der Experte Gerard Cassidy vom Analysehaus RBC. Börsianer bemängelten allerdings den Ausblick, so dass sich die Aktien im vorbörslichen US-Handel zuletzt kaum von der Stelle bewegten.

Die Anteilsscheine des Wettbewerbers Citigroup verloren vorbörslich rund 1 Prozent. Die Großbank legte zwar nach der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump auch im zweiten Quartal einen überraschend starken Gewinnsprung hin. Allerdings enttäuschten die Erträge im Anleihengeschäft.

Insgesamt schwach fielen die Quartalszahlen von Wells Fargo aus. Das Institut hatte wegen Sonderkosten und geringerer Erlöse deutliche Abstriche machen müssen. Damit büßten die Papiere vorbörslich 3 Prozent ein.

Die US-Regierung gibt derweil ihren Widerstand gegen die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T nicht auf. Nachdem eine Kartellrechtsklage gescheitert war, kündigte das Justizministerium Berufung gegen das Urteil an. Die Aktien von AT&T verloren vorbörslich knapp 2 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Weiter abwärts - Einzelhandel und Techwerte unter Druck. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 2,14 Prozent auf 24 482,81 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit Ende Oktober. Im Jahresvergleich tauchte er wieder in die Verlustzone ab. Schon am Montag war das Kursbarometer zum Auftakt der Thanksgiving-Woche um gut eineinhalb Prozent gefallen. NEW YORK - Der Kursrutsch an der Wall Street ist am Dienstag im frühen Handel ungebremst weiter gegangen. (Boerse, 20.11.2018 - 16:39) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weiter abwärts - Einzelhändler stark unter Druck. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 1,1 Prozent niedriger auf 24 743 Punkte. Damit würde der Dow auf dem niedrigsten Stand seit Ende Oktober in den Handel gehen. Am Montag hatten sich Investoren vor allem von Technologie-Aktien getrennt. NEW YORK - Die hohen Kursverluste vom Wochenbeginn dürften sich am Dienstag noch ausweiten. (Boerse, 20.11.2018 - 14:44) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Herbe Verluste - Apple und Immobiliensorgen (redundanter Absatz entfernt) (Boerse, 19.11.2018 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Herbe Verluste wegen Apple- und Immobiliensorgen. Der Leitindex Dow Jones Industrial büßte zum Auftakt der Thanksgiving-Woche 1,56 Prozent auf 25 017,44 Punkte ein. Er fiel damit auf Monatssicht ins Minus zurück, konnte sich aber knapp über der Marke von 25 000 Punkten behaupten. NEW YORK - Die Wall Street ist am Montag von der anhaltenden Mollstimmung im Technologiesektor und schwachen Anzeichen für den Immobilienmarkt belastet worden. (Boerse, 19.11.2018 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York: Handelsstreit und Apple-Sorgen sorgen für tiefrote US-Börsen. Nach zögerlichem Start weitete der Leitindex Dow Jones Industrial seine Verluste zum Auftakt der Thanksgiving-Woche immer weiter aus und musste dann um die Marke von 25 000 Punkten kämpfen. Mit einem Kursrutsch um 1,79 Prozent auf 24 957,63 Punkten stand er zuletzt ein Stück weit darunter. NEW YORK - Die Wall Street ist am Montag vom anhaltenden amerikanisch-chinesischen Handelsstreit und schwachen Signalen für den Immobilienmarkt belastet worden. (Boerse, 19.11.2018 - 20:10) weiterlesen...

Aktien New York: Handelsstreit und Apple-Sorgen lähmen die US-Börsen. Der Leitindex Dow Jones Industrial mit 0,56 Prozent im Minus bei 2721,03 Punkten. NEW YORK - Die Wall Street ist am Montag angesichts des anhaltenden amerikanisch-chinesischen Handelsstreits schwach in die Thanksgiving-Woche gestartet. (Boerse, 19.11.2018 - 16:45) weiterlesen...